Wirtschaftsförderung Neuburg-Schrobenhausen

Bauer AG

Global Player aus dem Landkreis: die Bauer AG in Schrobenhausen.

Hier sind Sie richtig!

 

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bilden Wirtschaftskraft und Lebensqualität ein starkes Duo. Die vitale Region im weiß-blauen Herzen Bayerns verbindet einzigartige Natur und ein breit gefächertes Kulturangebot mit den Vorzügen eines dynamischen Top-Standortes. Der Slogan „Handwerk bis Hightech“ bringt es auf den Punkt: Das Firmenspektrum reicht vom traditionellen Familienbetrieb bis hin zur Hightech-Schmiede, vom hier verwurzelten Handwerksbetrieb bis hin zum namhaften Global Player. Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist attraktiv und bietet als erfolgreicher Wirtschaftsstandort beste Perspektiven.

 

 

 

Wir machen uns stark für Ihren Erfolg!

Mit einer aktiven Wirtschaftsförderung unterstützt der Landkreis die Unternehmen und Betriebe im Neuburg-Schrobenhausener Land. Das Ressort versteht sich als serviceorientierter Dienstleister und starker Partner innerhalb eines weit verzweigten Netzwerkes. Die Wirtschaftsförderung arbeitet eng mit weiteren Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammen und ist kompetente Anlaufstelle für heimische und ansiedlungsinteressierte Unternehmen sowie Existenzgründer.

 

 

Ihre Ansprechpartner 

Andrea Haslauer

Telefon: (08431) 57-420

E-Mail: andrea.haslauer@lra-nd-sob.de

Zimmer: 217

Stefanie Bindauf

Telefon: (08431) 57-443

E-Mail: stefanie.bindauf@lra-nd-sob.de

Zimmer: 217

Anschrift

Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Platz der Deutschen Einheit 1

86633 Neuburg a.d. Donau

 


Existenzgründerberatung


Mit kostenlosen Sprechtagen unterstützen dGrossansicht in neuem Fenster: Logo - Existenzgründerberatungie IHK sowie die Aktivsenioren Existenzgründer und Unternehmer im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Der Weg in die unternehmerische Selbständigkeit birgt Chancen aber auch Risiken. Die Experten beraten schwerpunktmäßig in Fragen der Existenzgründung, helfen aber auch bestehenden Unternehmen.

 

Anmeldung für die Einzelgespräche unter der Telefonnummer 08431 57-420 oder 08431 57-443.


Flyer Existenzgründerberatung im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

 

 


Gründerpreis Ingolstadt 2019/2020 – Voting Publikumspreis

Bei einer Existenzgründung sind diverse Herausforderrungen zu bewältigen und Fragen zu beantworten. Neben den monatlichen Beratungstagen, die von Seiten der Wirtschaftsförderung des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen angeboten werden, gibt es für Gründer/innen und junge Unternehmen die Möglichkeit, sich am Gründerpreis Ingolstadt zu beteiligen.

 

Neben attraktiven Sach- und Geldpreisen für die Gewinner erhalten die Teilnehmer Unterstützung bei der Entwicklung des Geschäftskonzepts, Hilfe bei der Erstellung eines Businessplans für ihre Geschäftsidee sowie kontinuierliche Unterstützung und Beratung bei den ersten Schritten ins Unternehmertum.

 

Bedingt durch die Corona-Präventivmaßnahmen wurde in diesem Jahr neben zwei Fachjurypreisen ein Online-Publikumspreis ins Leben gerufen. 19 Bewerber stellen sich hierfür per Video vor.

 

Die Abstimmung erfolgt online und läuft bis zum 10.07.2020.

 

Weitere Information sowie die Möglichkeit zur Abstimmung finden Sie unter folgendem Link: https://www.gruenderpreis-in.de/


08.07.2020 Web-Seminar "Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse - So funktioniert die Anerkennung im IHK-Bereich"

Sie möchten Fachkräfte ‎mit ausländischen ‎Abschlüssen ‎beschäftigen oder tun ‎dies bereits?‎ Sie beraten in einer ‎Beratungsstelle oder ‎Behörde Personen mit ‎ausländischen ‎Bildungsabschlüssen oder sind mit dem Thema Berufsanerkennung betraut worden?

 

Die IHK für München und Oberbayern lädt alle Interessierten herzlich ein, in  einem kostenlosen Web-Seminar am 8.Juli 2020 von 15:00 bis 16:30 Uhr mehr zum Thema Berufsanerkennung zu erfahren:

  • Was bedeutet berufliche Anerkennung?
  • Wann ist eine Anerkennung notwendig und nützlich?
  • Wie funktioniert das Anerkennungsverfahren im IHK Bereich?
  • Für welche Personen kommt eine Berufsanerkennung in Frage?
  • Kann man auch ohne Nachweise eine Anerkennung beantragen?
  • Wie können Defizite bei einer Teilanerkennung ausgeglichen werden?
  • Und welche Vorteile haben Sie als Arbeitgeber?

 

Bitte melden Sie sich bis zum 3. Juli 2020 unter folgendem Link zur Veranstaltung an (zudem können Sie Fragen vorab stellen an die Ansprechpartnerinnen, die im Link genannt sind) :

https://www.ihk-muenchen.de/veranstaltung/detail.jsp?id=21689&ccache=Y

 


Terminverschiebung: 02.07.2020 Neustart in Österreich-Schweiz-Tschechien

Return to Export – Der Freistaat Bayern und die an Bayern angrenzenden Auslandshandelskammern (AHKn) in Österreich, der Schweiz und in Tschechien unterstützen in diesen bedeutenden Nachbarmärkten mit einem Projektangebot der ganz besonderen Art.

In einem kostenfreien Web-Seminar informieren die drei Experten der AHKn über die Märkte und stellen ein Marktzugangsprojekt vor, welches ausschließlich bayerischen Unternehmen vorbehalten ist. Durch das bayerische Förderprogramm „Go International“ können bis zu 40.000 Euro für die Erschließung neuer Zielmärkte im Ausland gefördert werdem. Das Exportprojekt dient dem Marktauf- und -ausbau, der Vertriebspartnersuche und bietet Informationen über passende Vermarktungsstrategien sowie mögliche Geschäftsrepräsentanzen oder Gründungen vor Ort.

 

Terminverschiebung:
Aufgrund einer technischen Umstellung wird das Web-Seminar vom 24.06.2020 auf den 02.07.2020 verschoben.


Neuer Termin: Donnerstag, 02.07.2020 von 10.00 bis 11.00 Uhr
Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an:
Web-Seminar Neustart in Österreich - Schweiz - Tschechien.

Die Teilnahme ist kostenfrei, jedoch anmeldepflichtig.

Es handelt sich um ein browserbasiertes Web-Seminar, bei dem man sich auch anonym zuschalten kann. Nach den Kurzpräsentationen der drei Länder und Vorstellung des Projekts hat man die Möglichkeit, Einzelgespräche zu vereinbaren und in den direkten Austausch mit den Experten der AHKn zu gehen.


Energie Start-up Bayern 2020 gesucht!

IHKDer Gründerwettbewerb "Energie Start-up Bayern", den das Bayerische ‎Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Landesentwicklung nach 2016 und ‎‎2018 zum dritten ‎Mal durchführt, ist Anfang Juni gestartet. Ausgezeichnet werden ‎junge Unternehmen ‎mit neuen Geschäftsmodellen und Technologien für eine ‎nachhaltige Energiezukunft ‎in Bayern. Auf die Gewinner warten Preisgelder in ‎Höhe von insgesamt 30.000 Euro. ‎Unbezahlbar sind die Kontakte, die die ‎Teilnehmer während des Wettbewerbs ‎knüpfen können: Zahlreiche potenzielle ‎Investoren aus der Energiebranche werden ‎auf die teilnehmenden Start-ups ‎aufmerksam. ‎

Im Fokus stehen dabei die großen Trends Digitalisierung, Versorgungssicherheit ‎und ‎Wasserstoff. Eine Bewerbung steht allen Start-ups mit Energiebezug offen.‎

Die Anmeldung zum Wettbewerb ist online bis zum 10. August 2020 unter ‎http://www.energie-startup.bayern kostenlos möglich. ‎

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

 


 

Terminverschiebung !

28.11.2020: STROMAUFWÄRTS Gründerfestival für die Region Ingolstadt

 

#entertheentrepreneurship

Unter diesem Motto steht das Gründerfestival STROMAUFWÄRTS, das die Innovationskraft der Region 10 zum ersten Mal an einem Ort an einem Tag bündelt.

 

Dazu wird das brigk und die IHK für München und Oberbayern Geschäftsstelle Ingolstadt – zahlreiche kreative und innovative Köpfe aus der Region, die sich auch unter dem Begriff Entrepreneur zusammenfassen lassen, unter einem Dach vereinen. Um so ihre Erfolgsstories sichtbar zu machen und Gründungsinteressierte zu inspirieren sowie zu motivieren, selbst die Ärmel hochzukrempeln und loszulegen.

 

Wann: 28.11.2020 ab 12:00 Uhr

Wo: Kulturzentrum neun Ingolstadt

 

Weitere Informationen finden Sie online.

 

 


22.03.2020 Auszeichung BAYERNS BEST 50 - Bewerben Sie sich!

Bereits zum 19. Mal wird dieses Jahr die vielbeachtete Auszeichnung BAYERNS BEST 50 an besonders erfolgreiche Unternehmen aus dem Freistaat Bayern vergeben. Die Bewerbungsphase für BAYERNS BEST 50 endet am 24. April 2020.

 

Im Fokus des vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie vergebenen Mittelstandspreises stehen auch in diesem Jahr wieder überdurchschnittlich erfolgreiche Unternehmen, die sich für die renommierte Auszeichnung BAYERNS BEST 50 qualifizieren.

 

Da der Erfolg der bayerischen Wirtschaft im Wesentlichen auf den außergewöhnlichen Leistungen sowie der ungebrochenen Innovationskraft der in Bayern ansässigen Unternehmen beruht, werden die „50 besten Mittelständler“ des Landes durch Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger persönlich ausgezeichnet. Die feierliche Preisverleihung findet am Montag, den 20. Juli 2020 auf Schloss Schleißheim statt.

 

Da sich viele Mittelständler in Bayern zudem durch soziales Engagement und nachhaltiges Unternehmertum vom Wettbewerb abheben, vergibt das Bayerische Wirtschaftsministerium zusätzlich an zwei besonders erfolgreiche Ausbildungsbetriebe den begehrten Sonderpreis für überdurchschnittliches Ausbildungsengagement.

 

Weitere Informationen zur Auszeichnung und dem Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.bb50.de

 

 


23.11.2020 Innovationspreis Bayern 2020 – jetzt bewerben!

 

Zur Auszeichnung und Würdigung besonders erfolgreicher Innovationen bayerischer Unternehmen wird in diesem Jahr erneut der Innovationspreis Bayern verliehen.

Prämiert werden Produkt- und Verfahrensinnovationen sowie technologieorientierte Dienstleistungen, die vor nicht mehr als vier Jahren auf dem Markt eingeführt worden sind.

Der Preis wird in folgenden Kategorien als Ehrenpreis verliehen:

 

  • 1., 2. und 3. Hauptpreis
  • Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern
  • Start-ups, nicht älter als fünf Jahre
  • Kooperation Wirtschaft und Wissenschaft
  • Sonderpreis der Jury


Die festliche Preisverleihung findet am 23.11.2020 im Deutschen Museum in München statt.

Bis zum 3. April 2020 können sich Unternehmen - unabhängig von Branche und Unternehmensgröße - um den Innovationspreis Bayern 2020 online bewerben.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter: www.innovationspreis-bayern.de

 


sprungbrett bayern - Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler aller Schularten in Bayern

Nachwuchskräfte zu finden ist nicht einfach.  Ein Weg, offene Ausbildungsplätze zu besetzen, kann über Schnupperpraktika erfolgen – diese ermöglichen es beiden Seiten, sich gegenseitig kennenzulernen und zu prüfen, ob die Chemie und die Einsatzbereitschaft stimmen.

 

Hier dürfen wir Sie auf sprungbrett bayern, der Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler aller Schularten in Bayern, aufmerksam machen. Auf dieser Seite finden Jugendliche aktuelle Praktikumsangebote aus allen Branchen und bewerben sich direkt bei den Firmen ihrer Wahl. Unternehmen können sprungbrett bayern kostenlos im Rahmen ihres Recruitingprozesses nutzen und so potentielle Auszubildende und zukünftige Mitarbeiter erreichen. Speziell für Jugendliche mit Flucht- und Zuwanderungshintergrund in Bayern wurde die „Schwester-Plattform“ sprungbrett intowork entwickelt. Die Verlinkungen zu beiden Praktikumsbörsen finden Sie hier.

 

Beide Plattformen werden finanziert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie von bayme vbm (die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände).

 

sprungbrett intowork wird zusätzlich gefördert durch die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. und ist Teil des Maßnahmenprogrammes IdA – Integration durch Ausbildung und Arbeit, das die vbw gemeinsam mit der Staatsregierung und der Regionaldirektion Bayern ins Leben gerufen hat. Beide Projekte werden von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im bbw e. V. umgesetzt.

 

drucken nach oben