25.10.2018

Gesundheitsamt empfiehlt Grippeschutzimpfung

Grippeschutzimpfung

Angesichts der bevorstehenden Influenza-Saison 2018/19 empfiehlt das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen eine Grippeschutzimpfung. Die rechtzeitige Impfung ist nach wie vor die wirksamste Vorbeugemaßnahme. Ratsam ist die Maßnahme vor Beginn der winterlichen Grippe-Saison im Oktober oder November und muss jedes Jahr wiederholt werden. Da sich die Virenstämme laufend ändern, werden vor jeder Grippesaison neue Impfstoffe entwickelt. Daher ist die Grippeschutzimpfung jedes Jahr aufs Neue ratsam. Aktuell wird der tetravalente 4-fach-Impfstoff gegen Influenza geimpft.

 

Bei der echten Virusgrippe (Influenza) handelt es sich nicht um einfache Erkältungskrankheit oder ein „grippaler Infekt“. Sie ist eine ernsthafte Erkrankung, insbesondere für ältere Menschen und Personen mit Grunderkrankungen sowie Schwangere, denn aufgrund einer Influenza können möglicherweise schwerwiegende Komplikationen auftreten. Ebenfalls Ratsam ist eine vorbeugende Impfung für medizinisches Personal in Krankenhäusern, Alten-/Pflegeheimen und Arztpraxen, denn sie können sich durch die Vielzahl von Kontakten mit Patienten und Bewohnern leichter mit Grippeviren infizieren. Außerdem besteht das Risiko, dass sie das Virus unbewusst an die Patienten und Bewohner weitergeben.

Der beste Schutz vor Ansteckung ist die jährliche Influenza-Impfung.

 

Empfohlen wird die Impfung für die von der Ständigen Impfkommission genannten Risikogruppen:

  • Menschen über 60 Jahre
  • chronisch Kranke jeden Alters
  • Schwangere
  • medizinisches Personal

 

Weitere Informationen zum Impfen bietet das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen auf seiner Internetseite an.

drucken nach oben