21.02.2019

Landrat Peter von der Grün leistet seinen Diensteid

Vereidigung Landrat Peter von der GrünStefan Janda Donaukurier

Kreisrat Horst Rössler (r.) nimmt Landrat Peter von der Grün den Diensteid ab. Foto: Janda/Donaukurier

Peter von der Grün hat in der ersten Kreistagssitzung nach seinem Amtsantritt seinen Diensteid geleistet. Gemäß des Gesetzes für kommunale Wahlbeamte nahm das nach dem Lebensalter älteste anwesende Kreistagsmitglied den Eid ab. Damit wurde Kreisrat Horst Rössler die Ehre zuteil, die Vereidigung vorzunehmen.

Da die Kreistagssitzung in die Faschingszeit fiel, hatte sich die Landratsamtsverwaltung einen symbolischen Akt einfallen lassen: Die Landratsstellvertreter Alois Rauscher und Sabine Schneider übergaben den Amtsschlüssel an Peter von der Grün. Dieser bedankte sich bei Alois Rauscher und Sabine Schneider, die seit dem Ausscheiden des Alt-Landrates Roland Weigert im November 2018 die Vertretung übernommen hatten.

 

Von der Grün betonte in seiner ersten Rede vor dem Kreistag, dass ihm eine gute Zusammenarbeit mit den Kreisräten über die Parteigrenzen hinweg wichtig sei.

 

Für Peter von der Grün, der mit der Wahl zum Landrat aus dem Kreistag ausgeschieden ist, rückt Roland Weigert nach. Weigert, der inzwischen Staatssekretär im Wirtschaftsministerium ist, war von 2008 bis 2018 Landrat des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen.   

drucken nach oben