Leiter des Gesundheitsamtes geht in den Ruhestand

Gesundheitsamt Bernhard Schmid Ruhestand

Landrat Peter von der Grün (r.) überreichte Dr. Bernhard Schmid (2.v.r.) die Entlassurkunde. Für das langjährige Engagement am Gesundheitsamt dankte auch der stellvertretende Gesundheitsamtsleiter Dr. Johannes Donhauser (2.v.l.) sowie Personalratsvorsitzender Johann Diepold (l.). Foto: Landratsamt

Der Leiter des Gesundheitsamtes Neuburg-Schrobenhausen geht in den wohl verdienten Ruhestand. Dr. Bernhard Schmid erhielt am Dienstag seine Entlassurkunde aus den Händen von Landrat Peter von der Grün, der sich herzlich für das Engagement des Medizinaldirektors bedankte.

Die Urkunde, in der Dr. Schmid für seine für den Freistaat geleisteten Dienste gedankt wird, ist unterzeichnet vom oberbayerischen Regierungs-Vizepräsidenten Walter Jonas. Ein Dankeschön für die hervorragende Zusammenarbeit kam auch von Personalratsvorsitzendem Johann Diepold, der im Namen aller Kollegen die besten Wünsche für den Ruhestand überbrachte.

27 Jahre lang war Dr. Schmid am Gesundheitsamt tätig. Zunächst als Vertretung der Amtsleitung im Staatlichen Gesundheitsamt und ab 1995 als dessen Leiter. Nach dem Studium in Regensburg, der Promotion an der TU München, ersten beruflichen Stationen als Stabsarzt beim Sanitätsbataillon Regensburg sowie am Klinikum Ingolstadt kam der gebürtige Oberpfälzer nach Neuburg. Dort wirkte er als Assistenzarzt bei den Kliniken St. Elisabeth in Neuburg und nahm 1992 seine Anstellung im Gesundheitsamt an.

Dr. Schmid bleiben bis zu seinem Pensionsantritt nur noch wenige Arbeitstage, anschließend stehen für ihn noch Urlaubstage an, um dann pünktlich zu seinem 60. Geburtstag am 31. Mai einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Seinen Ruhestand geht er sportlich an: „Ich freue mich auf Radtouren zusammen mit meiner Frau.“ Außerdem ist er begeisterter Schwimmer und wird sich auch mit Wassersport fit halten. Aber auch das Ruhen solle laut Schmid nicht zu kurz kommen.

 

drucken nach oben