28.12.2020

Zusage für ein zweites Impfzentrum im Landkreis

ImpfzentrumKKH Schrobenhausen

Neben dem bereits bestehenden Impfzentrum in Mühlried soll es künftig auch eines in Neuburg geben. Foto: KKH Schrobenhausen

  • Auch in Neuburg werden künftig Corona-Schutzimpfungen möglich sein

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen erhält ein zweites Impfzentrum. Neben dem bestehenden Standort in Schrobenhausen-Mühlried wird es künftig auch eine Einrichtung in Neuburg geben. „Wir haben die gute Nachricht heute telefonisch von der Regierung von Oberbayern erhalten“, freuen sich Landrat Peter von der Grün und sein Stellvertreter Klaus Angermeier. Sie betonen: „Es sollen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger das Impfangebot nutzen, deswegen ist es wichtig, dass wir auch im nördlichen Landkreis ein Impfzentrum betreiben.“

Um einen raschen Aufbau zu ermöglichen, hat der Landkreis bereits im Vorfeld mögliche Standorte für das Impfzentrum gesucht. „Auch die Stadt Neuburg hat uns dankenswerter Weise bereits Immobilen angeboten. Zuletzt war die Ostend-Turnhalle im Gespräch. Wir müssen nun im Detail prüfen, ob das Impfzentrum an dieser Stelle erreichtet werden kann“, so Peter von der Grün. Hierzu soll es einen Ortstermin geben. Ein genauer Eröffnungstermin steht noch nicht fest, jedoch hat der Landkreis Anfang Februar ins Auge gefasst. Betreiber werden wie bereits im Impfzentrum in Mühlried das Kreiskrankenhaus Schrobenhausen zusammen mit dem BRK-Kreisverband.

drucken nach oben