Änderung des Waffengesetzes (WaffG) zum 01.09.2020

 

Folgende Neuerungen gelten u.a. ab 01.09.2020:

 

  • Obergrenze von Waffen auf der gelben Sportschützen-WBK auf 10 Stück limitiert;
    Bestandsschutz für bereits im Besitz befindliche Waffen
  • Überlassung, Erwerb und Vernichtung von Dekorationswaffen ist bei der Waffenbehörde anzeigepflichtig
  • Große Magazine (mehr als 10 Patronen bei Langwaffen und 20 Patronen bei Kurzwaffen) sowie Magazingehäuse sind ab sofort verbotene Gegenstände;
    es gilt eine Anzeigepflicht bis 01.09.2021 oder die Überlassung an Berechtigte, zuständige Behörde oder Polizeidienststelle
  • Salutwaffen sind ab sofort erlaubnispflichtig; es bedarf einer waffenrechtlichen Erlaubnis zum Besitz
  • Zusätzliche wesentliche Teile wurden definiert; es bedarf einer waffenrechtlichen Erlaubnis zum Besitz, wenn nicht bereits vorhanden
  • Anbindung der Hersteller und Händler an das NWR → Halten Sie als Inhaber einer waffenrechtlichen Erlaubnis hierzu die bereits 2019 übersandten Stammdatenblätter mit den verschiedenen Identifikationsnummern bereit


In allen Fällen bitten wir um Beachtung unserer Merkblätter und Antragsformulare.

 

Weitere Infos erhalten Sie auch in den FAQ´s des Bayer. Staatsmininisteriums des Innern, für Sport und Integration


In sonstigen Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an waffenjagd@neuburg-schrobenhausen.de

drucken nach oben