Regelpläne

Es wird grundlegend zwischen drei Arten von Regelplänen unterschieden

 

  • B Innerörtliche Maßnahmen
  • C Außerörtliche Maßnahmen
  • D Maßnahmen auf Autobahnen

 

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist jedoch lediglich für Regelpläne der Kategorien B und C zuständig.

 

Hierzu gehören u.a. folgende einschlägige Regelpläne, wobei diese Auflistung nicht abschließend ist und nur die meist auftretenden Fälle abdeckt. Bei Sonderfällen kann ein gesonderter Beschilderungsplan erforderlich sein. Sprechen Sie hier im Vorfeld mit unseren Mitarbeitern. In manchen Fällen bietet sich auch ein vor Ort Termin zur Klärung der Sachlage an.

 

1. B1 Innerörtliche Baumaßnahmen im Straßenbereich
 

1.1.

1.2.

1.3

1.4

1.5

1.6

1.7

1.8

1.9

1.10

1.11

1.12

1.13

1.14

B I/1

B I/2

B I/3

B I/4

B I/5

B I/6

B I/7

B I/8

B I/15

B I/16

B I/17

B I/18

B I/19

B I/20

geringe Verkehrsstärke

geringe Verkehrsstärke

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

3-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

 

 

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

geringe Einengung

deutliche Einengung

geringe Einengung

deutliche Einengung

halbseitige Sperre

halbseitige Sperre mit Lichtsignalanlage (LSA)

Arbeitsstelle in Fahrbahnmitte

beidseitige Einengung

mit Sperrung der 1-streifigen Richtung

Einbahnstraßenregelung

Sperrung einer Straße mit Sackgasse

Sperrung einer Straße mit Sackgasse

Arbeiten im Seitenstreifen ohne Einengung der Fahrbahn

Arbeiten im Seitenstreifen mit Einengung der Fahrbahn

2. B2 Innerörtliche Baumaßnahmen im Gehwegbereich
 

2.1.

2.2.

2.3

2.4

2.5

2.6

2.7

2.8

2.9

2.10

B II/1

B II/2

B II/3

B II/4

B II/5

B II/6

B II/7

B II/8

B II/9

B II/10

 

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

geringe Verkehrsstärke

geringe Verkehrsstärke

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

Geh- oder Radweg

Arbeiten im Gehweg geringe Einengung der Fahrbahn

Arbeiten im Gehweg geringe Einengung der Fahrbahn

Arbeiten im Gehweg geringe Einengung der Fahrbahn

Vollsperrung Gehweg mit Notweg mit geringer Einengung

Vollsperrung Gehweg mit Notweg mit deutlicher Einengung

Vollsperrung Gehweg mit Notweg und deutlicher Einengung

Vollsperrung Gehweg mit Notweg und halbseitiger Sperrung

Vollsperrung Gehweg mit Notweg ohne Einengung de Fahrbahn

Vollsperrung Gehweg mit Notweg und halbseitiger Sperrung (LSA)

 3. B4 Innerörtliche Baumaßnahmen von kurzer Dauer  
 

3.1.

3.2.

B IV/1

B IV/2

2-streifige Fahrbahn

2-streifige Fahrbahn

Einengung eines Fahrstreifens

Einengung mit Sicherungsfahrzeug

4.

C außerörtliche Baumaßnahmen

 

4.1.

4.2.

4.3.

4.4.

4.5

4.6.

4.7.

4.8.

4.9.

C I/1

C I/2

C I/3

C I/4

C I/5

C I/6

C I/7

C I/8

C I/9

Arbeiten im Seitenstreifen

Arbeiten am Fahrbahnrand

Arbeiten am Fahrbahnrand

Arbeiten in der Straße

Arbeiten in der Straße

Arbeiten in der Straße

3-streifige Fahrbahn

3-streifige Fahrbahn

Vollsperrung Fahrbahn

ohne Einengung der Fahrbahn

mit geringer Einengung der Fahrbahn

mit Einengung der Fahrbahn

halbseitige Sperrung

halbseitige Sperrung mit LSA

halbseitige Sperrung

Sperrung einer Spur

Sperrung der 1-streifigen Richtung

mit Behelfsfahrbahn

5.

C außerörtliche Baumaßnahmen von kurzer Dauer

 

5.1.

5.2.

5.3.

5.4.

5.5.

5.6.

5.7.

5.8.

5.9.

C II/1

C II/2

C II/3

C II/4

C II/5

C II/13

C II/14

C II/15

C II/16

Arbeiten in der Straße

Arbeiten in der Straße

bewegliche Arbeitsstelle

Markierungsarbeiten

Vermessungsarbeiten Außerorts

3-streifige Fahrbahn

3-streifige Fahrbahn

3-streifige Fahrbahn

3-streifige Fahrbahn

mit geringer Einengung der Fahrbahn

mit fahrbarer Absperrung

 

 

 

Sperrung einer Spur mit Sicherungsfz.

Sperrung der mittleren Spur mit Sicherungsfz.

Sperrung der 1-streifigen Richtung mit Sicherungsfz.

Sperrung der 1-streifigen Richtung mit Sicherungsfz.

Sperrung der 1-streifigen Richtung mit Sicherungsfz.

 

drucken nach oben