14.09.2018

Für Gartenfreunde: Neue Homepage der Kreisfachberatung

Kreisfachberaterinnen Baues-Pommer Pilz

Die Kreisfachberaterinnen Sabine Baues-Pommer (r.) sowie Katrin Pilz

Wie gestalte ich einen insektenfreundlichen Garten, welche Bäume und Stauden passen zu mir und wie kann ich Pflanzen naturnah schützen? Anregungen und fachkundige Antworten finden Gartenfreunde aber auch Vereine und Gemeinden auf der neuen Homepage der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen: www.neuburg-schorbenhausen.de/gartenkultur-und-landespflege.

Unter dem Motto „Grün ist unser Beruf“ stellen die Kreisfachberaterinnen Sabine Baues-Pommer sowie Katrin Pilz ihr Fachwissen bei Fragen der Gartengestaltung, des Obst- und Gemüseanbaus und zum Pflanzenschutz online zur Verfügung. „Wir halten die Homepage immer aktuell und pflegen neue Erkenntnisse und Entwicklungen mit ein. Zudem erweitern wir unser Angebot um ausgewählte Links auf weiterführende Internetseiten“, betonen die beiden Ingenieurinnen der Landespflege und Landschaftsarchitektur.

Die Kreisfachberaterinnen haben für die Besucher der Homepage zahlreiche Themen aus ihrem Arbeitsbereich zusammengetragen. Neben Informationen für Gartenbauvereine und zu Veranstaltungen der Kreisfachberatung finden sich hier wertvolle praktische Tipps für Gartenbesitzer, Gemeinden aber auch Architekten. Ein besonderer Service sind dabei die Empfehlungslisten Baumarten und Stauden im öffentlichen Raum und im privaten Garten. „Beispielsweise geben wir Empfehlungen für Obstsorten, die sich im Landkreis besonders gut anbauen lassen“, erklärt Katrin Pilz und ergänzt: „Auf der Liste finden sich Informationen zur Erntezeit, zum Wuchs und zum Geschmack. Das erleichtert die Auswahl ungemein.“

Einen Mehrwert erfahren die Nutzer der Homepage auch durch Gestaltungstipps, beispielsweise wie man einen insektenfreundlichen Garten anlegt und welche Pflanzen hierfür besonders gut geeignet sind. Auch wenn Schädlinge und Krankheiten die Pflanzen befallen, wissen die Kreisfachberaterinnen Rat und klären über Schadinsekten sowie Pilze und Bakterien an Bäumen und Sträuchern auf. „Ein Insekt, das uns in diesem Jahr auf Trab gehalten hat, war der Eichenprozessionsspinner. Hier war unsere Expertise stark nachgefragt“, sagt Sabine Baues-Pommer und macht darauf aufmerksam, dass „sich Privatleute, Gartenbauvereine und Gemeinden natürlich auch persönlich an uns wenden können.“

Einen weiteren Themenbereich widmen die Kreisfachberaterinnen dem Baumschutz und der Baumpflege sowohl im privaten als auch öffentlichen Raum. Sie klären über Baumpflegemaßnahmen auf und geben Hinweise zur Baumpflanzung. Auch wenn Bauvorhaben anstehen, ist die Expertise von Sabine Baues-Pommer sowie Katrin Pilz gefragt. Sie beteiligen sich bei der Aufstellung von Bebauungs- und Grünordnungsplänen  und liefern fachliche Stellungnahmen und Gutachten für eine qualifizierte und langfristige Begrünung von Neubaugebieten. Wissenswertes dazu bietet die Homepage, so ist hier ein Merkblatt für Freiflächengestaltung hinterlegt.

Besonders stolz sind die Kreisfachberaterinnen auf die „grünen Schätze“ im Landkreis, die sie auf ihrer Homepage vorstellen. „Wir wollen ein Gartennetzwerk für den Landkreis aufbauen und stellen einige Objekte auf unserer Homepage vor, die einen Besuch wert sind“, so Sabine Baues-Pommer. Neben öffentlichen gärtnerischen Anlagen finden sich hier auch einige private Gärten, die interessierten Besuchern einen Einblick gewähren. Zudem findet sich auf der Homepage auch eine Karte der Natur- und Gartenschätze im Landkreis.

Die Kreisfachberatung hat ihren Sitz im HAUS im MOOS in Karlshuld-Kleinhohenried. Persönliche Termine können telefonisch vereinbart werden unter 08431/57-369 oder -268.

drucken nach oben