Zum Inhalt, zur Navigation oder zur Startseite springen.

Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen | Online: https://www.neuburg-schrobenhausen.de/

header-gewässerLandratsamt Neuburg-Schrobenhausen – header - stadtwall schrobenhausenLandratsamt Neuburg-Schrobenhausen – header - Gemeinde BergenLandratsamt Neuburg-Schrobenhausen – header - jagdschloss grünauLandratsamt Neuburg-Schrobenhausen – header - enten am teichLandratsamt Neuburg / Ingrid Laux – Radweg BertoldsheimLandratsamt Neuburg-Schrobenhausen – header - rennertshofenLandratsamt Neuburg-Schrobenhausen – header - weicheringCarolin Thiersch – header-moosCarolin Thiersch – header-wisente

Aktuelle Entwicklungen

30.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 202 Personen aus dem Landkreis mit SARS-CoV-2 infiziert
  • Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI bei 119,2

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet am Freitag, 30.10.2020, 13 Uhr, 33 Neuinfektionen und 27 Genesungen. Damit sind aktuell 202 Landkreisbürger mit SARS-Cov-2 infiziert.


Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 768 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 548 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand: 29.10.2020, 12.00 Uhr).


7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen:
Laut LGL: 168,55 (Stand 30.10.2020, 8:00 Uhr
Laut RKI: 119,2 (Stand 30.10.2020, 0:00 Uhr)

Stand 30.10.2020 12:00 Uhr

derzeit infiziert
Aresing 8
Berg im Gau 1
Bergheim 0
Brunnen 4
Burgheim 1
Ehekirchen 5
Gachenbach 6
Karlshuld 34
Karlskron 8
Königsmoos 5
Langenmosen 0
Neuburg a.d.Donau 64
Oberhausen 5
Rennertshofen 1
Rohrenfels 5
Schrobenhausen 51
Waidhofen 1
Weichering 3
Summe 202

29.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 196 Personen aus dem Landkreis mit SARS-CoV-2 infiziert
  • Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI bei 138,7

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet am Donnerstag, 29.10.2020, 12 Uhr, 31 Neuinfektionen und eine Genesung. Damit sind aktuell 196 Landkreisbürger mit SARS-Cov-2 infiziert.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 735 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 521 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand: 29.10.2020, 12.00 Uhr).

7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen:

  • Laut LGL: 128,46 (Stand 28.10.2020, 8:00 Uhr
  • Laut RKI: 138,7 (Stand 29.10.2020, 0:00 Uhr)

28.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 166 Personen aus dem Landkreis mit SARS-CoV-2 infiziert
  • Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI bei 128,5

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet am Mittwoch, 28.10.2020, 12 Uhr, 24 Neuinfektionen und 3 Genesungen. Damit sind aktuell 166 Landkreisbürger mit SARS-Cov-2 infiziert.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 704 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 520 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand: 28.10.2020, 12.00 Uhr).
7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen:

  • Laut LGL: 110,99 (Stand 27.10.2020, 8:00 Uhr
  • Laut RKI: 128,5 (Stand 28.10.2020, 0:00 Uhr)

27.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 145 Personen aus dem Landkreis mit SARS-CoV-2 infiziert
  • Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI bei 111,0

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet am Dienstag, 27.10.2020, 12 Uhr, 20 Neuinfektionen und 7 Genesungen. Damit sind aktuell 145 Landkreisbürger mit SARS-Cov-2 infiziert.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 680 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 517 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand: 27.10.2020, 12.00 Uhr).
7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen:

  • Laut LGL: 110,99 (Stand 26.10.2020, 8:00 Uhr)
  • Laut RKI: 111,0 (Stand 27.10.2020, 0:00 Uhr)

 

 


26.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 132 Personen aus dem Landkreis mit SARS-CoV-2 infiziert
  • Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI bei 111,0

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet am Montag, 26.10.2020, 12 Uhr, 15 Neuinfektionen und 13 Genesungen. Damit sind aktuell 132 Landkreisbürger mit SARS-Cov-2 infiziert.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 660 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 510 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand: 26.10.2020, 12.00 Uhr).

7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen:

  • Laut LGL: 103,80 (Stand 25.10.2020, 8:00 Uhr
  • Laut RKI: 111,0 (Stand 26.10.2020, 0:00 Uhr)

 

 


23.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 126 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • Sieben-Tage-Inzidenz überschreitet den Grenzwert

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet heute 21 Neuinfektionen und fünf Genesungen. Damit sind aktuell 126 Landkreisbürger mit COIVID-19 infiziert.

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 615 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 471 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 23.10.2020, 12.00 Uhr).

 

7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen umgerechnet auf 100.000 Einwohner:

Laut LGL: 72,97 (Stand 22.10.2020, 8:00 Uhr siehe https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/#landkreise

 Laut RKI: 64,7 (Stand 23.10.2020, 0:00 Uhr), siehe: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

 

Weitere Informationen: Verordnung zur Änderung der Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und der Einreise-Quarantäneverordnung vom 22. Oktober 2020

 
 

22.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 110 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 594 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 466 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet 28 Neuinfektionen und drei Genesungen. Damit sind aktuell 110 Landkreisbürger mit COIVID-19 infiziert.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 594 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 466 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 22.10.2020, 14.00 Uhr).

Da 7-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt weiterhin über dem Grenzwert von 50.

7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen umgerechnet auf 100.000 Einwohner:


Laut LGL: 72,97 (Stand 22.10.2020, 8:00 Uhr siehe https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/#landkreise


Laut RKI: 57,6 (Stand 22.10.2020, 0:00 Uhr), siehe: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

 

Rote Ampel im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Da die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis weiterhin über dem Grenzwert von 50 liegt, gelten im Landkreis folgende Maßnahmen der so genannten Bayerischen Corona-Ampel:.

 

Bei einem Wert über 50 gelten folgende Regeln für die Stufe rot:

  • Maximal fünf Personen oder 2 Hausstände bei Kontakten, privaten Feiern und im öffentlichen Raum
  • Maskenpflicht, wo Menschen dicht und länger zusammen sind, unter anderem in öffentlichen Gebäuden, Arbeitsstätten, Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten, auch am Platz in Schulen ab der 5. Jahrgangsstufe und Hochschulen
  • Sperrstunde ab 22 Uhr, Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen ab 22 Uhr, Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen ab 22 Uhr

 

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gibt täglich auf seiner Internetseite unter https://www.stmgp.bayern.de die Landkreise und kreisfreien Städte bekannt, in denen laut Feststellung des Robert Koch-Instituts oder des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eine Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 50 pro 100 000 Einwohner überschritten wird. 

Die jeweiligen Regelungen gelten vor Ort ab dem Folgetag, nachdem der Landkreis oder die Stadt erstmals in der Ampel-Bekanntmachung aufgelistet ist.

 


21.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 85 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 566 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 463 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet 17 Neuinfektionen. Damit sind aktuell 85 Landkreisbürger mit COIVID-19 infiziert.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 566 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 463 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 21.10.2020, 14.00 Uhr).

Da die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis weiterhin über dem Grenzwert von 50 liegt, gelten die Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung für die bayerischen Kommunen und Landkreise, die den Inzidenzwert von 50 überschreiten (rote Ampel).

 

7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen umgerechnet auf 100.000 Einwohner:

Laut LGL: 65,77 (Stand 21.10.2020, 8:00 Uhr siehe https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/#landkreise

 

 Laut RKI: 54,5 (Stand 21.10.2020, 0:00 Uhr), siehe: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

 

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gibt täglich auf seiner Internetseite unter https://www.stmgp.bayern.de die Landkreise und kreisfreien Städte bekannt, in denen laut Feststellung des Robert Koch-Instituts oder des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eine Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 50 pro 100 000 Einwohner überschritten wird.  Die jeweiligen Regelungen gelten vor Ort ab dem Folgetag, nachdem der Landkreis oder die Stadt erstmals in der Ampel-Bekanntmachung aufgelistet ist.


20.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 68 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 549 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 463 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet heute 21 genesene Personen sowie zehn Neuinfektionen. Damit sind aktuell 68 Landkreisbürger mit COIVID-19 infiziert. Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 549 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 463 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 20.10.2020, 14.00 Uhr).

Da die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis weiterhin über dem Grenzwert von 50 liegt, gelten die Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung für die bayerischen Kommunen und Landkreise, die den Inzidenzwert von 50 überschreiten.
7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen umgerechnet auf 100.000 Einwohner: Laut LGL: 65,77 (Stand 19.10.2020, 8:00 Uhr siehe https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/#landkreise Laut RKI: 61,7 (Stand 20.10.2020, 0:00 Uhr), siehe: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gibt täglich auf seiner Internetseite unter https://www.stmgp.bayern.de die Landkreise und kreisfreien Städte bekannt, in denen laut Feststellung des Robert Koch-Instituts oder des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eine Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 50 pro 100 000 Einwohner überschritten wird.
 
Coronafallzahlen Gemeinden 20.10.2020

19.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 79 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 539 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 442 als genesen


Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet 20 weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung (vom 16.10.2020). Elf Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 79 Landkreisbürger infiziert.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 539 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 442 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 19.10.2020, 8.00 Uhr).
Da die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis über dem Grenzwert von 50 liegt, gelten die Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung für die bayerischen Kommunen und Landkreise, die den Inzidenzwert von 50 überschreiten.


7-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen umgerechnet auf 100.000 Einwohner:
Laut LGL: 56,52 (Stand 17.10.2020, 8:00 Uhr siehe https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/#landkreise
Laut RKI: 66,8 (Stand 19.10.2020, 0:00 Uhr), siehe: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4


Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gibt täglich auf seiner Internetseite unter https://www.stmgp.bayern.de die Landkreise und kreisfreien Städte bekannt, in denen laut Feststellung des Robert Koch-Instituts oder des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eine Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 50 pro 100 000 Einwohner überschritten wird.

 

Verteilung Infektionszahlen Corona - 19.10.2020

 


18.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 70 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete sieben weitere Neuinfektionen sowie drei Genesungen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 70 Landkreisbürger infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einem Zeitraum von sieben Tagen, liegt bei 51,25.

Aufgrund der Überschreitung des Grenzwertes von 50 gelten seit Samstag, 17. Oktober 2020, die Reglungen, die Bayerische Staatsregierung für das Überschreiten des Grenzwertes am 16. Oktober 2020 sowie am 18. Oktober 2020 getroffen hat.

 

Ab der Überschreitung des Grenzwertes der 7-Tage-Inzidenz von 50 gelten folgende Maßnahmen:

 

  1. Es besteht Maskenpflicht auch am Platz an Schulen aller Jahrgangsstufen.
  2. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum sowie in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist auf Angehörige von zwei Hausständen oder auf höchstens fünf Personen begrenzt. 
  3. Der Teilnehmerkreis an privaten Feiern (wie insbesondere Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern oder ähnliche Feierlichkeiten) ist unabhängig vom Ort der Veranstaltung auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens fünf Personen beschränkt.
  4. In der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr ist die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle untersagt. In diesem Zeitraum darf an Tankstellen und sonstigen Verkaufsstellen sowie durch Lieferdienste kein Alkohol verkauft werden.
  5. Es besteht Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte, insbesondere in Fahrstühlen, Fluren, Kantinen und Eingängen; Gleiches gilt für den Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann.

 

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gibt täglich auf seiner Internetseite unter https://www.stmgp.bayern.de die Landkreise und kreisfreien Städte bekannt, die den Grenzwert überschreiten. Hierfür ausschlaggebend sind die Zahlen des Robert Koch-Instituts oder des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (es gilt der höhere Wert).

Diese Regelungen gelten so lange der Landkreis in der Liste aufgeführt wird. 

 

Für Rückfragen hat das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen ein Bürgertelefon eingerichtet, das von Montag bis Freitag, von 8 bis 16 Uhr, sowie am Samstag und Sonntag, von 10 bis 14 Uhr, unter der Telefonnummer 08431/57-555 zu erreichen ist.

 

Für Rückfragen hat das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen ein Bürgertelefon eingerichtet, das von Montag bis Freitag, von 8 bis 16 Uhr, sowie am Samstag und Sonntag, von 10 bis 14 Uhr, unter der Telefonnummer 08431/57-555 zu erreichen ist.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Corona Ampel

 


15.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 66 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 7-Tage-Inzidenz überschreitet den Grenzwert
  • Weitere Maßnahmen gelten ab voraussichtlich Samstag, 17. Oktober 2020

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete zwölf weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 66 Landkreisbürger infiziert, davon stammen 14 Personen aus Königsmoos, zwölf aus Schrobenhausen, neun aus Neuburg, elf aus Aresing, fünf aus Langenmosen, je drei aus Burgheim und Karlskron, jeweils zwei aus Berg im Gau, Gachenbach und Waidhofen und jeweils eine aus Brunnen, Ehekirchen und Karlshuld.

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 512 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 428 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 15.10.2020, 16.00 Uhr). 

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einem Zeitraum von sieben Tagen, liegt bei 54,33. Aufgrund der Überschreitung des Grenzwertes von 50 bereitet der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen weitere Maßnahmen nach den Maßgaben der Staatsregierung vor. Voraussichtlich ab Samstag, 17. Oktober 2020, wird die zulässige Anzahl der Teilnehmer an Veranstaltungen auf bis zu 25 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 50 Personen unter freiem Himmel beschränkt. Für den Aufenthalt im öffentlichen und privaten Raum gilt grundsätzlich eine Beschränkung auf maximal fünf Personen oder zwei Hausstände.

Für Rückfragen zur Allgemeinverfügung hat das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen ein Bürgertelefon eingerichtet, das von Montag bis Freitag, von 8 bis 16 Uhr, sowie am Samstag und Sonntag, von 10 bis 14 Uhr, unter der Telefonnummer 08431/57-555 zu erreichen ist.

 


 
14.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 54 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 7-Tage-Inzidenz überschreitet den Grenzwert
  • Der Landkreis bereitet weitere Maßnahmen vor

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete zehn weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Eine Person ist wieder genesen. Damit sind aktuell 54 Landkreisbürger infiziert, davon stammen zwölf Personen aus Königsmoos, zehn aus Schrobenhausen, neun aus Neuburg, sieben aus Aresing, vier aus Langenmosen, drei aus Burgheim, jeweils zwei aus Berg im Gau, Gachenbach und Waidhofen und jeweils eine aus Brunnen, Ehekirchen und Karlshuld.
Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einem Zeitraum von sieben Tagen, liegt bei 52,28. Damit ist der Grenzwert überschritten. Der Landkreis bereitet daher weitere Maßnahmen nach den Maßgaben der Staatsregierung vor. Bis dahin gilt die Allgemeinverfügung, die anlässlich des Überschreitens des Signalwertes erlassen wurde.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 500 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 428 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 14.10.2020, 16.00 Uhr).


13.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 45 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 7-Tage-Inzidenz überschreitet den Signalwert von 35
  • Aufgrund der steigenden Fallzahlen ergreift der Landkreis Maßnahmen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete acht weitere Coronavirus-Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Vier Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 45 Landkreisbürger infiziert, davon stammen neun Personen aus Schrobenhausen, acht aus Neuburg, sieben aus Königsmoos, fünf aus Aresing, vier aus Langenmosen, drei aus Burgheim, jeweils zwei aus Berg im Gau, Gachenbach und Waidhofen und jeweils eine aus Brunnen, Ehekirchen und Karlshuld. In den letzten sieben Tagen sind 42 neue Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gemeldet worden.
Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einem Zeitraum von sieben Tagen, liegt bei 43,3 und überschreitet somit den Signalwert von 35. Aufgrund der steigenden Fallzahlen ergreift das Landratsamt für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen folgende Maßnahmen, die im Rahmen einer Allgemeinverfügung ab Donnerstag, 15. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft treten:

  1. Die Teilnehmerzahl für Veranstaltungen, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angeboten oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden (insbesondere Privatveranstaltungen wie z.B. Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Vereins- und Parteisitzungen), wird auf maximal 50 Personen in geschlossenen Räumen begrenzt.
  2. Es wird dringend empfohlen, in privaten Räumen keine Feierlichkeiten mit mehr als 25 Teilnehmern durchzuführen.
  3. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte an weiterführenden Schulen ab Jahrgangsstufe 5 werden zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung auch während des Unterrichts verpflichtet, wenn dort der Mindestabstand von 1,5 m nicht gewährleistet werden kann. Ausnahmen hiervon sind nur unter Maßgabe des § 1 Abs. 2 der 7. BayIfSMV zulässig.


Die Allgemeinverfügung gilt zunächst bis einschließlich 21. Oktober 2020. Da sich die Neuinfektionen nicht auf bestimmte Geschehnisse bzw. Personengruppen eingrenzen lassen, durch die keine weiteren Infektionsketten zu erwarten wären, gelten die Maßnahmen für das gesamte Landkreisgebiet.


Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 490 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 427 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 13.10.2020, 16.00 Uhr).


12.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 41 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 482 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 423 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete zwanzig weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Neun Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 41 Landkreisbürger infiziert, davon stammen jeweils acht Personen aus Schrobenhausen und Neuburg, sieben aus Königsmoos, fünf aus Aresing, drei aus Langenmosen, jeweils zwei aus Berg im Gau, Burgheim und Gachenbach und jeweils eine aus Brunnen, Ehekirchen, Karlshuld und Waidhofen. Unter den 41 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 482 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 423 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 12.10.2020, 16.00 Uhr). 


09.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 462 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 414 als genesen
  • Derzeit sind 30 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete sieben weitere Neuinfektionen sowie drei Genesungen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 30 Landkreisbürger infiziert, davon stammen zwölf Personen aus Schrobenhausen, fünf aus Neuburg, je drei aus Aresing und Langenmosen, je zwei aus Berg im Gau und Gachenbach sowie jeweils eine aus Ehekirchen, Karlshuld und Karlskron.

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 462 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 414 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 09.10.2020, 14.00 Uhr).


08.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 455 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 411 als genesen
  • Derzeit sind 26 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete acht weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 26 Landkreisbürger infiziert, davon stammen 13 Personen aus Schrobenhausen, vier aus Neuburg, drei aus Langenmosen, zwei aus Ehekirchen sowie jeweils eine aus Aresing, Berg im Gau, Gachenbach und Karlskron.
In Schrobenhausen ist ein Schüler des Gymnasiums (Q 11) positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Gesundheitsamt hat alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 455 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 411 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 08.10.2020, 14.00 Uhr).


07.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 447 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 411 als genesen
  • Derzeit sind 18 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete eine weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 18 Landkreisbürger infiziert, davon stammen 13 Personen aus Schrobenhausen, zwei aus Ehekirchen, eine aus Aresing, eine aus Karlskron und eine aus Langenmosen.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 447 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 411 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 07.10.2020, 15.00 Uhr). 


06.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 446 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 411 als genesen
  • Derzeit sind 17 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete eine weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 17 Landkreisbürger infiziert, davon stammen 13 Personen aus Schrobenhausen, eine aus Aresing, eine aus Karlskron und zwei aus Ehekirchen.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 446 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 411 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 06.10.2020, 12.00 Uhr).


05.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 445 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 411 als genesen
  • Derzeit sind 16 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete fünf weitere Neuinfektionen sowie eine Genesung seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 16 Landkreisbürger infiziert, davon stammen 13 Personen aus Schrobenhausen, eine aus Karlskron und zwei aus Ehekirchen.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 445 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 411 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 05.10.2020, 16.00 Uhr).


02.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 440 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 410 als genesen
  • Derzeit sind zwölf Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete drei weitere Neuinfektionen sowie eine Genesung seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell zwölf Landkreisbürger infiziert, davon stammen zehn Personen aus Schrobenhausen und zwei aus Ehekirchen.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 440 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 410 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 02.10.2020, 15.00 Uhr). 


01.10.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 10 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 437 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 409 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete fünf weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 10 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Schrobenhausen, zwei aus Ehekirchen und eine aus Neuburg. Unter den 10 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 437 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 409 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand 01.10.2020, 15.00 Uhr). 


30.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 5 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 432 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 409 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete fünf weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Drei Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 5 Landkreisbürger infiziert, davon stammen drei Personen aus Schrobenhausen und jeweils eine aus Ehekirchen und Neuburg. Unter den 5 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 432 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 409 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 30.09.2020, 14.00 Uhr).   


29.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 3 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 427 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 406 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete keine weitere Neuinfektion seit der letzten Mitteilung. Acht Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 3 Landkreisbürger infiziert, diese stammen jeweils aus Neuburg, Rennertshofen und Schrobenhausen. Unter den 3 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 427 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 406 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 29.09.2020, 13.00 Uhr). 


28.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Schüler aus Quarantäne entlassen
  • 427 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 398 als genesen

Seit Schulbeginn sind im Landkreis an sechs Landkreisschulen sowie einem Kindergarten Coronavirus-Infektionen gemeldet worden. Bis auf einzelne Schüler, deren Zweitergebnis noch nicht vorliegt, sind alle Schüler, die als Kontaktperson der ersten Kategorie galten, negativ getestet und aus der Quarantäne entlassen worden. Im Kindergarten St. Peter in Neuburg befinden sich Kinder aus zwei Gruppen noch bis zum 1. Oktober in Quarantäne. Auch hier waren die Testergebnisse der Kontaktpersonen negativ.
Aufgrund der Corona-Fälle in diesen Einrichtungen und der Testung der Kontaktpersonen vermeldet das Gesundheitsamt ein erhöhtes Testaufkommen. Allein im Zeitraum zwischen dem 19. bis 25. September 2020 hat das Gesundheitsamt über 390 Testungen vorgenommen.
Derzeit sind im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen elf Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand 28.09.2020, 14.00 Uhr). Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich insgesamt 427 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 398 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. 


25.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 11 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 426 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 397 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete eine weitere Neuinfektion seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 11 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Neuburg und jeweils eine aus Berg im Gau, Rennertshofen, Rohrenfels und Schrobenhausen. Unter den 11 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 426 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 397 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 25.09.2020, 12.00 Uhr).


24.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 10 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 425 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 397 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete eine weitere Neuinfektion seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 10 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Neuburg und jeweils eine aus Berg im Gau, Rennertshofen, Rohrenfels und Schrobenhausen. Unter den 10 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 425 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 397 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 24.09.2020, 14.00 Uhr). 


23.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 9 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 424 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 397 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete keine weiteren Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Drei Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 9 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Neuburg und jeweils eine aus Berg im Gau, Rohrenfels und Schrobenhausen. Unter den 9 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 424 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 397 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 23.09.2020, 14.00 Uhr).  


22.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 12 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 424 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 394 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete zwei weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Eine Person ist wieder genesen. Damit sind aktuell 12 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Neuburg, drei aus Schrobenhausen und jeweils eine aus Berg im Gau, Rohrenfels und Rennertshofen. Unter den 12 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 424 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 394 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 22.09.2020, 13.00 Uhr).

  


21.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 11 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 422 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 393 als genesen


Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete fünf weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Drei Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 11 Landkreisbürger infiziert, davon stammen fünf Personen aus Neuburg, vier aus Schrobenhausen und jeweils eine aus Aresing und Rennertshofen. Unter den 11 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.


Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 422 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 393 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 21.09.2020, 14.00 Uhr).


18.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 9 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 417 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 390 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete eine weitere Neuinfektion seit der letzten Mitteilung. Vier Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 9 Landkreisbürger infiziert, davon stammen vier Personen aus Schrobenhausen, zwei aus Neuburg und jeweils eine aus Aresing, Rennertshofen und Burgheim. Unter den 9 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 417 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 390 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 18.09.2020, 13.00 Uhr).


17.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 12 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 416 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 386 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete eine weitere Neuinfektion seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 12 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Schrobenhausen, zwei aus Neuburg und jeweils eine aus Aresing, Ehekirchen, Rennertshofen und Burgheim. Unter den 12 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 416 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 386 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 17.09.2020, 14.00 Uhr). 


16.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 11 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 415 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 386 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete keine weiteren Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Drei Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 11 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Schrobenhausen und jeweils eine aus Neuburg, Aresing, Ehekirchen, Rennertshofen und Burgheim. Unter den 11 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 415 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 386 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 16.09.2020, 15.00 Uhr).

 


15.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 15 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 416 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 383 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete zwei weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 15 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Schrobenhausen, drei aus Neuburg, zwei aus Aresing und jeweils eine aus Ehekirchen, Rennertshofen und Burgheim. Unter den 15 aktuell infizierten Männern und Frauen befinden sich keine Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 416 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 383 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 15.09.2020, 14.00 Uhr). 

 


14.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 13 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 414 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 383 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete drei weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Sechs Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 13 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Schrobenhausen, jeweils zwei aus Aresing und Neuburg und jeweils eine aus Ehekirchen und Burgheim. Von den 13 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 5 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 414 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 383 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 14.09.2020, 12.00 Uhr).

 


11.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 16 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 411 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 377 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete zwei weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 16 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Schrobenhausen, fünf aus Aresing, vier aus Neuburg und eine aus Ehekirchen. Von den 16 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 5 Reiserückkehrer.Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 411 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 377 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 11.09.2020, 12.00 Uhr).

 


10.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 14 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 409 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 377 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete vier weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Vier Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 14 Landkreisbürger infiziert, davon stammen jeweils fünf Personen aus Aresing und Schrobenhausen, drei aus Neuburg und eine aus Ehekirchen. Von den 14 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 5 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 409 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 377 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 10.09.2020, 12.00 Uhr).

 


09.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 14 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 405 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 373 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete eine weitere Neuinfektion seit der letzten Mitteilung. Zwei Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 14 Landkreisbürger infiziert, davon stammen fünf Personen aus Neuburg, vier aus Aresing, drei aus Schrobenhausen und jeweils eine aus Brunnen und Karlshuld. Von den 14 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 8 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 405 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 373 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 09.09.2020, 16.00 Uhr).

 


08.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  •  Derzeit sind 15 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 404 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 371 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete eine weitere Neuinfektion seit der letzten Mitteilung. Fünf Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 15 Landkreisbürger infiziert, davon stammen fünf Personen aus Neuburg, jeweils vier aus Aresing und Schrobenhausen und jeweils eine aus Brunnen und Karlshuld. Von den 15 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 9 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 404 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 371 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 08.09.2020, 16.00 Uhr).

 


07.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  •  Derzeit sind 19 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 403 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 366 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete vier weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Zwei Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 19 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Schrobenhausen, fünf aus Aresing, vier aus Neuburg und jeweils eine aus Bergheim, Brunnen, Karlshuld und Königsmoos. Von den 19 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 14 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 403 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 366 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 07.09.2020, 12.00 Uhr).


04.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 17 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 399 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 364 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete drei weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Acht Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 17 Landkreisbürger infiziert, davon stammen jeweils sechs Personen aus Schrobenhausen, fünf aus Aresing, zwei aus Neuburg und jeweils eine aus Bergheim, Brunnen, Karlshuld und Königsmoos. Von den 17 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 11 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 399 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 364 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 04.09.2020, 11.00 Uhr).


03.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  •  Derzeit sind 22 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 396 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 356 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete fünf weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 22 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Schrobenhausen, sechs aus Brunnen, jeweils drei aus Aresing und Neuburg und jeweils eine aus Bergheim, Karlshuld und Königsmoos. Von den 22 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 16 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 396 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 356 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 03.09.2020, 14.00 Uhr). 


02.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 20 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 391 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 353 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete drei weitere Neuinfektionen seit der letzten Mitteilung. Damit sind aktuell 20 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Brunnen, sechs aus Schrobenhausen, jeweils zwei aus Aresing und Neuburg und jeweils eine aus Ehekirchen, Bergheim und Königsmoos. Von den 20 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 17 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 391 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 353 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 02.09.2020, 14.00 Uhr). 


01.09.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  •  Derzeit sind 17 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 388 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 353 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete eine weitere Neuinfektion seit der letzten Meldung. Zwei Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 17 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Brunnen, vier aus Schrobenhausen, jeweils zwei aus Aresing und Neuburg und jeweils eine aus Ehekirchen und Königsmoos. Von den 17 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 14 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 388 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 353 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 01.09.2020, 15.00 Uhr).


31.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 18 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 387 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 351 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete vier weitere Neuinfektionen seit der letzten Meldung. Zehn Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 18 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Brunnen, fünf aus Schrobenhausen, jeweils zwei aus Aresing und Neuburg und jeweils eine aus Ehekirchen und Königsmoos. Von den 18 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 15 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 387 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 351 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 31.08.2020, 14.00 Uhr).


 28.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 24 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 383 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 341 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete keine weiteren Neuinfektionen. Sechs Personen sind wieder genesen. Damit sind aktuell 24 Landkreisbürger infiziert, davon stammen jeweils sieben Personen aus Neuburg und Schrobenhausen, sechs aus Brunnen, zwei aus Königsmoos und jeweils eine aus Ehekirchen und Weichering. Von den 24 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 19 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 383 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 341 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 28.08.2020, 11.00 Uhr).


27.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 30 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 383 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 335 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete drei weitere Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Damit sind aktuell 30 Landkreisbürger infiziert, davon stammen jeweils acht Personen aus Neuburg und Schrobenhausen, sechs aus Brunnen, drei aus Burgheim, zwei aus Königsmoos und jeweils eine aus Karlshuld, Ehekirchen und Weichering. Von den 30 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 25 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 383 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 335 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 27.08.2020, 12.00 Uhr).


26.08.2020 

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 27 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 380 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 335 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete sieben weitere Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Damit sind aktuell 27 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Neuburg, sechs aus Schrobenhausen, sechs aus Brunnen, drei aus Burgheim, zwei aus Königsmoos und jeweils eine aus Karlshuld, Ehekirchen und Weichering. Von den 27 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 23 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 380 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 335 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 26.08.2020, 12.00 Uhr).


25.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  •  Derzeit sind 20 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  •  373 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 335 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete drei weitere Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Fünf Personen wurden als wieder genesen gemeldet. Damit sind aktuell 20 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Neuburg, sechs aus Schrobenhausen, drei aus Burgheim und jeweils eine aus Karlshuld, Königsmoos, Brunnen, Ehekirchen und Weichering. Von den 20 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 16 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 373 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 335 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 25.08.2020, 15.00 Uhr).


24.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 22 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 370 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 330 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete über das Wochenende acht weitere Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Zwei Personen wurden als wieder genesen gemeldet. Damit sind aktuell 22 Landkreisbürger infiziert, davon stammen neun Personen aus Neuburg, sechs aus Schrobenhausen, vier aus Burgheim und jeweils eine aus Karlshuld, Königsmoos und Weichering. Von den 22 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 17 Reiserückkehrer.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 370 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 330 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand 24.08.2020, 13.00 Uhr). 


 21.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 16 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 362 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 328 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete heute drei weitere Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Damit sind aktuell 16 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Neuburg, drei aus Schrobenhausen, vier aus Burgheim, eine aus Karlshuld und eine aus Weichering. Von den 16 aktuell infizierten Männern und Frauen sind 13 Reiserückkehrer.

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 362 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 328 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand: 21.08.2020, 12.30 Uhr).

 


20.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 13 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 359 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 328 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete heute zwei weitere Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, sowie drei Personen, die wieder genesen sind. Damit sind aktuell 13 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Neuburg, zwei aus Schrobenhausen, drei aus Burgheim, eine aus Karlshuld und eine aus Weichering.Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 359 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 328 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand: 20.08.2020, 13.30 Uhr).

 


19.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind 14 Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 357 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 325 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldete heute vier weitere Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Aktuell sind 14 Landkreisbürger infiziert, davon stammen fünf Personen aus Neuburg, vier aus Schrobenhausen, drei aus Burgheim, eine aus Karlshuld und eine aus Rennertshofen.

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 357 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 325 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand: 19.08.2020, 15.30 Uhr).

 


 

18.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind zehn Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert
  • 353 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 325 als genesen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet zwei weitere Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Aktuell sind zehn Landkreisbürger infiziert, davon stammen fünf Personen aus Neuburg, drei aus Schrobenhausen, eine aus Karlshuld und eine aus Rennertshofen.
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 353 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 325 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand: 18.08.2020, 15.30 Uhr).

 


17.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Derzeit sind neun Personen aus dem Landkreis mit COVID-19 infiziert

Heute meldete das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen eine weitere Person, die positiv auf COVID-19 getestet wurde, weitere vier Personen gelten wieder als genesen. Damit sind aktuell neun Landkreisbürger infiziert, davon stammen fünf Personen aus Neuburg, drei aus Schrobenhausen und eine aus Rennertshofen.

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 351 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 324 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. (Stand: 17.08.2020, 16 Uhr).

 


14.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Eine weitere Neuinfektion: 350 Personen wurden bisher positiv getestet

Heute meldete das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen eine weitere Person, die positiv auf COVID-19 getestet wurde. Damit sind aktuell 12 Landkreisbürger infiziert, davon stammen sieben Personen aus Neuburg, drei aus Schrobenhausen und zwei aus Rennertshofen.

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 350 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 14.08.2020, 12 Uhr). Davon gelten 320 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.


12.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Eine weitere Neuinfektion: 349 Personen wurden bisher positiv getestet

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 349 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 12.08.2020, 16 Uhr). Davon gelten 320 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Heute meldete das Gesundheitsamt eine weitere Neuinfektion. Damit sind aktuell elf Landkreisbürger infiziert, davon stammen sechs Personen aus Neuburg, drei aus Schrobenhausen und zwei aus Rennertshofen.


11.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Zwei weitere Neuinfektionen: 348 Personen wurden bisher positiv getestet

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 348 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 11.08.2020, 16 Uhr). Davon gelten 320 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Heute meldete das Gesundheitsamt zwei weitere Neuinfektionen, damit sind aktuell zehn Landkreisbürger infiziert.

 


10.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Fünf weitere Neuinfektionen: 346 Personen wurden bisher positiv getestet

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 346 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 10.08.2020, 16 Uhr). Davon gelten 320 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.

Die Infektionskurve im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen steigt wieder an. Wurde am Mittwoch, 5. August 2020, die 0-Marke erreicht, so meldete das Gesundheitsamt am Freitag, 7. August 2020, bereits drei neue Fälle. Seit dem Wochenende sind fünf weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden, sodass aktuell acht Landkreisbürger infiziert sind.


07.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Drei weitere Neuinfektionen: 341 Personen wurden bisher positiv getestet

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 341 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 07.08.2020). Davon gelten 320 als bereits genesen. Heute meldete das Gesundheitsamt drei weitere Infektionen.
Damit sind derzeit über den Landkreis verteilt insgesamt drei Personen mit dem Coronavirus infiziert. Es besteht kein Zusammenhang zwischen den drei Fällen. Ein Fall davon ist in einer kleinen Asylunterkunft in Schrobenhausen aufgetreten. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.


05.08.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Im Landkreis momentan kein akueller Fall

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg- Schrobenhausen insgesamt 338 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 05.08.2020). Davon gelten 320 als bereits genesen. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.

Heute meldete das Gesundheitsamt, dass im Landkreis kein aktueller Fall zu verzeichnen ist.


30.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 338 Personen wurden bisher positiv getestet/Eine Person ist derzeit noch infiziert

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg- Schrobenhausen insgesamt 338 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 30.07.2020). Davon gelten 319 als bereits genesen. Im Landkreis ist derzeit noch eine Person mit dem Coronavirus infiziert. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.


24.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 338 Personen wurden bisher positiv getestet/Eine Person ist derzeit noch infiziert


Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg- Schrobenhausen insgesamt 338 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 24.07.2020). Davon gelten 319 als bereits genesen. Heute meldete das Gesundheitsamt eine Person, die wieder genesen ist. Damit ist im Landkreis noch eine Person mit dem Coronavirus infiziert. 18 Frauen und Männer, die an COVID- 19 erkrankt waren, sind verstorben.


23.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 338 Personen wurden bisher positiv getestet/Zwei Personen sind derzeit noch infiziert

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 338 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 23.07.2020). Davon gelten 318 als bereits genesen. Heute meldete das Gesundheitsamt eine weitere Infektion. Damit sind derzeit zwei Personen im Landkreis mit dem Coronavirus infiziert. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.


21.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 337 Personen wurden bisher positiv getestet/Eine Person ist derzeit noch infiziert

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 337 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 21.07.2020). Davon gelten 318 als bereits genesen. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Eine Person im Landkreis ist derzeit noch mit dem Coronavirus infiziert.


18.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 337 Personen wurden bisher positiv getestet/Eine Person ist derzeit noch infiziert

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 337 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 18.07.2020). Davon gelten 318 als bereits genesen. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Eine Person im Landkreis ist derzeit noch mit dem Coronavirus infiziert.


 

15.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 337 Personen wurden bisher positiv getestet/Eine Person ist derzeit noch infiziert

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 337 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 15.07.2020). Davon gelten 318 als bereits genesen. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Eine Person im Landkreis ist derzeit noch mit dem Coronavirus infiziert.


13.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 337 Personen wurden bisher positiv getestet/Eine Person ist derzeit noch infiziert

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 337 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 13.07.2020). Davon gelten 318 als bereits genesen. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Eine Person im Landkreis ist derzeit noch mit dem Coronavirus infiziert.


10.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 337 Personen wurden bisher positiv getestet/Eine Person ist derzeit noch infiziert

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 337 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 10.07.2020). Davon gelten 318 als bereits genesen. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Eine Person im Landkreis ist derzeit noch mit dem Coronavirus infiziert.


 

08.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Eine weitere Neuinfektion: 337 Personen wurden bisher positiv getestet

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 337 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 08.07.2020, 12 Uhr). Davon gelten 318 als bereits genesen. 18 Frauen und Männer, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.

Der am 25. Juni 2020 gemeldete COVID-19-Patient gilt mittlerweile als genesen. Jedoch ist seit heute eine weitere Neuinfektion zu verzeichnen. Damit ist im Landkreis Neuburg Schrobenhausen weiterhin eine Person mit dem Coronavirus infiziert.


 

07.07.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 336 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 317 als genesen

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 336 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 07.07.2020). Davon gelten 317 als bereits genesen, eine Person ist derzeit noch infiziert. Die letzte Neuinfektion wurde am 25.06.2020 registriert. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.


02.07.2020

Weiterhin noch eine infizierte Person im Landkreis

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 336 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 02.07.2020, 16 Uhr). Davon gelten 317 als bereits genesen, eine Person ist derzeit noch infiziert. Die letzte Neuinfektion wurde am 25.06.2020 registriert. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. 


01.07.2020

Weiterhin noch eine infizierte Person im Landkreis

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 336 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 01.07.2020, 16 Uhr). Davon gelten 317 als bereits genesen, eine Person ist derzeit noch infiziert. Die letzte Neuinfektion wurde am 25.06.2020 registriert. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.


30.06.2020

Nur noch eine infizierte Person im Landkreis

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 336 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 30.06.2020, 12 Uhr). Davon gelten 317 als bereits genesen, eine Person ist derzeit noch infiziert. Die letzte Neuinfektion wurde am 25.06.2020 registriert. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.

Grossansicht in neuem Fenster: Corona Verlaufskurve 30.06.2020

Zum Vergrößern bitte Doppelklick


29.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 336 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 315 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 336 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 29.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 315 als bereits genesen, drei Personen sind derzeit noch infiziert. Die letzte Neuinfektion wurde am 25.06.2020 registriert. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.  


26.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 336 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 314 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 336 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 26.06.2020, 12 Uhr). Davon gelten 314 als bereits genesen, vier Personen sind derzeit noch infiziert. Die letzte Neuinfektion wurde am 25.06.2020 registriert. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.  


25.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 336 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 313 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 336 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 25.06.2020, 14 Uhr). Heute meldete das Gesundheitsamt eine weitere Neuinfektion. Damit sind derzeit noch fünf Personen im Landkreis positiv. Insgesamt gelten 313 als bereits genesen. 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben.  


24.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 313 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 24.06.2020, 16 Uhr). Davon gelten 313 als bereits genesen, vier Personen sind derzeit noch infiziert. Insgesamt sind 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


23.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 313 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 23.06.2020, 16 Uhr). Davon gelten 313 als genesen. Bislang sind 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


22.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 313 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 22.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 313 als genesen. Bislang sind 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben. 


 21.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 313 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 21.06.2020, 13 Uhr). Davon gelten 313 als bereits genesen, vier Personen sind derzeit noch infiziert. Die letzte Neuinfektion wurde am 10.06.2020 registriert. Insgesamt sind 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


19.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 313 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 19.06.2020, 13 Uhr). Davon gelten 313 als bereits genesen, vier Personen sind derzeit noch infiziert. Die letzte Neuinfektion wurde am 10.06.2020 registriert. Insgesamt sind 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


18.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 313 als geheilt
  • Ein weiterer Sterbefall: Bislang sind 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 18.06.2020, 13 Uhr). Davon gelten 313 als bereits genesen, vier Personen sind derzeit noch infiziert. Die letzte Neuinfektion wurde am 10.06.2020 registriert. Heute hat das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall gemeldet. Damit sind 18 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


17.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 309 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 17.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 309 als bereits genesen. 17 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Die letzte Neuinfektion meldete das Gesundheitsamt am 10.06.2020. 


16.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 309 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 16.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 309 als bereits genesen. 17 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Die letzte Neuinfektion meldete das Gesundheitsamt am 10.06.2020.


 

15.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 298 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 15.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 298 als bereits geheilt, 20 Personen sind noch infiziert. 17 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Die letzte Neuinfektion meldete das Gesundheitsamt am 10.06.2020.


14.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 293 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 14.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 293 als geheilt. Die letzte Neuinfektion meldete das Gesundheitsamt am 10.06.2020. Insgesamt sind 17 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


12.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 293 als geheilt
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 12.06.2020, 12 Uhr). Davon gelten 293 als bereits geheilt. Insgesamt sind 17 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


10.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

335 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 293 als geheilt
Ein weiterer Sterbefall: Bislang sind 17 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben


Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 335 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 10.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 293 als bereits geheilt. Heute hat das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall gemeldet. Damit sind 17 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.
Derzeit sind 20 Personen in der Stadt Schrobenhausen mit dem Coronavirus infiziert, weitere fünf erkrankte verteilen sich auf vier Landkreisgemeinden. In 13 der 18 Landkreisgemeinden sind derzeit keine Infizierten gemeldet.


09.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

334 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 293 als geheilt

Insgesamt haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen seit Beginn der Coronavirus-Pandemie 334 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 09.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 293 Personen als genesen. Heute hat das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall gemeldet. Damit sind 16 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben. Die letzte Neuinfektion meldete das Gesundheitsamt am Freitag, 05.06.2020.


08.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

334 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 293 als geheilt

Insgesamt haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen seit Beginn der Coronavirus-Pandemie 334 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 08.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 293 Personen als genesen. Bislang sind 15 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben. Die letzte Neuinfektion meldete das Gesundheitsamt am Freitag, 05.06.2020.


05.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

334 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 293 als geheilt
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 334 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 05.06.2020, 10 Uhr). Davon gelten 293 als genesen. Bislang sind 15 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.  


04.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

332 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 293 als geheilt
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 332 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 04.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 293 als genesen. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


03.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

331 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 291 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 331 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 03.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 291 als genesen. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


02.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

329 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 291 als geheilt
Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 329 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 02.06.2020, 15 Uhr). Davon gelten 291 als genesen. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.  


01.06.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

329 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 291 als geheilt

Insgesamt haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen seit Beginn der Coronavirus-Pandemie 329 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 01.06.2020, 17 Uhr). Davon gelten 291 Personen als genesen. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben. In 16 der 18 Landkreisgemeinden liegen derzeit keine Infektionen vor. Lediglich in den Städten Neuburg und Schrobenhausen sind Personen mit dem Coronavirus infiziert.


 

29.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

328 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 289 als geheilt

Insgesamt haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen seit Beginn der Coronavirus-Pandemie 328 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 29.05.2020, 14 Uhr). Davon gelten 289 Personen als genesen. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben. In 16 der 18 Landkreisgemeinden liegen derzeit keine Infektionen vor. Lediglich in den Städten Neuburg und Schrobenhausen sind Personen mit dem Coronavirus infiziert.


 

28.05.2020

Rückläufiges Infektionsgeschehen im Landkreis

328 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 289 als geheilt

In 16 Landkreisgemeinden sind derzeit keine Infektionen gemeldet

Das Infektionsgeschehen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist weiterhin rückläufig. In den letzten sieben Tagen hat das Gesundheitsamt eine Neuinfektion gemeldet. Damit erreicht die 7-Tage-Inzidenz (neu gemeldete Fälle der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner) den Wert  1.

Insgesamt haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen seit Beginn der Coronavirus-Pandemie 328 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 28.05.2020, 15 Uhr). Davon gelten 289 Personen als genesen. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben. In 16 der 18 Landkreisgemeinden liegen derzeit keine Infektionen vor. Lediglich in den Städten Neuburg und Schrobenhausen sind  Personen mit dem Coronavirus infiziert.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Verlaufskurve Covid 19 Fallzahlen - Stand 28.05.2020

Zum Vergrößern bitte Doppelklick


 

27.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

328 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 285 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 328 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 27.05.2020, 17 Uhr). Davon gelten 285 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.

Während die Zahl der Genesenen weiter zunimmt, hat das Gesundheitsamt seit Freitag, 22. Mai 2020, keine weiteren Neuinfektionen gemeldet. In 17 der 18 Landkreisgemeinden liegt die Zahl der derzeit noch Infizierten unter 10 Personen.


 

26.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

328 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 284 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 328 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 26.05.2020, 15 Uhr). Davon gelten 284 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.

Während die Zahl der Genesenen weiter zunimmt, hat das Gesundheitsamt seit Freitag, 22. Mai 2020, keine weiteren Neuinfektionen gemeldet. In 17 der 18 Landkreisgemeinden liegt die Zahl der derzeit noch Infizierten unter 10 Personen.


25.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

328 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 278 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 328 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 25.05.2020, 15 Uhr). Davon gelten 278 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.

Während die Zahl der Genesenen weiter zunimmt, hat das Gesundheitsamt seit Freitag, 22. Mai 2020, keine weiteren Neuinfektionen gemeldet. In 17 der 18 Landkreisgemeinden liegt die Zahl der derzeit noch Infizierten unter 10 Personen.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Verlaufskurve Covid19 Fallzahlen - Stand 25.05.2020

Zum Vergrößern bitte Doppelklick


24.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

328 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 277 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 328 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 24.05.2020, 16 Uhr). Davon gelten 277 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


22.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

328 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 276 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 328 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 22.05.2020, 12 Uhr). Davon gelten 276 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.


 

21.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

327 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 275 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 327 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 21.05.2020).  Davon gelten 275 als bereits geheilt, 14 Patienten sind verstorben.

Bislang wurden insgesamt 46 Bewohner in Asylunterkünften in Schrobenhausen positiv auf das Coronavirus getestet. Davon sind mittlerweile 26 Personen wieder genesen. 20 Infizierte sind isoliert untergebracht. Auch ihre Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. 

Um die Umsetzung der Quarantäne-Maßnahmen zu gewährleisten, war eine Umverlegung von 20 gesunden, negativ auf COVID-19 getesteten Bewohnern in eine andere Unterkunft im Landkreis nötig. Sie sind nun vorübergehend in einer zurzeit nicht genutzten Herberge im Landkreis untergebracht und werden dort versorgt. Sobald ihre Unterbringung in Schrobenhausen frei von Coronavirus-Infektionen ist, können sie wieder zurück verlegt werden. Zur Unterstützung der Umverlegung hatte das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen Kräfte der Polizei angefordert. 


 

19.05.2020

Keine neuen Coronavirus-Infektionen im Landkreis

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 318 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 19.05.2020, 15 Uhr). Davon gelten 245 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.

Damit bleiben die Fallzahlen seit der letzten Meldung einer Neuinfektion am 16. Mai 2020 unverändert.

Grossansicht in neuem Fenster: Covid 19 Fallzahlen Mai

 

Zum Vergrößern bitte Doppelklick


18.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

318 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 245 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 318 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 18.05.2020, 16 Uhr). Davon gelten 245 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben. Damit sind die gemeldeten Zahlen seit dem Wochenende unverändert. Währenddessen geht das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen weiter der Ermittlung der Kontaktpersonen nach. Dabei hat sich auch eine Person, die in einem  Pflegeheim in Schrobenhausen angestellt ist, als Kontaktperson herausgestellt. Als Vorsichtsmaßnahme führt das Gesundheitsamt dort eine Reihentestung durch.

 


17.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

318 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 245 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 318 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 17.05.2020, 14 Uhr). Davon gelten 245 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.

 


15.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 317 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 245 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 317 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 15.05.2020, 14 Uhr). Davon gelten 245 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.

 


14.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 311 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 242 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 311 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 14.05.2020, 14 Uhr). Davon gelten 242 als bereits geheilt. Bislang sind 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben. Am 14. Mai 2020 meldete das Gesundheitsamt keine Neuinfektionen.

Schrobenhausen verzeichnet mit 99 Infizierten die höchste Zahl der bislang positiv getesteten Personen, 55 sind jedoch mittlerweile wieder genesen. In Neuburg haben sich 75 Personen infiziert, davon konnten bereits 65 aus der Quarantäne entlassen werden. 25 Infizierte gab es bislang in Burgheim (davon 21 genesen) und 26 in Karlskron (davon 24 genesen). 20 Infizierte verzeichnet Königsmoos, sie sind bereits alle aus der Quarantäne entlassen. Damit hat Königsmoos aktuell keinen positiven Fall. Rennertshofen hatte bisher 15 Fälle (davon 13 genesen). Elf positiv getestete Personen stammen aus Waidhofen (davon neun genesen) sowie zehn aus Weichering (davon neun genesen). In den weiteren Landkreisgemeinden liegt die Zahl der COVID-19-Patienten unter zehn. Lediglich Berg im Gau hatte bislang noch keine Infektionen.


13.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 311 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 239 als geheilt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 311 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 13.05.2020, 16 Uhr). Davon gelten 239 als bereits geheilt. Heute meldete das Gesundheitsamt einen weiteren Sterbefall. Damit sind bislang 14 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, verstorben.
In 16 der 18 Landkreisgemeinden gab es am 13. Mai 2020 keine Meldung von Neuinfektionen. Schrobenhausen verzeichnet mit 99 Infizierten die höchste Zahl der bislang positiv getesteten Personen, 55 sind jedoch mittlerweile wieder genesen. In Neuburg haben sich 75 Personen infiziert, davon konnten bereits 64 aus der Quarantäne entlassen werden. 25 Infizierte gab es bislang in Burgheim (davon 21 genesen) und 26 in Karlskron (davon 24 genesen). 20 Infizierte verzeichnet Königsmoos, sie sind bereits alle aus der Quarantäne entlassen. Damit hat Königsmoos aktuell keinen positiven Fall. Rennertshofen hatte bisher 15 Fälle (davon 13 genesen). Elf positiv getestete Personen stammen aus Waidhofen (davon 9 genesen) sowie zehn aus Weichering (davon 9 genesen). In den weiteren Landkreisgemeinden liegt die Zahl der COVID-19-Patienten unter zehn. Lediglich Berg im Gau hatte bislang noch keine Infektionen.


12.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 309 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 235 als geheilt

Zum Stand 12. Mai 2020 (16 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 309. Davon gelten 235 als bereits geheilt. 13 Personen, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 23 Neuinfektionen. Schrobenhausen verzeichnet mit 98 Infizierten die höchste Zahl der bislang positiv getesteten Personen, davon sind jedoch bereits 52 wieder genesen. In Neuburg haben sich 75 Personen infiziert, davon konnten 64 wieder aus der Quarantäne entlassen werden.

 


12.05.2020

Not-Krankenhaus in Neuburg geht in Bereitschaft

Um auf einen möglichen Anstieg an stationären Corona-Patienten reagieren zu können, hat der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen am 24. März 2020 ein Not-Krankenhaus in der Berufsfachschule für Gesundheitsberufe der KJF-Klinik in Neuburg eingerichtet. Die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen sowie der BRK-Kreisverband haben mit Unterstützung der Feuerwehren Neuburg, Gietlhausen, Joshofen und Ried fünf Krankenzimmer sowie ein Raum mit Sauerstoffversorgung eingerichtet.
Da derzeit keine Belegung der Betten absehbar ist, wurde das Not-Krankenhaus am Montag, 11. Mai 2020, zurückgebaut. Die Räumlichkeiten stehen damit wieder der Schule zur Verfügung. Das Not-Krankenhaus befindet sich nun im Bereitschafts-Modus. Bei Bedarf kann es innerhalb von maximal drei Tagen rasch wieder aufgebaut werden.

 


12.05.2020

Wertstoffhöfe geöffnet

Ab Mittwoch, 13.05.2020 sind wieder alle Wertstoffhöfe im Landkreis zu den regulären Zeiten geöffnet. Eine Ausnahme bildet lediglich der Wertstoffhof in Karlskron, der baustellenbedingt nur eingeschränkt angefahren werden kann (nächste Öffnung: 23.05.2020).

Auf allen Höfen gilt Maskenpflicht. Anlieferer werden nach wie vor gebeten, die gesamten Öffnungszeiten zu nutzen und gegebenenfalls auch die umliegenden Wertstoffhöfe anzufahren. Um die Verkehrssituation zu entlasten, sind lange Warteschlangen vor den Öffnungszeiten zu vermeiden.

Es wird weiterhin um Beachtung der geänderten Verkehrsregelung bei der Zufahrt zum Wertstoffhof Steingriff gebeten. Die Anlieferung am Wertstoffhof ist ausschließlich über Rechtsabbiegen aus Richtung Pöttmeser Straße möglich. Linksabbiegende Fahrzeuge werden nicht mehr zugelassen, sondern gebeten über den Kreisverkehr an der Pöttmeser Straße/Bürgermeister-Schnell-Straße zu wenden und sich in die Reihe der Rechtsabbieger einzuordnen.

Größere Mengen an Grüngut sowie Baum- und Strauchschnitt sollten in der Kompostanlage Königslachen abgegeben werden. Zu diesem Zweck gelten in Königslachen samstags erweiterte Öffnungszeiten von 09:00 Uhr bis14:00 Uhr.

Die Öffnungszeiten sind online auf der Homepage der Landkreisbetriebe Neuburg-Schrobenhausen www.landkreisbetriebe.de einzusehen.

 


11.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

308 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 230 als geheilt

 

Zum Stand 11. Mai 2020 (16.30 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 308. Davon gelten 230 als bereits geheilt. Insgesamt 13 COVID-19-Patienten sind verstorben. 

Die höchsten Fallzahlen verzeichnet die Stadt Schrobenhausen mit bislang 97 positiv getesteten Personen. Davon sind bereits 51 wieder genesen. 

Grossansicht in neuem Fenster: Corona19-Fälle im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen - Stand 11.05.2020

Zum Vergrößern Doppelklick


10.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

307 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 224 als geheilt

 

Zum Stand 10. Mai 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 307. Davon gelten 224 als bereits geheilt. Insgesamt 13 COVID-19-Patienten sind verstorben. 

Am Wochenende sind weitere positiv getestete Personen aus Asylbewerber-Unterbringungen in Schrobenhausen gemeldet worden. Damit haben sich in den Unterkünften bislang insgesamt 35 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Sie sind isoliert untergebracht und stehen ebenso wie die direkten Kontaktpersonen unter Quarantäne. 


08.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 300 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 223 als geheilt

Zum Stand 8. Mai 2020 (14 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 300. Davon gelten 223 als bereits geheilt. 13 Personen, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Schrobenhausen verzeichnet mit 91 Infizierten die höchste Zahl der bislang positiv getesteten Personen, davon sind jedoch bereits 50 wieder genesen. In Neuburg haben sich 74 Personen infiziert, davon konnten 59 wieder aus der Quarantäne entlassen werden.

Ein Mitarbeiter des Landratsamts positiv getestet

Am Freitag, 8. Mai 2020, hat das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen die Mitteilung erhalten, dass nun erstmalig auch ein Mitarbeiter  positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Um die Bürger und die übrigen Mitarbeiter zu schützen und um die Handlungsfähigkeit der Behörde aufrechtzuerhalten, wurden umgehend weitere Maßnahmen eingeleitet. Dazu gehört insbesondere die Ermittlung von Kontaktpersonen des Mitarbeiters, die in der Folge vom Gesundheitsamt kontaktiert und entsprechend getestet werden.

 


07.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 298 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 219 als geheilt

Zum Stand 7. Mai 2020 (16 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 298. Davon gelten 219 als bereits geheilt. 13 Personen, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Schrobenhausen verzeichnet mit 91 Infizierten die höchste Zahl der bislang positiv getesteten Personen, davon sind jedoch bereits 50 wieder genesen. In Neuburg haben sich 73 Personen infiziert, davon konnten 58 wieder aus der Quarantäne entlassen werden.


06.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 296 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 205 als geheilt

Zum Stand 6. Mai 2020 (16 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 296. Davon gelten 205 als bereits geheilt. 13 Personen, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Schrobenhausen verzeichnet mit 91 Infizierten die höchste Zahl der bislang positiv getesteten Personen, davon sind jedoch bereits 43 wieder genesen. In Neuburg haben sich 72 Personen infiziert, davon konnten 53 wieder aus der Quarantäne entlassen werden. Jeweils 25 Infizierte gab es bislang in Karlskron (davon 23 genesen) sowie in Burgheim (davon 19 genesen). 20 Infektionen verzeichnet Königsmoos (davon 16 genesen) und in Rennertshofen sind es 15 (davon 13 genesen). Je zehn positiv getestete Personen stammen aus Waihdhofen (davon 9 genesen) sowie aus Weichering (davon 6 genesen). In den weiteren Landkreisgemeinden liegt die Zahl der COVID-19-Patienten unter zehn. Lediglich Berg im Gau hatte bislang noch keine Infektionen.

Ergebnisse der Reihentestungen in den Asylbewerber-Unterkünften in Schrobenhausen

In 17 der 18 Landkreisgemeinden gibt es keine Meldung von Neuinfektionen und die Zahl der Genesenen steigt. Allerdings sind in der Stadt Schrobenhausen seit dem 2. Mai 2020 insgesamt 30 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Grund des Anstiegs sind nachgewiesene Infektionen in zwei Asylbewerber-Unterkünften in Schrobenhausen. Die positiv getesteten Personen sowie die direkten Kontaktpersonen (Kategorie 1) stehen unter Quarantäne. Derzeit werden weitere Kontaktpersonen ermittelt.

Nachdem vergangene Woche in einer Asylbewerber-Unterkunft  eine Person positiv getestet wurde, hat das Gesundheitsamt  Neuburg-Schrobenhausen eine Reihentestung in der gesamten Einrichtung vorgenommen. Von den insgesamt 44 Getesteten sind bislang 23 positiv. Nachdem Kontakte zu einer weiteren Asylbewerber-Unterbringung in Schrobenhausen bestanden, hat das Gesundheitsamt dort ebenfalls eine Reihentestung veranlasst. Bislang ist dort bei sieben Personen  eine COVID-19-Infektion nachgewiesen.


05.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 287 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 198 als geheilt

Zum Stand 5. Mai 2020 (16 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 287. Davon gelten 198 als bereits geheilt. 13 Personen, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Die höchsten Fallzahlen sind aus den beiden Städten des Landkreises zu vermelden. In Neuburg haben sich bislang 72 Personen infiziert, davon sind 53 wieder genesen. Insgesamt 82 positive Testungen gab es in Schrobenhausen, davon gelten 40 Personen als wieder geheilt.


04.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

287 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 196 als geheilt


Zum Stand 4. Mai 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 287. Davon gelten 196 als bereits geheilt. 13 Personen, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Die höchsten Fallzahlen sind aus den beiden Städten des Landkreises zu vermelden. In Neuburg haben sich bislang 72 Personen infiziert, davon sind 53 wieder genesen. Insgesamt 82 positive Testungen gab es in Schrobenhausen, davon gelten 39 Personen als wieder geheilt.

 

Reihentestung in einer weiteren Dezentralen Asyl-Unterbringung in Schrobenhausen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen hat in der vergangenen Woche eine Reihentestung in einer Dezentralen Asyl-Unterbringung in Schrobenhausen durchgeführt. Von den insgesamt 44 Getesteten sind bislang 20 Personen positiv. Die mit COVID-19 Infizierten sowie deren direkte Kontaktpersonen (Kategorie 1) sind unter Quarantäne gestellt. Nachdem Kontakt zu einer weiteren Dezentralen Asyl-Unterkunft in Schrobenhausen bestand, wurde auch dort am heutigen Montag, 4. Mai 2020, eine Reihentestung der Bewohner durch das Gesundheitsamt vorgenommen.  


03.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

285 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 192 als geheilt

 

Zum Stand 03.05.2020 (16.30 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 285 Davon gelten 192 als bereits geheilt. 13 Personen, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. 


03.05.2020

Ergebnis der Reihentestung in einer Dezentralen Asyl-Unterbringung in Schrobenhausen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen hat in einer Dezentralen Asyl-Unterbringung eine Reihentestung auf das Coronavirus durchgeführt.  Nachdem ein Bewohner am 30. April 2020 positiv gemeldet wurde, nahm das Gesundheitsamt unverzüglich Abstriche der direkten Kontaktpersonen des Erkrankten ab und isolierte diese umgehend. Am 1. Mai 2020 wurden alle weiteren Bewohner der gesamten Unterkunft abgestrichen. Von den insgesamt 44 Getesteten, sind bislang 18 Personen positiv. Die mit COVID-19 Infizierten sowie deren direkte Kontaktpersonen (Kategorie 1) sind unter Quarantäne gestellt.


02.05.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

271 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 190 als geheilt

 

Zum Stand 02.05. 2020 (17 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 271. Davon gelten 190 als bereits geheilt. 13 Personen, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. 


30.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

268 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 178 als geheilt, weiterer COVID-19-Patient verstorben

Corona-Testung in einer Dezentralen Unterbringung in Schrobenhausen

 

Zum Stand 30. April 2020 (17 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 268. Davon gelten 178 als bereits geheilt. Heute hat das Gesundheitsamt einen weiteren Sterbefall gemeldet, sodass die Zahl der verstorbenen COVID-19-Patienten auf 13 steigt. 

Unter den heute positiv gemeldeten Personen ist ein Bewohner einer Dezentralen Asyl-Unterbringung in Schrobenhausen. Dieser ist stationär im Krankenhaus untergebracht. Das Gesundheitsamt hat in der Unterkunft Abstriche für Corona-Tests genommen. Die Mitbewohner, zu denen der an COVID-19 erkrankte Asylbewerber direkten Kontakt pflegte, wurden in einer anderen Unterkunft isoliert und dort unter Quarantäne gestellt. 


29.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

266 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 172 als geheilt

Zum Stand 29. April 2020 (16 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 266. Davon gelten 172 als bereits geheilt. Zwölf Personen, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben. Die höchsten Fallzahlen sind aus den beiden Städten des Landkreises zu vermelden. In Neuburg haben sich bislang 71 Personen infiziert, davon sind 47 wieder genesen. Insgesamt 62 positive Testungen gab es in Schrobenhausen, davon gelten 30 Personen als wieder geheilt.


29.04.2020

Führerscheinstelle in Schrobenhausen steht nun auch wieder zur Verfügung

Nach der vorübergehend zentralen Bearbeitung der Fahrerlaubnisvorgänge in Neuburg, steht die Führerscheinstelle in Schrobenhausen ab Montag, 4. Mai 2020 wieder zur Verfügung.

Zum gesundheitlichen Schutz der Bürger sowie der Mitarbeiter sind dazu Terminabsprachen erforderlich. Termine können zu den üblichen Öffnungszeiten unter der Tel.Nr. 08431 57-311 vereinbart werden.

Das Landratsamt macht darauf aufmerksam, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Landratsamt verpflichtend ist.

 


28.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

265 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 166 als geheilt

Zum Stand 28. April 2020 (16 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 265. Davon gelten 166 als bereits geheilt.

Heute hat das Gesundheitsamt zwei weitere Sterbefälle gemeldet, sodass die Zahl der verstorbenen COVID-19-Patienten auf zwölf steigt.

 


28.04.2020

Saisonarbeitskräfte beim Landratsamt anmelden

Nach der neuen Einreiseverordnung in Bayern dürfen Personen zu einer mindestens dreiwöchigen Arbeitsaufnahme in den Freistaat einreisen. Dabei ist es die Aufgabe des Arbeitgebers, die Arbeitskräfte beim Landratsamt anzumelden und die hygienischen Vorkehrungen sicherzustellen.

Laut der bayerischen Einreise-Quarantäne-Verordnung müssen die Arbeitgeber dafür Sorge tragen, dass ihre Saisonarbeitskräfte in den ersten 14 Tagen getrennt von den sonstigen Beschäftigten leben und arbeiten. Das bedeutet, dass Kontakte außerhalb der Arbeitsgruppe nicht gestattet sind und die Arbeiter das Betriebsgelände bzw. ihren Arbeitsort nicht verlassen dürfen. Es muss also sichergestellt sein, dass eine faktische Quarantäne eingehalten werden kann.Das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen erinnert die Arbeitgeber daran, ihre Saisonarbeitskräfte beim Landratsamt anzumelden. Die Anzeige beim Landratsamt muss vor Arbeitsbeginn, spätestens am Einreisetag, erfolgen. Dabei sind Vor- und Nachname, das Geburtsdatum sowie die Adresse der Unterkunft anzugeben. Zudem ist eine kurze Darstellung erforderlich, wie die Personen untergebracht sind und wie der Arbeitgeber sicherstellt, dass die Mitarbeiter nur Kontakte innerhalb der Gruppe haben, also keine Einkaufsgänge oder kein Kontakt zu weiteren Personen im Betrieb.

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen unter gewerbe@lra-nd-sob.de.


28.04.2020

Alle Wertstoffhöfe im Landkreis wieder geöffnet

Ab sofort sind wieder alle 21 Wertstoffhöfe im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sowie die Kompostanlage Königslachen geöffnet.  Die Landkreisbetriebe weisen darauf hin, dass die Öffnungszeiten ausgeweitet werden, jedoch noch nicht im vollen Umfang angeboten werden können. Grund dafür sind die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und die  damit geltenden arbeitsrechtlichen Bestimmungen zur Fürsorge der Mitarbeiter.

Derzeit gelten folgende Öffnungszeiten: Die Annahme am Wertstoffhof in Neuburg, Sehensander Weg 23, erfolgt am Montag, Dienstag und Donnerstag, von 16 bis 19 Uhr, sowie zusätzlich am Donnerstag und am Samstag von 9 bis 12 Uhr. In Neuburg-Bittenbrunn  wird am Mittwoch, von 16 bis 19 Uhr, und am Samstag, von 9 bis 12 Uhr, geöffnet. In der Sudetenlandstraße Neuburg kann die Abgabe am Montag und am Freitag, von 16 bis 19 Uhr, erfolgen.

Der Wertstoffhof in Schrobenhausen-Steingriff öffnet dienstags, mittwochs und freitags, von 16 bis 19 Uhr, sowie samstags, von 9 bis 12 Uhr. Schrobenhausen-Mühlried kann am Mittwoch, von 16 bis 19 Uhr, sowie am Samstag, von 9 bis 12 Uhr, angefahren werden. Die Kompostanlage in Königslachen ist montags und donnerstags, von 13 bis 17 Uhr, und Samstag zu erweiterten Öffnungszeiten, von 9 bis 14 Uhr, in Betrieb.

Samstags, von 9 bis 12 Uhr, sind die Wertstoffhöfe in folgenden Gemeinden geöffnet: Berg im Gau, Bergheim, Brunnen, Gachenbach-Weilach, Königsmoos-Klingsmoos, Langenmosen, Rennertshofen-Hatzenhofen, Rohrenfels sowie Karlskron (14-tätig).

In den Gemeinden Burgheim, Ehekirchen und Oberhausen-Unterhausen können die Wertstoffhöfe mittwochs, von 17 bis 19 Uhr angefahren werden. In Aresing kann am Montag, von 17 bis 19 Uhr angeliefert werden und in Waidhofen sowie in Weichering erfolgt die Abgabe dienstags, von 17 bis 19 Uhr.  Die aktuellen Öffnungszeiten werden ggf. den Erfordernissen angepasst und sind tagesaktuell auf der Homepage der Landkreisbetriebe zu ersehen.

Ausgenommen von der Annahme ist Bauschutt in einer Abgabemenge von mehr als 200 l. Alle anderen Abfallarten werden im bisherigen Umfang angenommen und abgerechnet.

Aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen und dem damit verbundenen Gesundheitsschutz der Bürger und Mitarbeiter rufen die Landkreisbetriebe dazu auf,  die Wertstoffhöfe und die Kompostanlage Königslachen verantwortungsbewusst und nur in unaufschiebbaren Fällen in Anspruch zu nehmen. Aufgrund der bestehenden Vorschriften zur Abstandsnahme ist mit Wartezeiten zu rechnen. Es wird daher dringend darum gebeten die gesamten Öffnungszeiten in Anspruch zu nehmen und die Höfe nicht vor Öffnung anzufahren. Zudem bitten die Landkreisbetriebe um Beachtung, dass aufgrund der geltenden Rahmenbedingungen das Tragen einer Mund-Nasen-Schutz-Maske verpflichtend ist (Mundschutzpflicht). Des Weiteren sind die geltenden Abstandsregelungen (mind. 1,5  Meter Abstand) einzuhalten. Die Zufahrt auf die Höfe ist begrenzt. Um Wartezeiten und Verkehrsprobleme zu vermeiden, werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, die Wertstoffhöfe im gesamten Landkreis zu nutzen sowie den Service während der gesamten Öffnungszeit in Anspruch zu nehmen.


27.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

264 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 164 als geheilt

Zum Stand 27. April 2020 (17 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 264. Davon gelten 164 als bereits geheilt. Zehn der auf COVID-19 positiv getesteten Personen sind verstorben.

 


26.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

263 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 162 als geheilt

Zum Stand 26. April 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 263. Davon gelten 162 als bereits geheilt. Zehn der auf COVID-19 positiv getesteten Personen sind verstorben.


26.04.2020

FüGK liefert „Startermasken“ zum Schulbeginn aus

Die FüGK im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen hat am Freitag, 24. April 2020, die Mund-Nasen-Bedeckungen vom THW Neuburg erhalten und diese an das Schulamt Neuburg-Schrobenhausen zur weiteren Verteilung an die Schulen übergeben. So ausgestattet können die Schulfamilien im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen nach der Corona bedingten Pause den Unterricht wieder aufnehmen. Zwar ist das Tragen von Masken im Unterricht nach dem Hygienekonzept des Kultusministeriums  derzeit nicht vorgesehen, jedoch sind Mund-Nasen-Bedeckungen beispielsweise in Schulbussen Pflicht.

 


24.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

251 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 156 als geheilt

Zum Stand 24. April 2020 (13 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 251. Davon gelten 156 als bereits geheilt. Zehn der auf COVID-19 positiv getesteten Personen sind verstorben.


24.04.2020

Erweiterte Öffnung der Zulassungsstellen in Neuburg und Schrobenhausen

Die Zulassungsstellen in Neuburg und Schrobenhausen stehen ab Montag, 27. April 2020, wieder für alle Zulassungen zur Verfügung. Zum  gesundheitlichen Schutz der Bürger sowie der Mitarbeiter sind Zulassungsvorgänge nur nach vorheriger telefonischer Terminvergabe möglich. Termine können zu den üblichen Öffnungszeiten für die Zulassungsbehörde Neuburg unter der Telefonnummer 08431/57419 und für die Zulassungsstelle Schrobenhausen unter der Telefonnummer 08431/57705 vereinbart werden.  Online-Zulassungen sind daneben selbstverständlich weiterhin möglich.

Das Landratsamt macht darauf aufmerksam, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab Montag, 27. April 2020, im Landratsamt verpflichtend ist.


24.04.2020

Mund-Nasen-Bedeckung im Landratsamt ab 27.04. Pflicht

Ab Montag, den 27. April 2020, sind alle Bürgerinnen und Bürger, die einen Termin im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen wahrnehmen, dazu aufgefordert, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Dabei ist auch ein Halstuch, ein Schal oder ein ähnlicher Behelf ausreichend. Das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung ist im Landratsamt damit verpflichtend.

Am Eingang des Landratsamtes ist zur Sicherstellung dieses Vorgehens eine Eingangsschleuse eingerichtet. Es werden nur Personen eingelassen, die einen bestätigten Termin vorweisen können und eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Das Landratsamt baut auf das Verständnis der Bürger, da die Mund-Nasen-Bedeckung auch zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit der Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs in der Verwaltung dient.

Im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen gilt weiterhin eingeschränkter Publikumsverkehr. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, nur für unaufschiebbare Erledigungen und nur nach vorheriger Terminvereinbarung ins Amt zu kommen. Weitere Anliegen sind soweit wie möglich per Telefon oder E-Mail mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abzuklären. Falls der Besuch des Landratsamtes unumgänglich ist, muss dafür vorab ein Termin mit dem jeweiligen Sachbearbeiter vereinbart werden. Da Menschenansammlungen zu vermeiden sind, kann immer nur eine Person zu ihrem jeweiligen Anliegen vorsprechen. Die Telefonnummern der jeweiligen Bereiche sind auf der Homepage des Landratsamtes zu finden.


 

23.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

247 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 142 als geheilt

Zum Stand 23. April 2020 (17 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 247. Davon gelten 142 als bereits geheilt. Zehn der auf COVID-19 positiv getesteten Personen sind verstorben.


 

23.04.2020

Ergebnis der Reihentestung in einer Senioreneinrichtung Schrobenhausen

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen hat eine Reihentestung in einer Senioreneinrichtung in Schrobenhausen vorgenommen. Insgesamt wurden 84 Bewohner sowie 70 Mitarbeiter abgestrichen. Sieben Bewohner sowie neun Mitarbeiter wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Einer der positiv getesteten Bewohner der Senioreneinrichtung ist mittlerweile verstorben.


22.04.2020

Engagement gegen die Isolation von Heimbewohnern

Gerade die Bewohnerinnen und Bewohner von Alten-, Pflege- und Behindertenheimen treffen die Besuchsverbote und Kontaktsperren aufgrund der Corona-Pandemie besonders hart. Es gibt keinen direkten Kontakt und Austausch mit ihren Familien und Freunden. Und diese Situation wird wohl noch viele Monate so anhalten. „Gerade in dieser schweren Zeit kann eine Videoverbindung mit Ton hier auch ohne direkten körperlichen Kontakt für viel Nähe bei den Betroffenen und ihren Angehörigen sorgen“, so Landrat Martin Wolf, Vorsitzender des Zweckverbands für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung (ZRF) der Region Ingolstadt.

Auf Initiative des Medizinischen Lagezentrums der Region 10 unter Leitung des Ärztlichen Leiters der Führungsgruppe Katastrophenschutz Dr. Florian Demetz und des ZRF Region Ingolstadt mit seinem Vorsitzenden Martin Wolf stellt MediaMarktSaturn 200 Tablets für die Bewohner von Alten-, Pflege- und Behindertenheimen in der Region Ingolstadt zur Verfügung, um der Isolation in den Einrichtungen entgegenzuwirken. Die Tablets finanzieren sich aus der alljährlichen Weihnachtsspendenaktion der MediaMarktSaturn Mitarbeiter.

Weitere Unterstützung gibt es von der Firma Inside Computer GmbH in Ingolstadt, welche die Inbetriebnahme und die Einrichtung der Tablets und eine Helpline über Telefon für die künftigen Benutzer übernimmt.

„Ich bedanke mich im Namen aller künftigen Nutzerinnen und Nutzer in den Alten-, Pflege- und Behindertenheimen für die großzügige Spende und die Unterstützung“, so Martin Wolf.

Die neuen Tablets werden noch diese Woche an 60 stationäre Pflegeeinrichtungen und an die 13 Krankenhäuser in der Region verteilt. Die vorkonfigurierten Geräte erlauben eine einfache Nutzung von Videochats mit Angehörigen und Freunden.

Florian Wieser, Finanzchef der MediaMarktSaturn Retail Group, hat die ersten Tablets heute an das Medizinische Lagezentrum der Region Ingolstadt überreicht. „Schon immer haben unsere Mitarbeiter die enge Verbundenheit von MediaMarktSaturn zur Region eindrucksvoll unter Beweis gestellt und mit ihrer großen Spendenbereitschaft wichtige gesellschaftliche Einrichtungen unterstützt. Dass wir damit in dieser Situation einen Beitrag leisten können, freut uns sehr“, so Florian Wieser. Das regionale Engagement von MediaMarktSaturn ist zugleich Teil einer bundesweiten Initiative, die der Elektronikhändler unter dem Motto „Getrennt und doch verbunden“ ins Leben gerufen hat und mit der er Heimbewohner mit ihren Liebsten zumindest virtuell zusammenbringen möchte.

Landrat Martin Wolf und Peter von der Grün, Landrat des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen haben als Vorsitzender bzw. stv. Vorsitzender des ZRF Region Ingolstadt die Tablets in Empfang genommen.


22.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 244 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 128 als geheilt

Zum Stand 22. April 2020 (17 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 244. Davon gelten 128 als bereits geheilt. Neun der auf COVID-19 positiv getesteten Personen sind verstorben.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Corona Verlaufskurve 22.04.2020

 

Zum Vergrößern Doppelklick

 


21.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • 242 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 126 als genesen

Zum Stand 21. April 2020 (17 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 242. Davon gelten 126 bereits als wieder genesen. Neun der auf COVID-19 positiv getesteten Personen sind verstorben.

 


20.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

223 Personen wurden bisher positiv getestet, davon gelten 122 als geheilt

Zum Stand 20. April 2020 (17 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 223. Davon gelten 122 bereits wieder als geheilt. Neun der auf COVID-19 positiv getesteten Personen sind verstorben.

 


20.04.2020

Reihentestung in Senioreneinrichtung in Schrobenhausen

Dem Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen wurde am Freitag, 17. April 2020, ein positiv getesteter Bewohner eines Seniorenheims in Schrobenhausen gemeldet. Dieser befindet sich stationär im Krankenhaus.  Die Station, in der der infizierte COVID-19-Patient zuletzt untergebracht war, ist umgehend isoliert worden. Zudem ist auch ein Mitarbeiter positiv getestet worden. Um eine Infektion der weiteren Pflegeheimbewohner sowie des Personals auszuschließen, hat das Gesundheitsamt sofort nach Bekanntwerden des Falles mit den Vorbereitungen zur Testung aller Bewohner und des Personals begonnen und am Samstagvormittag, 18. April 2020, in der Einrichtung eine Reihentestung vorgenommen. Insgesamt wurden 84 Bewohner sowie 70 Mitarbeiter abgestrichen. 


20.04.2020

Lieferung des Bundes ist im Landratsamt angekommen

Die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen freut sich über weiteres Schutzmaterial. Am Montag überbrachte das Technische Hilfswerk (THW), Ortsgruppe Neuburg, eine Lieferung des Bundes, darunter u.a. 4.200 FFP2-Masken sowie 8.300 OP-Masken. Landrat Peter von der Grün nahm die Lieferung persönlich in Empfang und erklärte: „Ich danke dem Bund recht herzlich. Schutzmasken für den medizinischen Bedarf sind weiterhin nur schwer auf dem Markt erhältlich. Deshalb sind die Masken für uns so wichtig. Diese sind für medizinische Einrichtungen im Landkreis vorgesehen und werden über einen festgelegten Verteilplan abgegeben.“


19.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 220 Personen positiv getestet, 118 davon wurden aus der Quarantäne entlassen

Zum Stand 19. April 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 220. Davon sind 118 bereits wieder aus der Quarantäne entlassen worden. Die Zahl der Todesfälle liegt bei 9 Personen. 


17.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 214 Personen positiv getestet, 94 davon wurden aus der Quarantäne entlassen

Zum Stand 17. April 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 214. Davon sind 94 bereits wieder aus der Quarantäne entlassen worden. Die Zahl der Todesfälle liegt bei 9 Personen. 


17.04.2020

Gesundheitsamt testet intensiv

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, testet das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen entsprechend der Vorgaben des Robert Koch-Instituts alle Personen, die Kontakt mit COVID-19-Infizierten hatten. Ziel ist es, die Ansteckungsketten zu unterbrechen, indem positiv getestete Personen die Zeit bis zu ihrer Genesung in Quarantäne verbringen.

Um möglichst zahlreiche Abstriche nehmen zu können, hat das Gesundheitsamt bereits am 17. März eine Teststrecke eingerichtet, die seither fast täglich in Betrieb ist. Dank personeller Unterstützung durch die Bundeswehr sind bis zu 50 Testungen pro Tag möglich. Somit hat das Gesundheitsamt bislang insgesamt über 1500 Corona-Abstriche im Landkreis genommen und in Laboren auswerten lassen.

Während das Gesundheitsamt für die Testungen von Kontaktpersonen zuständig ist, nehmen bei begründetem Verdacht auf eine Erkrankung auch niedergelassene Ärzte sowie der Ärztliche Bereitschaftsdienst Proben. Zu den über 1500 Testungen des Gesundheitsamts kommen im Landkreis damit noch etliche weitere hinzu.

Das Ergebnis der intensiven Testungen sieht zum Stand 17. April 2020 (15 Uhr) wie folgt aus: Insgesamt konnten im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen 214 Personen festgestellt werden, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Die Zahl der Todesfälle liegt bei neun Personen.  94 gelten mittlerweile wieder als genesen.

 


 

16.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 214 Personen positiv getestet, 93 davon wurden aus der Quarantäne entlassen

Zum Stand 16. April 2020 (17 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 214. Davon sind 93 bereits wieder aus der Quarantäne entlassen worden. Heute hat das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall einer an COVID-19 erkrankten Person gemeldet. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf 9 Personen. 

 


16.04.2020

12.000 Mund-Nasen-Schutz-Masken für die FüGK

Die Beschaffung von Schutzausrüstung für medizinische und pflegerische Einrichtungen im Landkreis ist derzeit einer der Schwerpunkte der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK). Stark nachgefragt sind Mund-Nasen-Schutz-Masken (MNS) sowie FFP2-Masken. In dieser Woche konnte die FüGK den Bestand an Schutzmasken erneut erweitern.

Unter anderem freut sich Landrat Peter von der Grün über 12.000 MNS, die der Neuburger Rudi Alfa am Donnerstag persönlich an das Landratsamt ausgeliefert hatte. Der Unternehmer hatte zusammen mit seinem Geschäftspartner Alexander Schopf, der derzeit in Peking tätig ist, Masken in China für die eigene Firma eingekauft. Da die Stückzahl den Bedarf jedoch übertraf, hatte er der FüGK 10.000 Stück angeboten. 2.000 weitere Masken gab Rudi Alfa als Spende dazu. Landrat Peter von der Grün bedankte sich recht herzlich für die zuverlässige Lieferung und die großzügige Spende. Die Masken werden nun durch die FüGK an Einrichtungen des Landkreises ausgegeben.

 


15.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Bislang wurden insgesamt 196 Personen positiv getestet, 77 davon wurden aus der Quarantäne entlassen

 

Zum Stand 15. April 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im  Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben,  bei 196. Davon sind 77 bereits wieder aus der Quarantäne entlassen worden. Die Zahl der Todesfälle liegt bei acht Personen.

 


14.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 195 Personen positiv getestet, 68 davon sind wieder genesen
  • Zahl der Verstorbenen steigt auf 8

Zum Stand 14. April 2020 (17 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im  Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben,  bei 195. Davon sind 68 bereits wieder negativ getestet worden.

Heute sind vier verstorbene COVID-19-Patienten gemeldet worden. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf acht Personen.

 


13.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 190 Personen positiv getestet, 67 davon sind wieder genesen

Zum Stand 13. April 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 190. Davon sind 67 bereits wieder negativ getestet worden; vier Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben.

 


12.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 188 Personen positiv getestet, 67 davon sind wieder genesen

Zum Stand 12. April 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 188. Davon sind 67 bereits wieder negativ getestet worden; vier Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben. Die höchsten Fallzahlen sind in der Großen Kreisstadt Neuburg sowie in Schrobenhausen und Karlskron gemeldet.

 


11.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 185 Personen positiv getestet, 67 davon sind wieder genesen

Zum Stand 11. April 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 185. Davon sind 67 bereits wieder negativ getestet worden; vier Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben. Die höchsten Fallzahlen sind in der Großen Kreisstadt Neuburg sowie in Schrobenhausen und Karlskron gemeldet.

 


10.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 181 Personen positiv getestet, 67 davon sind wieder genesen

Zum Stand 10. April 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 181. Davon sind 67 bereits wieder negativ getestet worden; vier Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben. Die höchsten Fallzahlen sind in der Großen Kreisstadt Neuburg sowie in Schrobenhausen und Karlskron gemeldet.

 


09.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 159 Personen positiv getestet, 59 davon sind wieder genesen

Zum Stand 9. April 2020 (15 Uhr) liegt die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 159. Davon sind 59 bereits wieder negativ getestet worden; vier Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben. Die Coronavirus-Infektionen werden in 15 der 18 Landkreisgemeinden gemeldet. In Berg im Gau, Brunnen und Gachenbach wurden noch keine COVID1-19-Erkrankungen nachgewiesen. Die höchsten Fallzahlen sind in der Großen Kreisstadt Neuburg sowie in Schrobenhausen und Karlskron gemeldet.

 


09.04.2020

Lieferung pünktlich vor den Osterfeiertagen

Über eine Lieferung von medizinischer Schutzausrüstung sowie Material zur weiteren Ausstattung des Not-Krankenhauses in Neuburg freute sich in dieser Woche die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt. Am Mittwoch hat der Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) Material geliefert, das das Landratsamt u.a. beim Freistaat und bei der Regierung von Oberbayern angefragt hatte. Damit konnte die FüGK vor den Osterfeiertagen zumindest noch die wichtigsten Gesundheitseinrichtungen im Landkreis versorgen.

Der Bedarf an Masken, Handschuhen, Brillen, Schutzschilden, Kitteln, Desinfektionsmittel, etc. ist derzeit hoch – das Angebot dagegen knapp. Für einzelne Einrichtungen kann eine Bestellung somit schwierig werden. Deshalb setzt die FüGK des Landkreises einen Schwerpunkt ihrer Arbeit auf den Bereich Beschaffung. „Unser medizinisches und pflegerisches Personal, aber auch die Hilfsorganisationen müssen sich ausreichend schützen können. Die FüGK prüft – zusätzlich zu den Lieferungen der übergeordneten Stellen – täglich mehrere Dutzend weitere Möglichkeiten der Beschaffung. Wenn wir seriöse Angebote bekommen, kaufen wir für unsere Einrichtungen ein“, so der Landrat. Die Abgabe erfolgt nach einer Prioritätenliste des Innenministeriums. Auf ihr finden sich u.a. Krankenhäuser, Feuerwehren,  Pflegeheime und Pflegedienste. „Die Lieferungen decken derzeit jedoch die Nachfrage nicht ab, sodass wir die Anfragen leider nicht alle vollständig befriedigen können. Auf dem Markt sind insbesondere Schutzmasken und Schutzkleidung kaum zu bekommen“, erläutert FüGK-Leiterin Katharina Huber. Deshalb freut es sie besonders, dass Landkreisbürgerinnen und -bürger selbst die Initiative ergreifen: „Das reicht von Ehrenamtlichen und kleineren Betrieben, die Gesichts-Schutzschilde entwickeln, bis hin zu Industrieunternehmen, die ihre Produktion  umstellen und Desinfektionsmittel oder Schutzausrüstung in großer Menge produzieren. Es ist, bei allem Ernst der Lage, großartig, mit welcher Begeisterung und Kreativität die Menschen unsere Arbeit unterstützen.“  Diese Tatkraft weiß Landrat Peter von der Grün sehr zu schätzen: „Helmut Schmidt sagte ja: in der Krise zeigt sich der Charakter - ich bin unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die mit Eigeninitiative, Leidenschaft und Pragmatismus Dinge herstellen, die derzeit so dringend benötigt werden, sehr dankbar!“

 


 

08.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 154 Personen positiv getestet, 53 davon sind wieder genesen

Die Zahl der Menschen im  Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt weiter an. Zum Stand 8. April 2020 (15 Uhr) meldet das Gesundheitsamt insgesamt 154 bestätigte Fälle. Davon sind bereits 53 wieder negativ getestet worden; vier Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben.

 


08.04.2020

Gemeinsame Bewältigung der Corona-Pandemie

In Bayern wurde im Zuständigkeitsbereich eines jeden Rettungszweckverbandes die Funktion eines Ärztlichen Leiters Führungsgruppe Katastrophenschutz (ÄLFüGK) eingerichtet. Dieser wird zukünftig die Patientenströme und die Belegung der Krankenhauskapazitäten mit COVID‍-‍19‍-‍Patienten innerhalb der regionalen Krankenhausstrukturen steuern. In der Region 10 hat Dr. Florian Demetz, Direktor der Notfallklinik am Klinikum Ingolstadt, diese Funktion übernommen. Angedockt ist er bei der FüGK der Stadt Ingolstadt. Zum persönlichen Kennenlernen nahm Dr. Demetz am Mittwoch, 8. April 2020, an der Lagebesprechung der FüGK im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen teil.

Im Nachgang fand zudem in kleinerer Runde ein vertiefendes Gespräch statt, an dem neben Landrat von der Grün u.a. auch der Leiter des Gesundheitsamtes Neuburg-Schrobenhausen, Dr. Johannes Donhauser, teilnahm. Dabei tauschten sich die Beteiligten über das weitere Vorgehen und die Zusammenarbeit bei der Bewältigung der Corona-Pandemie aus. „Wir wollen allen FüGKs zur Verfügung stehen und gemeinsam Lösungen erarbeiten“, betonte Dr. Demetz. Sein Fazit zur Arbeit der FüGK in Neuburg-Schrobenhausen: „Sie sind hier sehr professionell aufgestellt.“ Das Not-Krankenhaus in Neuburg lobte Dr. Demetz als ein Beispiel für pragmatisches und vorausschauendes Handeln.

Das Not-Krankenhaus hatte die FüGK Neuburg-Schrobenhausen bereits vor zwei Wochen mit tatkräftiger Unterstützung des BRK und des THW sowie der Feuerwehren in Neuburg eingerichtet, um auf einen möglichen Anstieg der Patientenzahlen vorbereitet zu sein. „Es ist uns sehr wichtig, frühzeitig alle Vorbereitungen zu treffen, um bei Bedarf schnell und zielgerichtet  agieren zu können“, betonte Landrat von der Grün und ergänzte: „Eine Zusammenarbeit aller FüGKs in der Region ist sehr wichtig. Wenn wir alle an einem Strang in die gleiche Richtung ziehen, können wir diese Herausforderung stemmen. Mit Dr. Demetz haben wir einen weiteren fähigen Mitstreiter gewonnen.“

 


07.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 133 Personen positiv getestet, 49 davon sind wieder genesen

Die Zahl der Menschen im  Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt weiter an. Zum Stand 7. April 2020 (15 Uhr) meldet das Gesundheitsamt insgesamt 133 bestätigte Fälle. Davon sind bereits 49  wieder negativ getestet worden. In der vergangenen Woche sind drei Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, verstorben. Am heutigen Dienstag, 7. April, hat das Gesundheitsamt gemeldet, dass ein weiterer Patient mit einer Coronavirus-Infektion verstorben ist.  

 

 


07.04.2020

Auch über Ostern im Einsatz

Während der Corona-Pandemie ist das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes auch am Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag von 10 bis 13 Uhr besetzt. Bürgerinnen und Bürger, die Kontakt mit einer auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) positiv getesteten Person hatten, können sich auch an den Feiertagen unter der Telefonnummer 08431/57-555 an das Gesundheitsamt wenden.

Darüber hinaus ist die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) des Landratsamtes auch über die Osterfeiertage rund um die Uhr im Einsatz, um rasch auf aktuelle Ereignisse reagieren zu können. Mit der Ausrufung des Katastrophenfalls in Bayern am 16. März 2020 ist die FüGK zusammengetreten. Als Katastrophenschutzbehörde hat das Landratsamt die Aufgabe, die Maßnahmen und Hilfskräfte zur Bewältigung der Corona-Pandemie im Landkreis zu koordinieren. Das reicht von Bedarfsfeststellungen und  Beschaffungen bis hin zum Aufbau neuer Strukturen, wie dem Not-Krankenhaus in Neuburg und den Fieber-Ambulanzen in Schrobenhausen. Zudem erfolgt eine regelmäßige Abstimmung mit übergeordneten Behörden sowie eine tägliche Lagemeldung an die Regierung von Oberbayern sowie das Innenministerium.   Die FüGK steht unter der Leitung von Landrat Peter von der Grün sowie Abteilungsleiterin Katharina Huber. Dem Stab gehören zudem der Leiter des Katastrophenschutzes Matthias Hentschel, Mitarbeiter des Landratsamtes, Gesundheitsamtsleiter Dr. Johannes Donhauser, der Versorgungsarzt Rüdiger Vogt, sowie Fachberater der Hilfsorganisationen an.  

 


06.04.2020

Gesundheitsamt nimmt Abstriche im Pflegeheim

  • Ein Bewohner eines Pflegeheims im Gemeindebereich Burgheim ist mit dem Coronavirus infiziert
  • Das Gesundheitsamt testet nun vorsorglich alle Bewohner und das Personal

Die Zahl der Menschen im  Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, steigt weiter an. Zum Stand 6. April 2020 (16 Uhr) meldet das Gesundheitsamt insgesamt 128 bestätigte Fälle. Davon wurden bereits 46 Personen wieder negativ getestet.

Dem Gesundheitsamt wurde am Montag, 6. April 2020, 16 Uhr, ein positiv getesteter Bewohner eines Pflegeheims im Gemeindebereich Burgheim gemeldet. Dieser ist stationär im Krankenhaus untergebracht. Um eine Infektion der weiteren Pflegeheimbewohner sowie des Personals zu untersuchen, hat das Gesundheitsamt sofort mit den Vorbereitungen zur Testung aller Bewohner und des Personals begonnen. Die Abstriche werden in der Einrichtung vor Ort durch das Gesundheitsamt vorgenommen. Die Station, in der der infizierte COVID-19-Patient zuletzt untergebracht wurde, ist umgehend isoliert worden.


06.04.2020

Weitere Wertstoffhöfe im Landkreis geöffnet

Die bisher im Notbetrieb geöffneten Wertstoffhöfe der Landkreisbetriebe werden um weitere Standorte erweitert. Eine Annahmemöglichkeit besteht ab sofort zu den regulären Öffnungszeiten an folgenden Wertstoffhöfen:

  • Neuburg: Sehensander Weg 23
  • BittenbrunnSchiffermühlenweg
  • Schrobenhausen: Steingriff
  • MühlriedAn der alten B300

Zusätzlich ist für die Abgabe von Grüngut sowie Baum- und Strauchschnitt die Kompostanlage Königslachen geöffnet.

 

Die bislang geltenden Abgabebeschränkungen für Sperrmüll, Baum- und Strauchschnitt sowie Grüngut werden aufgehoben. Ausgenommen davon ist die Anlieferung von Bauschutt in einer Abgabemenge von mehr als 200 l.

 

Zum Eigenschutz und zum Schutz der Mitarbeiter gelten bei der Anlieferung folgende Vorsichtsmaßnahmen:

  •  Die Zufahrt ist beschränkt, es darf nur einzeln bzw. nach Weisung der Mitarbeiter eingefahren werden.
  •  Es wird gebeten, auch bei langen Wartezeiten im Fahrzeug zu bleiben.
  •  Aus Arbeits- und Gesundheitsschutzgründen müssen Kinder im Auto bleiben.
  •  Um Nähe zu vermeiden, ist eine Hilfe beim Abladen nicht möglich.

Es gilt grundsätzlich auch in Zusammenhang mit einem Besuch auf dem Wertstoffhof, dass das Verlassen der Wohnung nach wie vor nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt ist. 

Die Bevölkerung wird dementsprechend aufgerufen, die  Wertstoffhöfe verantwortungsbewusst und nur in dringenden, unaufschiebbaren Fällen in Anspruch zu nehmen.


05.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt weiter an. Zum Stand 5. April 2020, 15 Uhr, meldet das Gesundheitsamt insgesamt 124 bestätigte Fälle. Davon wurden bereits 46 Personen wieder negativ getestet. Drei COVID-19-Patienten sind in dieser Woche verstorben, allerdings nicht an den Folgen der Corona-Infektion.
 

04.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Die Zahl der Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt weiter an. Zum Stand 4. April 2020, 15 Uhr, meldet das Gesundheitsamt insgesamt 121 bestätigte Fälle. Davon wurden bereits 46 Personen wieder negativ getestet. Drei COVID-19-Patienten sind in dieser Woche verstorben, allerdings nicht an den Folgen der Corona-Infektion.
 

03.04.2020

Fallzahlen, Ausbau der Versorgungskapazitäten und Suche nach Pflegekräften

  • Landkreis trifft weiterhin intensive Vorbereitungen, um auf steigende Patientenzahlen vorbereitet zu sein

Die Zahl der Menschen im  Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, steigt weiter an. Zum Stand 3. April 2020 (15 Uhr) meldet das Gesundheitsamt insgesamt 116 bestätigte Fälle. Davon wurden bereits 30 Personen wieder negativ getestet. Drei COVID-19-Patienten sind in dieser Woche verstorben, allerdings nicht an den Folgen der Corona-Infektion.

Auch wenn es derzeit nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Pandemie auswirken wird, trifft der Landkreis nach wie vor intensive Vorbereitungen, um für einen weiteren Anstieg der COVID-19-Patienten gut vorbereitet zu sein. Zentrales Thema ist dabei der erhebliche Ausbau der Bettenkapazitäten. Hier liegt ein besonderes Augenmerk auf der Erweiterung der Intensiv- und Beatmungsplätze in den Krankenhäusern. Der Ausbau wurde in den letzten Wochen konzentriert vorangetrieben und bleibt auch weiterhin ein Schwerpunkt.

Um auch bei einem möglichen starken Anstieg der Patientenzahlen im Landkreis die Versorgung aufrechterhalten zu können, sind ausreichend Pflegekräfte von zentraler Bedeutung. Landrat Peter von der Grün bittet daher alle Pflegekräfte, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind, um ihre Unterstützung. Das Landratsamt sucht Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte sowie Medizinisch-technische Assistenten (MTRA, MTLA) und Medizinische Fachangestellte (MFA), die aktuell nicht in diesem Beruf arbeiten und keiner Risikogruppe angehören. Sie werden bei Bedarf in der Pflege von Patienten in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen eingesetzt.

Wer die Bereitschaft mitbringt, für einige Stunden oder auch halbtags bzw. in Vollzeit Hilfe zu leisten, meldet sich bitte beim Personalamt des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen per E-Mail unter bewerbung@lra-nd-sob.de oder telefonisch unter 08431/57 -230 oder -435 unter Angabe der Kontaktdaten und der Qualifikation bzw. Erfahrungen.

 


02.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 107 Personen positiv getestet, 24 davon sind wieder genesen

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind bislang 107 Personen (Stand: 02.04.2020, 17 Uhr) positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden. Mittlerweile sind 24 der Erkrankten bereits wieder genesen. Im Landkreis ist heute eine zweite mit COVID-19-Infizierte Person verstorben, jedoch nicht an den Folgen der Coronavirus-Infektion*.  Dabei handelt es sich um eine 78-jährige Frau aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen.

 

(*Das Bayrische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit weist in Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut darauf hin, dass auch Todesfälle mit einem positiven Sars-CoV-2 Nachweis in die Meldungen aufgenommen werden, auch wenn sie aufgrund einer anderen Ursache verstorben sind.)


01.04.2020

Landrat beruft Rüdiger Vogt zum Versorgungsarzt für den Landkreis

Um  im aktuellen Katastrophenfall die ärztliche Versorgung sicherzustellen, werden derzeit  in ganz Bayern von allen Landräten und Oberbürgermeistern sogenannte Versorgungsärzte eingesetzt. Landrat Peter von der Grün hat heute Rüdiger Vogt zum Versorgungsarzt bestellt und ihn in die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) des Landkreises berufen. Dem Mediziner kommen damit unterschiedliche Aufgaben zu. Unter anderem soll er die Versorgung mit ärztlichen Leistungen und der entsprechenden Schutzausrüstung im Landkreis planen und koordinieren.

 

Landrat Peter von der Grün freut sich, dass er Rüdiger Vogt für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewinnen konnte: „Ein sehr erfahrener Mediziner, der darüber hinaus gut vernetzt ist!“ Rüdiger Vogt hat 30 Jahre als niedergelassener Arzt in Neuburg praktiziert und ist derzeit als Ärztlicher Leiter des Infektionsstabes der Stadtwerke Neuburg tätig. Als langjähriges Mitglied der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern sowie in der Bezirksversammlung hat er sich ein hervorragendes Netzwerk aufgebaut. Zudem verfügt er als Zweiter Bürgermeister der Großen Kreisstadt Neuburg auch über gute politische Kontakte.

Rüdiger Vogt ist in seiner Tätigkeit an die Katastrophenschutzbehörde, also das Landratsamt, angebunden. Vogt zeigt sich sehr zufrieden mit der bislang geleisteten Arbeit der FüGK: „Mit der Einrichtung der beiden Fieberambulanzen in Neuburg und Schrobenhausen hat der Landkreis eine der geforderten Maßnahmen bereits weit im Vorfeld erfüllt!“ Auch die geforderte Teststrecke hat der Landkreis schon frühzeitig aufgebaut. Die FüGK arbeitet zudem auf Hochtouren an der Beschaffung von Masken, Schutzschilden, Schutzkleidung aber auch Beatmungsgeräten. Vogt wird sich noch einen Überblick über die Ausstattung im Landkreis verschaffen und ab Freitag dann regelmäßig an den Lagebesprechungen der FüGK mitwirken.

 


01.04.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 100 Personen positiv getestet, 15 davon sind wieder genesen

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind bislang 100 Personen (Stand 01.04.2020, 15 Uhr) positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden. Mittlerweile sind 15 der Erkrankten bereits wieder genesen. Eine positiv getestete Person ist verstorben, jedoch nicht an den Folgen der Corona-Infektion, daher wird die Person auch nicht als Todesfall in der Statistik geführt.

 


31.03.2020

Mit Coronavirus infizierter Patient verstorben

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist ein mit dem Coronavirus infizierter Patient verstorben.  Der 91-jährige Mann litt bereits an Vorerkrankungen.

 


31.03.2020

Wertstoffhöfe bleiben geschlossen

Die wegen des Coronavirus geltenden Ausgangsbeschränkungen bleiben in Bayern bis zum Ende der Osterferien am 19. April bestehen. Die Verlängerung gilt uneingeschränkt für alle, ursprünglich umfassten Bereiche. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.

 

Aus diesem Grund bleiben die Beschränkungen bei den Wertstoffhöfen unverändert bis zum 19.04.2020 bestehen.

 

Annahmemöglichkeit besteht zu den regulären Öffnungszeiten, nach wie vor, lediglich am:

 

  • Zentralen Wertstoffhof, Sehensander Weg 23, Neuburg, und am
  • Wertstoffhof Steingriff, Rainerau, Schrobenhausen.

 

Zu beachten ist, dass die Abgabemöglichkeiten eingeschränkt sind. Es erfolgt keine Annahme von Bauschutt und Sperrmüll sowie von Grüngut und Baum- und Strauchschnitt.

 

Alle anderen Wertstoffhöfe bleiben bis auf weiteres geschlossen.

 

Die Bevölkerung wird aufgerufen, die beiden verbliebenen Wertstoffhöfe verantwortungsbewusst und nur in dringenden, unaufschiebbaren Fällen in Anspruch zu nehmen.

 


31.03.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 89 Personen positiv getestet, 14 davon sind wieder genesen

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind bislang 89 Personen (Stand: 31.03.2020, 12:00 Uhr) positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden. Davon sind 14 bereits wieder genesen. Die höchsten Fallzahlen im Landkreis sind in der Großen Kreisstadt Neuburg sowie in Schrobenhausen zu verzeichnen.

 


31.03.2020

Fieber-Ambulanzen in Neuburg und Schrobenhausen

Um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, hat der Landkreis zwei Fieber-Ambulanzen eingerichtet, die am 30.03.2020 im Marstall in Neuburg und im BRK-Zentrum in Schrobenhausen eröffneten. Dort haben niedergelassene Ärzte die Möglichkeit, solche Patienten zu untersuchen, die Corona-Symptome aufweisen. Ziel dabei ist, möglicherweise infektiöse Personen nicht in die eigene Praxis zu holen, um so die weiteren Patienten sowie das Praxispersonal  vor einer Ansteckung zu schützen. Ein Besuch der Fieber-Ambulanz ist nur mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung beim Hausarzt möglich.

In nur einer Woche hat die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen unter Leitung von Landrat Peter von der Grün mit der Unterstützung des BRK-Kreisverbandes und Vertretern der niedergelassenen Ärzteschaft die Konzipierung und den Aufbau der beiden Fieber-Ambulanzen gestemmt. Peter von der Grün dankt allen Akteuren für die schnelle Umsetzung: „Das ist eine großartige Leistung der Ärzte, des BRK-Kreisverbandes sowie der freiwilligen Helfer unserer Hilfsorganisationen.“ Ein großes Lob geht auch an die Stadt Neuburg, die den Marstall zur Nutzung überlässt. Die Räumlichkeiten in Schrobenhausen stellt der BRK-Kreisverband, der auch die Ausstattung der Fieber-Ambulanzen übernahm. „Wir haben den Aufbau so gestaltet, dass die Patienten die Praxis auf der einen Seite betreten und auf der anderen wieder verlassen. Damit können Begegnungen vermieden und somit der nötige Abstand gehalten werden“, erklärt BRK-Organisationsleiter Bernhard Pfahler. Für die Untersuchungen stehen den Ärzten abgetrennte Bereiche zur Verfügung.   

Das Angebot stößt auf reges Interesse. Die ersten Ärzte nehmen bereits am heutigen Montag ihre Tätigkeit in den Räumen auf. Dort werden sie so ausgestattet, dass sie bei ihrer Arbeit den höchstmöglichen Schutz haben. Darauf achten auch ehrenamtliche Helfer der Dekontaminationstruppe der Freiwilligen Feuerwehr Ehekrichen, die die Ärzte bei der fachgerechten Handhabung der Schutzkleidung unterstützen.

Die Fieber-Ambulanz ist ein weiterer Baustein im Maßnahmenpaket des Landkreises, um auf die steigende Zahl der Corona-Infektionen reagieren zu können. Die Einrichtungen dienen als Anlaufstelle für Landkreisbürgerinnen und -bürger zur Abklärung von Corona-typischen Symptomen. Es handelt sich hierbei nicht um ein weiteres Testzentrum, in dem Abstriche genommen werden. Vielmehr sollen bei Symptomen die Art der Erkrankung sowie die etwaige Erforderlichkeit einer Testung abgeklärt werden.

 


30.03.2020

Coronavirus-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

  • Bislang wurden insgesamt 77 Personen positiv getestet, zwölf davon sind wieder genesen

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind bislang 77 Personen (Stand: 30.03.2020, 12:00 Uhr) positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden. Mittlerweile sind zwölf der Erkrankten bereits wieder genesen. Die höchsten Fallzahlen im Landkreis sind in der Großen Kreisstadt Neuburg sowie in Schrobenhausen zu verzeichnen.

 


27.03.2020

Pflegekräfte gesucht

Die Zahl der COVID-19-Patienten im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen steigt weiter an. Am Freitag, 27. März 2020, meldete das Gesundheitsamt 59 Infizierte im Landkreis, sechs der Patienten sind stationär untergebracht. Der Landkreis trifft daher weitere Maßnahmen, um das Gesundheitssystems vor Ort auf einen möglichen Anstieg von Patienten in den Gesundheitseinrichtungen vorzubereiten.
Um schnell reagieren zu können, ist ausreichend Pflegepersonal unverzichtbar. „Die Coronavirus-Pandemie macht deutlich, welch zentrale Bedeutung die Pflegekräfte für unser Gesundheitssystem haben“, betont Landrat Peter von der Grün. Auch wenn es derzeit nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Pandemie im Landkreis auswirken wird, arbeitet die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt unter der Leitung des Landrats daran, bestmöglich vorbereitet zu sein.
Deshalb bittet von der Grün alle Pflegekräfte, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind, um ihre Unterstützung. Das Landratsamt sucht Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte sowie Medizinisch-technische Assistenten (MTRA, MTLA) und Medizinische Fachangestellte (MFA), die aktuell nicht in diesem Beruf arbeiten und keiner Risikogruppe angehören. Sie werden bei Bedarf in der Pflege von Patienten in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen eingesetzt.
„Ich danke schon jetzt allen, die zur Bewältigung der Pandemie beitragen. Für uns alle stellt das aktuelle Geschehen eine große Herausforderung dar. Es gibt eine unglaubliche Anzahl von Leuten, die anpacken und damit Großartiges für unser Gemeinwohl leisten! Gemeinsam können wir auch die jetzige Situation stemmen“, so der Landrat.
Wer die Bereitschaft mitbringt, für einige Stunden oder auch halbtags bzw. in Vollzeit Hilfe zu leisten, meldet sich bitte beim Personalamt des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen per E-Mail unter bewerbung@lra-nd-sob.de oder telefonisch unter 08431/57 -230 oder -435 unter Angabe der Kontaktdaten und der Qualifikation bzw. Erfahrungen. Download Bewerbungsvorlage

 


27.03.2020

Weitere bestätigte Corona-Fälle im Landkreis 

  • Zahl der nachgewiesen infizierten Personen steigt auf 59 an

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind weitere Personen an COVID-19 erkrankt. Wie das Gesundheitsamt mitteilt, wurden damit bislang 59 Personen (Stand: 27.03.2020, 16 Uhr) positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet. 13 der Erkrankten sind in Schrobenhausen gemeldet, 20 in der Großen Kreisstadt Neuburg, sieben in Königsmoos sowie sechs in Karlskron. Die weiteren Erkrankten stammen aus den Gemeinden Bergheim, Burgheim, Ehekirchen, Karlshuld, Oberhausen, Rennertshofen, Rohrenfels, Weichering und Waidhofen. Sechs Patienten sind stationär untergebracht. Die weiteren betroffenen Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

 


26.03.2020

Zwei Corona-Patienten im Landkreis wieder geheilt

Seit Bekanntwerden der ersten Corona-Fälle im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen am 14. März 2020 ist die Zahl der positiv getesteten Personen kontinuierlich angestiegen. Derzeit sind 56 Infektionen mit dem Corona-Virus im Landkreis bekannt. „Die Zahlen steigen leider an. Aber wir haben auch eine gute Nachricht“, ergänzt Landrat Peter von der Grün: „Zwei der Patienten in unserem Landkreis sind bereits wieder genesen.“

Der Landrat macht aber nochmals deutlich: „Die Situation ist weiterhin ernst. Auch wenn sich unsere Bürgerinnen und Bürger glücklicherweise überwiegend vorbildlich verhalten und sich an die Ausgangsbeschränkungen halten, müssen wir vorerst trotzdem mit einer weiter ansteigenden Infektionsrate rechnen. Bis die Maßnahmen der Staatsregierung sichtbare Wirkung zeigen, wird es noch etwas dauern.“

Der Landkreis hat sich auf einen möglichen Anstieg an Covid-19-Patienten vorbereitet und ein Maßnahmenpaket umgesetzt: Im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen sind beispielsweise die Beatmungskapazitäten sowie die Zahl der Intensivbetten erhöht worden und in Neuburg ist in dieser Woche ein Not-Krankenhaus eingerichtet worden, das der KJF-Klinik bei einer möglichen kompletten Auslastung Ausweichmöglichkeiten bietet. Zur Entlastung der niedergelassenen Ärzteschaft werden in Neuburg und Schrobenhausen zwei Fieber-Ambulanzen in Betrieb genommen, in denen die niedergelassenen Ärzte möglicherweise infektiöse Patienten außerhalb ihrer Praxisräume untersuchen können.

Von den 56 positiv auf Corona getesteten Personen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen werden derzeit vier stationär im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen behandelt. Die meisten Infizierten müssen somit nicht in der Klinik behandelt werden. Ihre Krankheitsverläufe sind meist mild, so dass eine häusliche Quarantäne ausreichend ist.

 


26.03.2020

So müssen Corona-Haushalte ihre Abfälle entsorgen

Die Entsorgung von in Haushalten anfallenden Abfällen, die mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminiert sein können, kann gemeinsam mit dem Restmüll erfolgen.

Hierzu sind einige Regeln zu beachten, die nachfolgend aufgeführt sind: Der Schutz des Personals der Abfallentsorgung und die Eindämmung des dynamischen Infektionsgeschehenshaben höchste Priorität. Aus diesem Grund sollten Haushalte mit ambulant betreuten COVID-19-Verdachtsfällen und leicht erkrankten bestätigten COVID-19-Patienten die Abfallsammelsysteme zur getrennten Erfassung von Wertstoffen (z. B. Papiertonne, Biotonne, Gelbe Tonne) nur eingeschränkt nutzen. Für diese Haushalte gilt: Im Zweifelsfall besser über den Restmüll entsorgen! Darunter fallen beispielsweise auch sonst verwertbare Abfälle, wie Joghurtbecher, aus denen gegessen wurde. Glasabfälle können aber wie bisher getrennt entsorgt werden.

Um sowohl bei den weiteren Nutzern der gleichen Restmülltonne als auch bei Dritten wie Müllwerkern eine Gefährdung möglichst auszuschließen, dürfen die Abfälle nicht lose in die Restmülltonne gegeben werden. Stattdessen sind diese zuvor in stabile Müllsäcke zu verpacken, die z. B. durch Verknoten sicher verschlossen werden. Spitzige und scharfe Gegenstände müssen zuvor in durchstichsichere Einwegbehältnisse verpackt werden.

 

Etwaige Anweisungen und Vorgaben des örtlichen Gesundheitsamts sind zwingend zu beachten. Weitere Informationen zum Thema sind im Internet unter https://www.landkreisbetriebe.de/news-reader/corona-aktuell abrufbar.

 


24.03.2020

Landkreis baut Not-Krankenhaus in Neuburg auf

Um auf einen möglichen Anstieg an stationären Corona-Patienten reagieren zu können, baut der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen derzeit ein Not-Krankenhaus in Neuburg auf. „Noch haben wir die Zeit, die Vorbereitungen zu treffen und schaffen deshalb weitere Kapazitäten“, erklärt Peter von der Grün, der in seiner Funktion als Landrat auch der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt vorsteht.

Die FüGK koordiniert den Aufbau des Not-Krankenhauses, das am Dienstag unter der Federführung des BRK-Kreisverbandes in der Berufsfachschule für Gesundheitsberufe der KJF-Klinik in Neuburg eingerichtet wurde. Mit der tatkräftigen Unterstützung der Feuerwehren Neuburg, Gietlhausen, Joshofen und Ried wurden fünf Krankenzimmer sowie ein Raum mit Sauerstoffversorgung eingerichtet. „Das Not-Krankenhaus verfügt über 39 Betten“, erklärt Bernhard Pfahler, der als Organisationsleiter des BRK-Kreisverbandes für die rasche und koordinierte Umsetzung verantwortlich ist.

Das Not-Krankenhaus wird dann in Betrieb genommen, wenn die KJF-Klinik für den möglichen Fall einer stark steigenden Zahl an Corona-Patienten, eine Entlastung benötigt. Im Not-Krankenhaus, das von Ärzten der KJF-Klinik betreut werden soll, werden keine Corona-Infektionen behandelt. Es dient als Station für Patienten, die keinen Infekt haben und kurz vor ihrer Entlassung stehen.

 


23.03.2020

Im Landkreis entstehen zwei Fieber-Ambulanzen

Die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen unter Leitung von Landrat Peter von der Grün arbeitet auf Hochtouren an weiteren Maßnahmen im Kampf gegen Corona. Es werden intensive Vorbereitungen getroffen, um auf die steigende Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen reagieren zu können.

Ein bedeutender Baustein im Maßnahmenpaket ist der Aufbau von sogenannten Fieber-Ambulanzen. Unter der Leitung der FüGK werden in Zusammenarbeit mit dem BRK und den niedergelassenen Ärzten derzeit zwei Ambulanzen im Landkreis eingerichtet. In Kürze dienen sie als Anlaufstelle für Landkreisbürgerinnen und -bürger zur Abklärung von Corona-typischen Symptomen. „Die Fieberambulanz soll die niedergelassenen Ärzte und die Notfallambulanzen der Krankenhäuser entlasten“, erklärt Landrat von der Grün. Eines ist ihm dabei aber wichtig: „Es handelt sich hierbei nicht um ein weiteres Testzentrum, in dem Abstriche genommen werden!“ Vielmehr sollen bei entsprechenden Symptomen die Art der Erkrankung sowie die etwaige Erforderlichkeit einer Testung abgeklärt werden.

Die Fieber-Ambulanzen ermöglichen den niedergelassenen Ärzten Untersuchungen außerhalb ihres Sprechstundenbetriebs. Sie können daher nur mit vorheriger Terminvergabe besucht werden, um so Ansteckungen und Überlastungen zu vermeiden.

„Der Aufbau der Fieber-Ambulanzen erfolgt voraussichtlich noch im Laufe der Woche. Wir prüfen derzeit die geeigneten Räumlichkeiten in Schrobenhausen und in Neuburg und planen die Abläufe mit tatkräftiger Unterstützung des BRK und der niedergelassenen Ärzteschaft. Dafür schon jetzt meinen herzlichen Dank“, erklärt der Landrat.

 


19.03.2020

Corona-Drive-in, Ergebnis der Testung am Sonntag 15. März 2020

Am Sonntag, 15. März 2020 hat das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen Schülerinnen und Schüler, die eine Mittelstufenparty in Neuburg besucht haben, zu einer Corona-Testung einbestellt. Die Abstriche wurden vom Gesundheitsamt im Rahmen einer Drive-in-Lösung genommen, was nicht nur effizient und zeitsparend ist, sondern für alle Beteiligten auch einen erhöhten Schutz vor Ansteckung bietet. Insgesamt wurden 113 Abstriche genommen, die Ergebnisse waren alle negativ. Über die Ergebnisse wurden die getesteten Personen bereits informiert. Die Teststation ist keine öffentliche Einrichtung. Dorthin werden nur begründete Fälle nach Terminvergabe einbestellt.

Zum Stand 19.03.2020 sind im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt zehn Personen an COVID-19 erkrankt. Wie das Gesundheitsamt im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen mitteilt, sind damit bislang zehn Personen positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden.

 


18.03.2020

Schließung der Wertstoffhöfe

Um die kommunale Entsorgung durch die Landkreisbetriebe nachhaltig sicherzustellen und gleichzeitig die Ansteckungsgefahr für alle Landkreisbürger zu minimieren, ist es angezeigt, die Anlieferungen auf den Wertstoffhöfen der Landkreisbetriebe auf das absolut notwendige Maß zu begrenzen.

 

Die Aufgabe der Landkreisbetriebe ist, entsprechend § 17 KrWG, die Sicherstellung der Entsorgung des Abfalls aus privaten Haushalten. Um die Entsorgungspflicht dauerhaft und grundsätzlich aufrechterhalten zu können, ist eine Annahme ab heute 18.03.2020 nur noch am

 

  • Zentralen Wertstoffhof, Sehensander Weg 23, Neuburg und am
  • Wertstoffhof Steingriff, Rainerau, Schrobenhausen

 

zu den regulären Öffnungszeiten möglich. Bei allen anderen Wertstoffhöfe im Landkreis ist eine Anlieferung ab sofort nicht mehr möglich (Pressemitteilung der Landkreisbetriebe).

 


18.03.2020

Neunter bestätigter Corona-Fall im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist eine weitere Person an COVID-19 erkrankt. Wie das Gesundheitsamt im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen mitteilt, sind damit bislang neun Personen positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden.

Die betroffene Person befindet sich in häuslicher Quarantäne. Alle Kontaktpersonen, die engen Kontakt mit dem Patienten hatten, werden umgehend untersucht und es wird eine häusliche Quarantäne angeordnet.

 


18.03.2020

Coronavirus: Weitere Maßnahmen des Landratsamtes

Aktuell sind im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen neun Personen positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden. Bisher wurde für rund 190 Personen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen eine Quarantäne angeordnet. Um die Ausbreitung der Corona-Infektionen zu verlangsamen, hat das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt. „In dieser besonderen Situation müssen wir zusammenhalten und alles dafür tun, um die Anforderungen, die jetzt an uns gestellt werden, zu bewältigen. Wir alle haben das Ziel, unser Gesundheitssystem funktionsfähig zu erhalten und die Bürgerinnen und Bürger zu schützen“, betont Landrat Peter von der Grün.

 

Testung nur für begründete Fälle

Als Gesundheitsbehörde kommt dem Landratsamt eine sehr große Verantwortung zu. So schult und berät das Gesundheitsamt Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen im Umgang mit SARS-CoV-2. Eine weitere Aufgabe ist die Testung der Personen, die zu infizierten Patienten Kontakt hatten. Um die laufenden Untersuchungen so effizient wie möglich zu gestalten, hat das Gesundheitsamt eine temporäre Teststation im Landkreis eingerichtet, in der Abstriche genommen werden. Die Teststation ist keine öffentliche Einrichtung. Dorthin werden begründete Fälle nach Terminvergabe einbestellt. Bereits am Sonntag, 15. März 2020, hat das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen schnell und entschlossen gehandelt und kurzfristig einen „Drive-in“ für Corona-Testungen eingerichtet. Die Station wurde dabei nur einen Tag lang betrieben  und war ausschließlich für die Testung einer fest definierten Personengruppe von Schülern eingerichtet worden, die möglichen Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person hatten. Dabei konnten über 100 Abstiche genommen werden.

 

Bürgertelefon "Gesundheit"

An das Gesundheitsamt können sich diejenigen Landkreisbürgerinnen und
-bürger wenden, die direkten Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person hatten. „Wir möchten unsere Bürgerinnen und Bürger mit ihren Fragen nicht alleine lassen. Deshalb haben wir bereits am 9. März 2020 ein Bürgertelefon mit der Nummer 08431/57-555 oder -505 für Gesundheitsfragen frei geschaltet“, erklärt Landrat Peter von der Grün und ergänzt: „Um möglichst viele Fragen beantworten zu können, ist zusätzlich die E-Mail-Adresse corona@lra-nd-sob.de eingerichtet worden.“

Es sind nicht nur gesundheitliche Themen, die das Landratsamt beantwortet. Auch die vielen Selbständigen im Landkreis haben anlässlich der aktuellen Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung nun viele offene Fragen. „Wir lassen die Gewerbetreibenden, Handwerker und Gastonomen nicht alleine. Sie können sich mit ihren Anliegen auch an uns wenden“, betont Landrat Peter von der Grün. Deshalb hat das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen am 17. März 2020 ein Bürgertelefon „Gewerbe“ eingerichtet, das Fragen der Unternehmer im Landkreis beantwortet. Das Bürgertelefon ist ab sofort geschaltet und unter der Telefonnummer 08431/57-110 zu folgenden Zeiten zu erreichen: Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr und Freitag, 8 bis 12 Uhr. Fragen können auch per Mail an folgende E-Mail-Adresse gesandt werden: gewerbe@lra-nd-sob.de.

 

Eingeschränkter Dienstbetrieb

Die Verlangsamung des öffentlichen Lebens bedeutet für die Bürgerinnen und Bürger auch, dass sie ihre Anliegen im Landratsamt nur noch in dringenden Fällen und mit Terminvereinbarung oder telefonisch vorbringen können. Landrat Peter von der Grün dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis: „Die Maßnahmen dienen zum Schutz der Gesundheit. Wir bündeln unsere Kräfte für den Bedarfsfall und erhalten zugleich den Dienstbetrieb aufrecht

 

Führungsgruppe Katastrophenschutz am Landratsamt

Um der schnellen Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, hat Ministerpräsident Markus Söder am 16. März 2020 für Bayern den Katastrophenfall festgestellt. Als Katastrophenschutzbehörde für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hat das Landratsamt die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) unter Leitung von Landrat Peter von der Grün installiert. Er betont: „Damit ist die Grundlage für ein einheitliches Vorgehen der Katastrophenschutzbehörden im Freistaat hergestellt.“

 

Dank an Bürgerinnen und Bürger

Ein großes Anliegen ist es Landrat Peter von der Grün, schon jetzt denjenigen Menschen zu danken, die derzeit intensiv daran arbeiten, die Corona-Krise im Griff zu halten. Der Dank geht an Ärzte und Pflegepersonal, an das Gesundheitsamt, die Verwaltung im Landratsamt und in den Gemeinden, die haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte, sowie an alle, die zur Sicherheit und Versorgung der Bevölkerung beitragen. „Ich möchte auch den Bürgerinnen und Bürgern danken, dass sie in diesen für uns alle sehr fordernden Zeiten Ruhe bewahren und ihren Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus leisten.“

 


17.03.2020

Landratsamt richtet Bürgertelefon für Frage zu Gewerbe, Handwerk und Gastronomie ein

Anlässlich der aktuellen Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus ergeben sich bei Unternehmern offene Fragen. Deshalb hat das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen ein Bürgertelefon eingerichtet, das Fragen der Gewerbetreibenden, Handwerker und Gastronomen im Landkreis beantwortet.

 

Das Bürgertelefon ist ab sofort geschaltet und unter der Telefonnummer 08431/57-110 zu folgenden Zeiten zu erreichen:

Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr und Freitag, 8 bis 12 Uhr.

 

Fragen können auch per Mail an folgende E-Mail-Adresse gesandt werden: gewerbe@lra-nd-sob.de.

 

Gesundheitsthemen werden am Bürgertelefon für Gewerbe, Handwerk und Gastronomie nicht beantwortet.

 


17.03.2020

Fünfter bestätigter Corona-Fall im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist eine weitere Person an COVID-19 erkrankt. Wie das Gesundheitsamt im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen mitteilt, sind damit bislang fünf Personen positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden.

Die betroffene Person befindet sich in häuslicher Quarantäne. Alle Kontaktpersonen, die engen Kontakt mit dem Patienten hatten, werden umgehend untersucht und es wird eine häusliche Quarantäne angeordnet.

 


15.03.2020

Untersagung von Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen

Das Bayerische Gesundheitsministerium hat bereits am 11. März 2020 in einer Allgemeinverfügung Veranstaltungen mit über 1000 Personen bis 19. April 2020 untersagt. Das Landratsamt erlässt ergänzend zu dieser Maßnahme nun eine Allgemeinverfügung, die alle Veranstaltungen mit einer Teilnehmerzahl von über 50 Personen bis vorerst 19. April 2020 untersagt. Darüber hinaus rät das Landratsamt eindringlich, alle Veranstaltungen auf den Prüfstand zu stellen und alle nicht unbedingt notwendigen Termine zu verlegen. Das Landratsamt behält sich vor, auch solche Veranstaltungen zu untersagen, die nicht unter die Allgemeinverfügung fallen.
 

14.03.2020

Drei Personen aus dem Landkreis positiv auf das Coronavirus getestet

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind erstmals drei Personen an COVID-19 erkrankt. Das hat am heutigen Samstagabendden 14. März 2020, eine labormedizinische Untersuchung bestätigt. Wie das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen mitteilt, sind Personen aus der Großen Kreisstadt Neuburg, aus der Stadt Schrobenhausen sowie aus der Gemeinde Oberhausen positiv auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden. Die Personen fallen altersmäßig nicht in eine Risikogruppe. Eine Person weist aktuell die typischen Symptome der Erkrankung auf, die beiden weiteren sind symptomfrei. Alle drei halten sich in häuslicher Quarantäne auf. 

Nach Erhalt der Laborbefunde ermittelt das Gesundheitsamt nun im Umfeld der Erkrankten mögliche Kontaktpersonen, für die ein Ansteckungsrisiko bestehen könnte.

Alle Kontaktpersonen, die engen Kontakt mit den Patienten hatten, werden umgehend untersucht und es wird eine häusliche Quarantäne angeordnet. 

 


16.03.2020

Corona-Pandemie: Bayern ruft den Katastrophenfall aus

Die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat heute aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. Damit ist zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus eine klare Steuerung mit zentralen Eingriffs- und Durchgriffsmöglichkeiten möglich.

Die Erkrankung ist sehr infektiös. Es besteht weltweit, deutschlandweit und bayernweit eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation mit starker Zunahme der Fallzahlen innerhalb weniger Tage auch in Bayern. Insbesondere ältere Menschen und solche mit vorbestehenden Grunderkrankungen sind von schweren Krankheitsverläufen betroffen und können an der Krankheit sterben. Da weder eine Impfung in den nächsten Monaten, noch derzeit eine spezifische Therapie zur Verfügung stehen, müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung zu verlangsamen, damit die Belastung für das Gesundheitswesen reduziert und die medizinische Versorgung sichergestellt werden kann.

 

Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, wurde eine Reihe von Maßnahmen beschlossen:

 

  1. Veranstaltungen und Versammlungen werden landesweit untersagt. Hiervon ausgenommen sind private Feiern in hierfür geeigneten privat genutzten Wohnräumen, deren sämtliche Teilnehmer einen persönlichen Bezug (Familie, Beruf) zueinander haben. Ausnahmegenehmigungen können auf Antrag von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde erteilt werden, soweit dies im Einzelfall aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist. Dies gilt ab 17. März bis einschließlich 19. April 2020.
  2. Der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens dienen, sondern der Freizeitgestaltung, wird untersagt. Hierzu zählen insbesondere Sauna- und Badeanstalten, Kinos, Tagungs- und Veranstaltungsräume, Clubs, Bars und Diskotheken, Spielhallen, Theater, Vereinsräume, Bordellbetriebe, Museen, Stadtführungen, Sporthallen, Sport- und Spielplätze, Fitnessstudios, Bibliotheken, Wellnesszentren, Thermen, Tanzschulen, Tierparks, Vergnügungsstätten, Fort- und Weiterbildungsstätten, Volkshochschulen, Musikschulen und Jugendhäuser. Dies gilt ab 17. März bis einschließlich 19. April 2020.
  3. Untersagt werden Gastronomiebetriebe jeder Art. Ausgenommen hiervon sind in der Zeit von 6.00 bis 15.00 Uhr Betriebskantinen sowie Speiselokale und Betriebe, in denen überwiegend Speisen zum Verzehr an Ort und Stelle abgegeben werden. Ausgenommen sind zudem die Abgabe von Speisen zum Mitnehmen bzw. die Auslieferung; dies ist jederzeit zulässig. Es muss sichergestellt sein, dass der Abstand zwischen den Gästen mindestens 1,5 Meter beträgt und dass sich in den Räumen nicht mehr als 30 Personen aufhalten. Weiter ausgenommen sind Hotels, soweit ausschließlich Übernachtungsgäste bewirtet werden. Dies gilt ab 18. März bis einschließlich 30. März 2020.
  4. Untersagt wird die Öffnung von Ladengeschäften des Einzelhandels jeder Art. Hiervon ausgenommen sind der Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Banken, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräteakustiker, Filialen der Deutschen Post AG, Tierbedarf, Bau- und Gartenmärkte, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Reinigungen und der Online-Handel. Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden können auf Antrag Ausnahmegenehmigungen für andere für die Versorgung der Bevölkerung unbedingt notwendige Geschäfte erteilen, soweit dies im Einzelfall aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist. Die Öffnung von Einkaufszentren und Kaufhäusern ist nur für die in Ziffer 4 genannten Ausnahmen erlaubt. Dies gilt ab 18. März bis einschließlich 30. März 2020.
  5. Ist zur Versorgung der Bevölkerung mit existenziellen Gütern eine Öffnung nach Ziffer 4 gestattet, so sind die Öffnungszeiten abweichend von § 3 LadSchlG:
    a. an Werktagen von 6 Uhr bis 22 Uhr
    b. an Sonn- und Feiertagen von 12 Uhr bis 18 Uhr.
    Dies gilt ab 18. März bis einschließlich 30. März 2020.

 

Diese Maßnahmen wurden durch eine Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales festgelegt.

Die Pressekonferenz von heute mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Innenminister Joachim Herrmann, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Gesundheitsministerin Melanie Huml ist online abrufbar unter https://youtu.be/t1RbLweo1d8

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass die Bayerische Staatskanzlei personenbezogene Daten verarbeitet. Nähere Informationen finden Sie unter: http://q.bayern.de/datenschutzhinweise.

 


13.03.2020

Schulschließungen und Absagen Vereinssport

Nachdem Bayern wegen des Coronavirus ab Montag alle Schulen schließt (Infos dazu unter https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php), hat das auch Auswirkungen auf den Vereinssport. Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen schließt bereits ab Freitag, 13. März 2020 bis vorerst Sonntag, 19. April 2020 die kreiseigenen Schulturnhallen für den Vereinssport. Das betrifft die Turnhallen in folgenden Einrichtungen: Descartes-Gymnasium Neuburg, Paul-Winter-Schule in Neuburg, FOS/BOS/Wirtschaftsschule, Dr.-Walter-Asam-Schule, Staatliche Berufsschule Bittenbrunn, Gymnasium Schrobenhausen sowie Franz-von-Lenbach Realschule in Schrobenhausen.


10.03.2020

Bayern untersagt Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen

Um eine Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen, hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege eine Allgemeinverfügung erlassen, die Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern landesweit untersagt. Die Anordnung tritt in Kraft mit Wirkung ab 11.03.2020, 12:00 Uhr, und gilt bis einschließlich 19.04.2020. (Die Allgemeinverfügung können Sie hier herunterladen.)

Zudem sprach die Staatsregierung die Bayerisches Staatsregierung die Empfehlung aus, Veranstaltungen zwischen 500 bis 1000 Teilnehmern abzusagen. Der Ministerpräsident nannte noch weitere Veranstaltungen wie z.B. Starkbierfeste, deren Durchführung „aktuell nicht mehr vertretbar“ seien. Er verwies dabei auf die klare Empfehlung des Robert-Koch-Instituts, das bei Veranstaltungen größte Zurückhaltung geboten sieht. (Lesen Sie mehr in "Bayern untersagt Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen (Süddeutschen Zeitung, 10.03.2020)

 

Allgemeinverfügung Veranstaltungsverbot

 


09.03.2020

Coronavirus: Bürgertelefon eingerichtet

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen hat ein Bürgertelefon für diejenigen Bürgerinnen und Bürger eingerichtet, die nach Aufenthalt in einem Coronavirus-Risikogebiet oder Coronavirus-Verbreitungsgebiet Krankheitssymptome zeigen oder Kontakt mit einer infizierten Person hatten.

 

Das Bürgertelefon am Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen ist unter der Telefonnummer 08431/57-555 zu folgenden Zeiten zu erreichen:

 

Montag bis Freitag von 8-20 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 9-18 Uhr.

 

 

Das Bürgertelefon mit der Telefonnummer 08431/57-505 ist

von Montag bis Freitag, von 9-12 Uhr und von 13-16 Uhr zu erreichen.

 

Da Bürgertelefon soll als Anlaufstelle für solche Personen dienen, die

 

  • direkten Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person hatten.

 

Reiserückkehrer aus Risiko- oder Verbreitungsgebieten, die Fragen zu einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus haben, können sich auch an ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 wenden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Beratung über die Hotline des Bayerischen Gesundheitsministeriums unter der Telefonnummer 09131/6808-5101.

 

Personen, die sich nach Aufenthalt in einem Risiko-Gebiet oder Verbreitungsgebiet direkt an ihre Hausarztpraxis oder einen Hilfs- und Notdienst wenden, sollten beachten, dass sie nicht unangemeldet in die Praxis oder Notaufnahme kommen, um Ansteckungen zu vermeiden.

 


 

Pressemitteilungen des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen

 

drucken nach oben