Wirtschaftsförderung Neuburg-Schrobenhausen

Bauer AG

Global Player aus dem Landkreis: die Bauer AG in Schrobenhausen.

Hier sind Sie richtig!

 

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bilden Wirtschaftskraft und Lebensqualität ein starkes Duo. Die vitale Region im weiß-blauen Herzen Bayerns verbindet einzigartige Natur und ein breit gefächertes Kulturangebot mit den Vorzügen eines dynamischen Top-Standortes. Der Slogan „Handwerk bis Hightech“ bringt es auf den Punkt: Das Firmenspektrum reicht vom traditionellen Familienbetrieb bis hin zur Hightech-Schmiede, vom hier verwurzelten Handwerksbetrieb bis hin zum namhaften Global Player. Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist attraktiv und bietet als erfolgreicher Wirtschaftsstandort beste Perspektiven.

 

 

 

 

Wir machen uns stark für Ihren Erfolg!

Mit einer aktiven Wirtschaftsförderung unterstützt der Landkreis die Unternehmen und Betriebe im Neuburg-Schrobenhausener Land. Das Ressort versteht sich als serviceorientierter Dienstleister und starker Partner innerhalb eines weit verzweigten Netzwerkes. Die Wirtschaftsförderung arbeitet eng mit weiteren Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammen und ist kompetente Anlaufstelle für heimische und ansiedlungsinteressierte Unternehmen sowie Existenzgründer.

 

 

Ihre Ansprechpartner

 

Andrea Haslauer

Telefon: (08431) 57-420

E-Mail: andrea.haslauer@lra-nd-sob.de

Zimmer: 217

Anschrift

Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Platz der Deutschen Einheit 1

86633 Neuburg a.d. Donau

 


 

sprungbrett bayern - Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler aller Schularten in Bayern

Nachwuchskräfte zu finden ist nicht einfach.  Ein Weg, offene Ausbildungsplätze zu besetzen, kann über Schnupperpraktika erfolgen – diese ermöglichen es beiden Seiten, sich gegenseitig kennenzulernen und zu prüfen, ob die Chemie und die Einsatzbereitschaft stimmen.

 

Hier dürfen wir Sie auf sprungbrett bayern, der Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler aller Schularten in Bayern, aufmerksam machen. Auf dieser Seite finden Jugendliche aktuelle Praktikumsangebote aus allen Branchen und bewerben sich direkt bei den Firmen ihrer Wahl. Unternehmen können sprungbrett bayern kostenlos im Rahmen ihres Recruitingprozesses nutzen und so potentielle Auszubildende und zukünftige Mitarbeiter erreichen. Speziell für Jugendliche mit Flucht- und Zuwanderungshintergrund in Bayern wurde die „Schwester-Plattform“ sprungbrett intowork entwickelt. Die Verlinkungen zu beiden Praktikumsbörsen finden Sie hier.

 

Beide Plattformen werden finanziert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie von bayme vbm (die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände).

sprungbrett intowork wird zusätzlich gefördert durch die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. und ist Teil des Maßnahmenprogrammes IdA – Integration durch Ausbildung und Arbeit, das die vbw gemeinsam mit der Staatsregierung und der Regionaldirektion Bayern ins Leben gerufen hat. Beide Projekte werden von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im bbw e. V. umgesetzt.

 


04. Juli 2019: IHK für München und Oberbayern -

Unternehmerinnentag 2019

Der Unternehmerinnentag steht in diesem Jahr unter dem Schwerpunktthema "Sichtbar werden und wachsen". Mit Fränzi Kühne von der Digitalagentur "Torben, Lucie und die gelbe Gefahr" ist eine spannende Key-Note-Speakerin an Bord.

Für den humoristischen Abschluss sorgt die Kabarettistin Vera Deckers.

 

Außerdem steht in diesem Jahr ein Barcamp auf dem Programm. Bei diesem Veranstaltungsformat - Typ Adhoc-Konferenz - haben auch die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, spontan ein inhaltliches Angebot zu platzieren und eine Session zu gestalten: mit einem Vortrag, Workshop oder einem unternehmerischen Erfahrungsaustausch. Wer Interesse daran hat, melde sich gern schon im Vorfeld unter gabriele.lueke@muenchen.ihk.de an. Das angebotene Thema sollte auf das Motto des Unternehmerinnentags einzahlen, ansonsten sind die Anbieterinnen ganz frei. Als Session-Angebote sind etwa schon Themen wie "Wachstumsstrategie Growth Hacking", "Visuelle Markenbildung" oder "Erfolgreicher beim Networking mit mehr Diversity" bei der IHK eingetroffen. Außerdem im Programm wieder die Startup-Pitches und als neues Format - passend zum Thema des Tages - drei Wachstums-Pitches, mit denen interessante Unternehmerinnen ihre Wachstumsstrategien vorstellen.

 

Der Unternehmerinnentag kostet wie immer 90 Euro inkl. Mehrwertsteuer, bestehende oder neue Mitglieder der IHK-Facebook-Gruppe facebook.com/groups/unternehmerinnen.digital  zahlen 70 Euro. 

 

Auf einen Blick:

 

Wann:

4. Juli 2019 von 13 bis 19 Uhr

anschließend Networking bei Hugo und Häppchen, Start des Programms ab 13:30 Uhr

 

Wo:

IHK Akademie München und Oberbayern

Orleansstraße 10 -12, 81669 München

 

Kosten:

90 Euro (inkl. gesetzl. MwSt) bzw. 70 Euro für Mitglieder der IHK

Facebook-Gruppe: facebook.com/groups/unternehmerinnen.digital

Anmeldung unter:

www.ihk-muenchen.de/unternehmerinnentag2019

Hier finden Sie auch einen Programmüberblick mit allen Details.

 

Ansprechpartnerin für weitere Fragen ist Dr. Gabriele Lüke Referentin Familie& Beruf, Chancengerechtigkeit

Tel.: 089 5116-1174

E-Mail: gabriele.lueke@muenchen.ihk.de

 

 


10. Juli 2019:  Workshop „Punktgenau.Teambildung – Treffer statt Abseits“ am 10. Juli 2019 im Existenzgründerzentrum Ingolstadt

Teambildung ist eines der zentralen Themen in der modernen Arbeitswelt. Unternehmen, die auf diesem Gebiet aktiv sind, können messbare Erfolge verzeichnen. Doch es reicht nicht, eine Mannschaft zusammen zu stellen und fortan ein automatisches Funktionieren zu erwarten. Teams leben, sie müssen sich anpassen, sie müssen sich verändern, sie müssen agieren und reagieren. Mehr noch: Sie müssen sich permanent neuen Herausforderungen stellen. Und schließlich: Sie sollen erfolgreich sein.

 

Beim Workshop „Treffer statt Abseits“ lernen alle, wie man erfolgreich, mit Freude und Leidenschaft aus den verschiedenen Mitgliedern einer Gruppe/Abteilung ein Team bildet. Auf Basis des modernen Fußballs wird gemeinsam geplant, entwickelt, gearbeitet und trainiert. Zusammen wird die Theorie in die (Fußball)-Praxis umgesetzt. Der Erfolg ist dabei garantiert – auch für all‘ jene, die keinen Bezug zum runden Leder hatten.

 

Ein Seminar, das den einzelnen Mitarbeiter zum wertvollen Teamplayer und den Vorgesetzten zum erfolgreichen Teamleiter macht. Ein Seminar, das Wirkung zeigt – lange über die Veranstaltung hinaus.

 

Zielgruppe
Die Schulung/Veranstaltung richtet sich an Unternehmen, die Teams bilden wollen, bestehende Teams verbessern möchten, Krisen innerhalb von Teams beseitigen wollen, Teams, die auseinanderzufallen drohen, retten möchten sowie an alle, die erfolgreich miteinander und nicht gegeneinander arbeiten möchten.

 

Die Referentin:
Das Seminar wird von Elke Opitz geleitet. Die leidenschaftliche Journalistin und Autorin, die mehr als drei Jahrzehnte Berufserfahrung hat, schult seit über zehn Jahren bundesweit in Unternehmen und in offenen Seminaren Menschen auf allen Gebieten der Kommunikation und im Bereich der Teambildung.

 

Elke Opitz ist zudem Coach beim Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft und gehört darüber hinaus als lizenzierte Fußballtrainerin zum Trainerstab einer U17 Landesliga-Mannschaft. Sie ist dort u.a. für den Bereich der Teambildung verantwortlich.

 

Wann:  10. Juli 2019, 9:00 – 17:00 Uhr
Wo:   Existenzgründerzentrum Ingolstadt, Marie-Curie-Str. 6, 85055 Ingolstadt
Kosten: 

Für im EGZ ansässige Unternehmen 120,00 €, für externe Unternehmen 170,00 €

(jeweils inkl. ges. MwSt., Teilnehmerunterlagen und Verpflegung).

Anmeldung:

Der Workshop ist auf 12 Teilnehmer begrenzt.

Anmeldung bis spätestens 24.06.2019

an Tanja Löwner unter: loewner@egz.de.

 


 

Grossansicht in neuem Fenster: Exportpreis Bayern 2019Der Exportpreis Bayern hat sich fest etabliert. 2019 wird er bereits zum 13. Mal ausgelobt. Die Preisträger beweisen jährlich die internationale Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer bayerischer Unternehmen.

 

Der Wirtschaftspreis wird an Unternehmen mit Sitz in Bayern verliehen, die auf Auslandsmärkten erfolgreich sind. Träger des Wettbewerbs sind das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, der Bayerische Industrie- und Handelskammertag, die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern in Zusammenarbeit mit Bayern International.   

 

Bis zum 31. Juli 2019 haben bayerische Unternehmen mit höchstens 100 Vollzeitbeschäftigten Gelegenheit, sich für den Exportpreis Bayern in den Kategorien Industrie, Handwerk, Dienstleistung, Handel und (erstmals) Genussland zu bewerben. Nähere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen für den Exportpreis finden Sie im Internet unter www.exportpreis-bayern.de.

 

Sie profitieren auf jeden Fall: Ihre Teilnahme zahlt sich auf alle Fälle aus, denn Sie zählen bereits mit dem Einsenden Ihrer Bewerbung zu den Gewinnern: Sie erhalten eine Einladung zum "Exporttag Bayern 2019" und damit die Gelegenheit, eine kostenlose Exportberatung in Anspruch zu nehmen.

 

Das haben Sie davon - als Preisträger: Sie erhalten eine individuell gefertigte Exportpreis-Trophäe eines bayerischen Kunsthandwerkers und eine Gewinnurkunde. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, das Exportpreis-Logo auf allen Firmenunterlagen zu führen.     

Über jeden Preisträger wird ein ca. 2-minütiger Kurzfilm über sein Unternehmen und seine Erfolgsgeschichte gedreht, der auf der Preisverleihung gezeigt und dem Unternehmen anschließend für Werbezwecke in deutscher und englischer Version überlassen wird.

 

Die Preisverleihung    
Die Erstplatzierten jeder Kategorie werden bei einem Abendempfang am 20. November 2019, in der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern, ausgezeichnet.

 

Bewerben Sie sich um den Bayerischen Exportpreis 2019!

 


22.-28.09.2019: China Delegationsreise für Unternehmer

Bereits seit 2015 veranstaltet das im Existenzgründerzentrum Ingolstadt ansässige China Zentrum Bayern jährlich eine Delegationsreise nach China. Das Thema der Reise steht unter dem Motto „Intelligente Produktion / Smart Production“. Besucht werden die Städte Jinan und Yantai in der Shandong Provinz, Ningbo in der Zhejian Provinz sowie Shenzhen in der Kanton Provinz.

 

Während der Reise erhalten die Teilnehmer mehrfach die Möglichkeit, Ihr Unternehmen zu präsentieren, bzw. vorab sogar Wunschunternehmen zu benennen, mit denen Sie in Kontakt treten möchten.

Die Teilnehmer müssen lediglich die Kosten für den Hin- und Rückflug, das Visum sowie einen Pauschalbetrag von 500,00 € tragen. Sämtliche restlichen Kosten, vor Ort in China (Hotelübernachtungen, Transfers, Verpflegung), werden von der CIPA übernommen.

 

Genauere Informationen zur Reise entnehmen Sie bitte der Einladung (pdf).

 


Existenzgründerberatung

 

Grossansicht in neuem Fenster: Logo - ExistenzgründerberatungMit kostenlosen Sprechtagen unterstützen die IHK sowie die Aktivsenioren Existenzgründer und Unternehmer im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Der Weg in die unternehmerische Selbständigkeit birgt Chancen aber auch Risiken. Die Experten beraten schwerpunktmäßig in Fragen der Existenzgründung, helfen aber auch bestehenden Unternehmen.

 

Anmeldung für die  Einzelgespräche unter der Telefonnummer 08431 57420 an folgenden Terminen.

 

Flyer Existenzgründerberatung im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

drucken nach oben