Regionale Kooperation

Gerade im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen entstehen durch die Zusammenarbeit verschiedener Akteure auf allen Ebenen Synergien, werden aus gemeinsamen Ideen nachhaltige Projekte. Der Erfolg des Landkreises als wirtschaftlich starke und lebenswerte Region beruht auch auf der Vernetzung der lokalen Akteure. Oder anders ausgedrückt: Wer kooperiert, floriert. Deshalb engagiert sich der Landkreis aktiv als starker und verlässlicher Partner in vielen Netzwerken und Kooperationen.

 

 

 

 

 

Leader-Aktionsgruppe Altbayerisches Donaumoos e.V.

Grossansicht in neuem Fenster: Logo LAG Altbayerisches DonaumoosDie lokale Aktionsgruppe Altbayerisches Donaumoos ist ein Zusammenschluss von 19 Kommunen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen und der Marktgemeinde Hohenwart im Landkreis Pfaffenhofen. Die LAG „Altbayerisches Donaumoos e. V.“ hat ihren Namen dem Naturraum Donaumoos entlehnt und ist ein allgemein akzeptiertes Synonym für eine gemeinsam getragene regionale Weiterentwicklung eines geographisch zusammenhängenden Lebens-, Wirtschafts- und Sozialraumes. Im LAG-Gebiet leben nunmehr 98.590 Menschen auf einem zusammenhängenden Gebiet von 850,89 km².

 

Mit Hilfe des Förderprogramms der EU "Leader in ELER" wird unsere ländliche Region gestärkt. Ziel ist es, das Wohn- und Arbeitsfeld attraktiv zu halten und zu gestalten. Darum werden insbesondere neuartige, originelle Projekte gefördert. Unter Einbindung der Bürgerschaft werden in Arbeitskreisen Ideen entwickelt, die koordiniert zu einer gezielten Regionalentwicklung beitragen.

 

>>> Hier erfahren Sie mehr: Altbayerisches Donaumoos e.V.

 


 

Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V. (IRMA)

Grossansicht in neuem Fenster: Region IngolStadtLandPlus2008 haben sich die Stadt Ingolstadt, die Landkreise Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen sowie die Unternehmen Audi, Bauer, Airbus Defence and Space, EDEKA Südbayern und Media-Saturn zu einer der größten deutschen Public-Private-Partnerships zusammengeschlossen: der Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V. (IRMA). Mit mittlerweile 24 Mitgliedern treibt die Initiative Projekte aus den Themenfeldern „Regionale Wertschöpfung“ sowie „Bildungs- und Wissenswelten“ an. Dafür bündelt der Verein IRMA das Engagement international renommierter Konzerne, innovativer mittelständischer Unternehmen sowie vieler politischer und gesellschaftlicher Kräfte, mit dem erklärten Ziel, die Region in den nächsten zehn Jahren zu einem der erfolgreichsten Standorte Deutschlands zu machen.

 

Der Regionsname IngolStadtLandPlus spiegelt die Einzigartigkeit der Public-Private-Partnership wieder: Durch die nachhaltige Kooperation starker Partner aus dem privaten und öffentlichen Bereich bildet sich die Region IngolStadtLandPlus zu einem stabilen Netzwerk. Dieses wird in den nächsten Jahren ausgebaut, um den erfolgreichen Kurs von IngolStadtLandPlus zu sichern.

 

>>> Hier erfahren Sie mehr: IRMA

 


 

Europäischen Metropolregion München

Grossansicht in neuem Fenster: Logo EMMZur Europäischen Metropolregion München (EMM) zählen 26 Landkreise und 6 kreisfreie Städte Südbayerns. Sie umfasst eine Gesamtfläche von 24 677 km² - und ist damit fast so groß wie Belgien. Das Gebiet reicht vom Alpenraum bis nach Eichstätt. Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist Teil der EMM. Getragen wird die Initiative vom Verein „Europäische Metropolregion München e.V.“. Das offene Netzwerk umfasst Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft und bietet die Plattform für fach- und institutionsübergreifende Kooperationen.

 

>>> Hier erfahren Sie mehr: Metropolregion München

 

 

drucken nach oben