Sprechtage für die Versicherten und Rentner der Deutschen Rentenversicherung Bund und Bayern Süd

Aufgrund der aktuellen Problematik finden ab sofort bis vorerst 31.08.2020 keine Rentensprechtage der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd statt.

In dringenden Fällen, wenden Sie sich bitte an das Staatliche Versicherungsamt im Landratsamt unter der Telefonnummer 08431/57-222 (Hr. Korn).

 

Für Fragen rund um die Themen Rente, Altersvorsorge, Prävention und Rehabilitation steht weiterhin das kostenlose Servicetelefon unter 0800 1000 480 15 zur Verfügung, das durch die zusätzlich eingesetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut zu erreichen ist.
Wir bitten auch den Online-Service zu nutzen (www.deutsche-rentenversicherung.de).


Für Rentenangelegenheiten finden im Jahr 2020 an folgenden Tagen Sprechtage in der Außenstelle des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen, Regensburger Straße 5 in 86529 Schrobenhausen statt:

 

  • 13.08.2020 abgesagt
  • 08.10.2020
  • 10.12.2020

Für Rentenangelegenheiten finden im Jahr 2020 an folgenden Tagen Sprechtage im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen, Platz der Deutschen Einheit 1, 86633 Neuburg a.d.Donau, Zimmer-Nr. 011, Erdgeschoß, statt:

 

  • 24.06.2020 abgesagt
  • 08.07.2020 abgesagt
  • 22.07.2020 abgesagt
  • 12.08.2020 abgesagt
  • 19.08.2020 abgesagt
  • 26.08.2020 abgesagt
  • 09.09.2020
  • 23.09.2020
  • 14.10.2020
  • 21.10.2020
  • 28.10.2020
  • 11.11.2020
  • 25.11.2020
  • 02.12.2020
  • 09.12.2020
  • 16.12.2020

 

Die Beratungen erfolgen in der Zeit von

 

09.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 15.20 Uhr

 

Die Beratungen weden von einem Mitarbeiter der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung durchgeführt.

 

Es ist daher wichtig, sich rechtzeitig zum Beratungstermin bei der Deutschen Rentenversicherung unter folgender kostenfreier Telefonnummer anzumelden: 

 

0800/6789-100

Montag bis Donnerstag von 07:30 bis 16:00 Uhr

Freitag von 07.30 - 12:00 Uhr

 

Zur Anmeldung wird dringend die Versicherungsnummer erbeten.

 

Bei rechtzeitiger Anmeldung können die Mitarbeiter der Rentenversicherungsträger Rentensuskünfte des betreffenden Rentenkontos mitbringen.

 

Zur Beratung werden die Versicherungsunterlagen und der Personalausweis benötigt.

 

Die Beratung ist kostenlos.

 

drucken nach oben