01.12.2020

Landkreis-Impfzentrum ist eingerichtet

Impfzentrum Mühlried steht bereitKreiskrankenhaus Schrobenhausen

Landrat Peter von der Grün (l.) und Kreiskrankenhaus-Geschäftsführer Dr. Holger Koch freuen sich, dass das Corona-Impfzentrum in Schrobenhausen-Mühlried fertig eingerichtet ist. Das Impfzentrum befindet sich in den Räumlichkeiten des bereits bestehenden Corona-Testzentrums.

  • Sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht, kann der Impfbetrieb aufgenommen werden


Das Impfzentrum für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist startklar. Sobald ein Impfstoff zugelassen und den Impfzentren zur Verfügung gestellt wird, kann der Betrieb aufgenommen werden. „Damit sind wir den Anforderungen der Staatsregierung gerecht geworden und halten pünktlich ab dem 15. Dezember 2020 ein Corona-Impfzentrum bereit“, erklärt Landrat Peter von der Grün.


Der Standort befindet sich im ehemaligen Penny-Markt an der Rinderhofer Breite 11 in Schrobenhausen-Mühlried. Dort wird das Impfzentrum an das bereits bestehende Corona-Testzentrum angegliedert. Betrieben wird das Impfzentrum – ebenso wie das Testzentrum – vom Kreiskrankenhaus Schrobenhausen. „Wir haben hier alles unter einem Dach. Aufgrund der bestehenden Infrastruktur und des einheitlichen Betreibers können wir die beiden Einrichtungen optimal nutzen“, erklärt der Landrat, der sich auf einem Ortstermin gemeinsam mit Kreiskrankenhaus-Geschäftsführer Dr. Holger Koch über die künftigen Abläufe im Impfzentrum informierte.


„Zum Start werden wir rund 300 Impfungen pro Tag vornehmen können“, erklärt Dr. Koch und ergänzt: „Geplant ist, den Betrieb sieben Tage pro Woche durchzuführen“.
Neben dem Impfzentrum stehen auch die mobilen Impfteams bereit. Sie werden direkt vor Ort – beginnend in Neuburg – in stationären Einrichtungen wie z.B. Seniorenheimen Impfungen vornehmen können. Diese Aufgabe übernimmt der BRK-Kreisverband Neuburg-Schrobenhausen.

drucken nach oben