07.04.2020

Auch über Ostern im Einsatz

FüGKLandratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Die FüGK bei der Lagebesprechung im Landratsamt: FüGK-Leiterin Katharina Huber, Versrogungsarzt Rüdiger Vogt, Amtsarzt Dr. johannes Donhauser, Landrat Peter von der Grün, Katastrophenschutzleiter Matthias Hentschel. Foto: Landratsamt

Während der Corona-Pandemie ist das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes auch am Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag von 10 bis 13 Uhr besetzt. Bürgerinnen und Bürger, die Kontakt mit einer auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) positiv getesteten Person hatten, können sich auch an den Feiertagen unter der Telefonnummer 08431/57-555 an das Gesundheitsamt wenden.

Darüber hinaus ist die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) des Landratsamtes auch über die Osterfeiertage rund um die Uhr im Einsatz, um rasch auf aktuelle Ereignisse reagieren zu können. Mit der Ausrufung des Katastrophenfalls in Bayern am 16. März 2020 ist die FüGK zusammengetreten. Als Katastrophenschutzbehörde hat das Landratsamt die Aufgabe, die Maßnahmen und Hilfskräfte zur Bewältigung der Corona-Pandemie im Landkreis zu koordinieren. Das reicht von Bedarfsfeststellungen und  Beschaffungen bis hin zum Aufbau neuer Strukturen, wie dem Not-Krankenhaus in Neuburg und den Fieber-Ambulanzen in Schrobenhausen. Zudem erfolgt eine regelmäßige Abstimmung mit übergeordneten Behörden sowie eine tägliche Lagemeldung an die Regierung von Oberbayern sowie das Innenministerium.   Die FüGK steht unter der Leitung von Landrat Peter von der Grün sowie Abteilungsleiterin Katharina Huber. Dem Stab gehören zudem der Leiter des Katastrophenschutzes Matthias Hentschel, Mitarbeiter des Landratsamtes, Gesundheitsamtsleiter Dr. Johannes Donhauser, der Versorgungsarzt Rüdiger Vogt, sowie Fachberater der Hilfsorganisationen an.  

 

drucken nach oben