Laptops für Landkreisschulen

Landrat übergibt Laptops an Schulen

Die Digitalisierung der Schulen in der Trägerschaft des Landkreises schreitet voran. Eine Lieferung von 176 Notebooks übergab Landrat Peter von der Grün (rechts) an Matthias Fischer, Leiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums in Neuburg. Foto: Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen stattet die Schulen in seiner Trägerschaft mit mobilen Endgeräten sowohl für den Unterricht vor Ort als auch für den Distanzunterricht aus. Für die Digitalisierung der Schulen schöpft der Landkreis die vorhandenen Fördertöpfe aus und beschafft aktuell rund 1570 Notebooks, Surface Tablets und iPads, die Lehrkräften und der Schülerschaft im Unterricht und als Leihgeräte zur Verfügung gestellt werden können.

 

912 mobile Endgeräte sind bereits in den Schulen angekommen, bei weiteren 661 Geräten steht die Lieferung noch an. Vor kurzem hat das Staatliche Berufliche Schulzentrum 176 Notebooks für den Unterricht erhalten. Landrat Peter von der Grün übergab die neuen Geräte und nutzte die Gelegenheit zu einem Erfahrungsaustausch mit Schulleiter Matthias Fischer, der von sehr guten Abläufen im Distanzunterricht berichten konnte.

Für die Beschaffung der mobilen Endgeräte wendet der Landkreis Mittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro auf, die größtenteils durch Fördermittel des Bundes und des Freistaates finanziert werden. Um den Bedarf der Schulen gezielt zu decken, hat der Landkreis im vergangenen Jahr eine Abfrage durchgeführt. Daraufhin konnte das Ausschreibungsverfahren gestartet werden.  Ein Großteil der Bestellung ist an den Schulen bereits im Einsatz, jedoch stehen wegen Lieferengpässen aufgrund der hohen Nachfrage noch vereinzelt Geräte aus. 

 

drucken nach oben