Weihnachtliche Leckereien im Landratsamt

Plätzchenverkauf 2018

Stellvertretender Landrat Alois Rauscher, Schulleiter Josef Schirm, Projektleiterin Eleonore Ludwig sowie die Schüler der Sophie-Scholl-Schule geben den Startschuss für den Weihnachtsverkauf im Landratsamt. Bild: Landratsamt

Schüler der Sophie-Scholl-Schule verkaufen auch in diesem Jahr wieder Plätzchen und Kerzen aus eigener Herstellung im Foyer der Behörde.

                                

Allerlei süße Versuchungen - von Vanillekipferln über Spritzgebäck bis hin zu Schokoladenbrot und sogar Lebkuchen erwarten die Besucher des Landratsamtes in der Vorweihnachtszeit. Die Förderschüler der Neuburger Sophie-Scholl-Schule bieten im Unterricht gebackene Plätzchen zum Verkauf an. An insgesamt sechs Tagen werden diese Köstlichkeiten, zusammen mit Kerzen aus eigener Herstellung, im Foyer des Landratsamtes verkauft. 

 

Die Schüler wurden zum Verkaufsauftakt von Alois Rauscher, stellvertretender Landrat, im Foyer des Landratsamtes begrüßt. „Eine wirklich schöne Aktion, die die Schüler und Lehrkräfte gemeinsam auf die Beine gestellt haben und die wir jedes Jahr mit Freude unterstützen“, so Rauscher. Mehrere Wochen haben die Schüler der Berufsschulstufen das Projekt vorbereitet. Die handgemachten Kerzen entstanden an den Praxistagen unter der Leitung von Wolfgang Mandlmeier und im Hauswirtschaftsunterricht wurde fleißig gebacken und dekoriert.

 

Als die betreuende Lehrkraft Eleonore Ludwig den Einfall zu dieser Aktion hatte, hat sie sicher nicht mit dieser positiven Rückmeldung gerechnet. Bis die Plätzchen im Landratsamt verkauft werden können, sind viele Schritte notwendig. „Rezeptsuche, Backen, Plakate entwerfen und das Dekorieren des Verkaufsstands – alles erledigen die Schüler mit viele Eifer und Elan“, so Ludwig. Der pädagogische Gedanke, der hinter dem Projekt steht: „Wir möchten unsere Jugendlichen an die Arbeitswelt heranführen und ihnen den Wert ihrer Arbeit zeigen. Sie lernen, wie man ein Produkt herstellt, es abpackt und dann verkauft.“

Bei der heutigen Begrüßung konnte man unschwer erkennen, welche Bedeutung das Projekt für die Schüler hat. Zu Beginn war ihnen vielleicht ein wenig bange, ob ihre Werke auch gut ankommen. Angesichts der Begeisterung, die nicht nur die süßen Versuchungen, sondern auch die Kerzen und die liebevolle Dekoration des Verkaufsstandes ausgelöst haben, gab es sehr bald stolz strahlende Gesichter.

 

Wer die Schüler der Sophie-Scholl-Schule unterstützen und das Weihnachtsgebäck erwerben möchte, hat am 6.12., 11.12., 13.12., 18.12. und 20.12. zwischen 9 und 11 Uhr im Foyer des Landratsamtes die Gelegenheit dazu.

drucken nach oben