26.07.2019

Schülerwohnheim am Berufsschulzentrum feiert Richtfest

Richtfest SChülerwohnheim NeuburgLandratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Stellvertretende Landrätin Sabine Schneider und Zimmerer Johannes Fuchs stoßen auf die Fertigstellung des Rohbaus und Dachaufbaus an.

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen baut auf dem Gelände des staatlichen Berufsschulzentrums an der Monheimer Straße in Neuburg ein Schülerwohnheim mit Mensa. Nachdem im November 2018 der Spatenstich erfolgte, konnte nun Richtfest gefeiert werden. Am Donnerstag, 25. Juli 2019 ging es für die stellvertretende Landrätin Sabine Schneider hoch hinauf auf das Dach des quadratischen Gebäudes, wo sie zusammen mit Zimmerer Johannes Fuchs auf die Fertigstellung des Rohbaus und Dachaufbaus anstieß und weiterhin unfallfreies Gelingen wünschte. Dieses wurde mit dem obligatorischen Zimmermannsspruch besiegelt.

Den Handwerkern dankte Sabine Schneider recht herzlich für ihre hervorragende Leistung. „Sie sind unglaublich fleißig. Im Winter mussten die Arbeiten auf der Baustelle wegen Frost pausieren. Dank Ihres tatkräftigen Einsatzes haben Sie es geschafft, die Zeit fast wieder komplett aufzuholen.“ Somit befinden sich die Arbeiten auf der Baustelle im Zeitrahmen. In dem zweigeschossigen Schülerwohnheim mit Innenhof werden 120 Übernachtungsschüler Platz haben. Zudem befindet sich in dem Gebäude eine Mensa, die den Schülern des staatlichen Berufsschulzentrums zur Verfügung steht.

Die geplante Fertigstellung ist für den Sommer 2020 geplant. Darauf freut sich auch Schulleiter Fritz Füßl: „Ich bin zuversichtlich, dass die Schülerinnen und Schüler zum Schuljahresbeginn 2020/21 einziehen können.“ Für die gute Zusammenarbeit auf der Baustelle bedankte sich Architekt Wolfgang  Obel bei allen am Bau beteiligten Firmen sowie beim Sachaufwandsträger und der Schulleitung. Zum Dank für die geleistete Arbeit lud Sabine Schneider die Handwerker zu einem deftigen Mittagessen im der künftigen Mensa.  

drucken nach oben