22.11.2018

Kindertag im Landratsamt

Kindertag im Landratsamt 2018

Mit einem ganz exklusiven Termin starten die Kinder in einen erlebnisreichen Tag. Nachdem die Betreuerinnen Anne Heiß vom Jugendamt, Rosemarie Eitelhuber vom Personalrat sowie die stellv. Personalratsvorsitzende Bianca Kleber die Kinder begrüßt hatten, empfing der stellv. Landrat Alois Rauscher den Nachwuchs seiner Mitarbeiter im Landratsbüro. Die Kinder stellten viele Fragen zum Arbeitsalltag eines Landrats. Sie waren bestens informiert und wollten wissen: „Wo ist denn der alte Landrat?“ Die Antwort hatte eines der Kinder gleich parat: „Er ist jetzt im Landtag und darf deshalb nicht mehr Landrat sein.“ Alois Rauscher freute sich über das politische Interesse und zeigte sich beeindruck: „Manch ein Erwachsener weiß das nicht!“

Da die Kinder den Rest des Tages im Haus im Moos verbringen sollten, erfuhren sie vom Landkreischef Wissenswertes über das Haus im Moos, das Donaumoos und natürlich auch über die dort lebenden Wisente.

Dann ging es im Bus nach Kleinhohenried, wo erst einmal eine Brotzeit serviert wurde. Nachdem die Kinder gestärkt waren, wurden sie von der Umweltpädagogin Ingrid Kulozik begrüßt. Nach einer Vorstellungsrunde ging die Gruppe zu den Wisenten und anschließend in das Museumshaus. Dort suchten die Kinder in den Räumen nach Gegenständen, die es vor hundert Jahren noch nicht gegeben hatte. Nichts blieb unentdeckt. Auf dem Rückweg zur Werkstatt sammelten sie Bastelmaterial. In der Werkstatt wurde dann fleißig gebohrt, gesägt und geklebt. Es kamen kreative Werke zustande. Nach so viel Arbeit machte sich der Hunger bemerkbar. Im „Rosinger Hof“ erwartete die Gruppe ein köstliches Mittagessen mit Schnitzel, Pommes frites und Salat. Und dann ging es auch schon wieder mit dem Bus zurück ins Landratsamt. Dort wurden die Kinder bereits freudig von ihren Eltern erwartet. Stolz präsentierten sie ihre tollen Bastelarbeiten.

drucken nach oben