Landkreisbetriebe

Verschiebung der Müllabfuhr wegen "Mariä Himmelfahrt"

13.08.2019 Aufgrund des Feiertages „Mariä Himmelfahrt“ verschieben sich die Termine für die Abfuhr von Restmüll, Biomüll und die Gelbe Tonne im Landkreis Neuburg–Schrobenhausen. Wir bitten Sie daher, in der nächsten Ausgabe Ihrer Zeitung folgende Terminänderungen zu veröffentlichen:
Hinterkaifeck

Nächtliche Laternenwanderungen zum Tatort Hinterkaifeck

12.08.2019 Hinterkaifeck – dieser Name jagt noch heute vielen Menschen einen kalten Schauer über den Rücken. Landkreisführerin Maria Weibl kennt die Geschichte des ungeklärten Mehrfachmordes im Jahr 1922 und bietet für Unerschrockene nächtliche Laternenwanderungen zum Tatort des mysteriösen Verbrechens an.
Öffnungszeiten

Geänderte Öffnungszeiten in der Führerschein-/Zulassungsstelle

11.07.2019 Bitte beachten Sie die nachstehenden Öffnungszeiten für den Monat August in den Führerschein- und Zulassungsstellen in Neuburg a.d.Donau und in der Dienststelle in Schrobenhausen.
Mehr Einwohner im Landkreis

Mehr Einwohner im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

07.08.2019 Die Zahl der Einwohner im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen steigt weiter an. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, lebten zum Stichtag 31. März 2019 insgesamt 96.736 Einwohner in den 18 Gemeinden. Im Vergleich zur Erhebung vom 31. Dezember 2018 (96.680) bedeutet das eine Zunahme allein im 1. Quartal 2019 von 0,05 Prozent (+ 56 Einwohner).
Umleitung

Kreisstraße ND 12 zwischen Sandizell und Klingsmoos gesperrt

31.07.2019 Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen saniert die Brücke über den Schoatgraben an der Kreisstraße ND 12 zwischen Sandizell und Klingsmoos. Die Kreisstraße ND 12 wird deshalb in diesem Bauabschnitt im Bereich der Schoatgrabenbrücke vom 5. August 2019 bis zum 30. August 2019 für den Verkehr komplett gesperrt.
Fernsprechvermittlung

Fernsprechanlage für das Deutsche Museum

31.07.2019 Als Katastrophenschutzbehörde übernimmt das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen auch Aufgaben im Zivilschutz. Dazu gehören nichtmilitärische Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung im Verteidigungsfall. Um auch technisch dafür gerüstet zu sein, ist das Landratsamt mit Kommunikationsmitteln ausgestattet, die unabhängig von der Stromversorgung arbeiten. Noch aus der Zeit des Kalten Krieges stammt eine Anlage zur Fernsprechvermittlung, die nun aus dem Bestand des Landratsamtes an das Deutsche Museum in München übertragen wird.

drucken nach oben