Inhalt

Zensus 2022 im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Dabei werden Daten erhoben, durch die ermittelt werden soll, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie diese wohnen und arbeiten.

Wozu brauchen wir die Daten

Mit den erhobenen Daten wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie diese wohnen und arbeiten. Die erhobenen Daten werden benötigt um etwa die Frage zu beantworten, wie viele Altenheime oder Schulen im Landkreis benötigt werden, als auch weitere Fragen nach Ausbau von Infrastruktur oder welche Investitionen in Landkreis insgesamt von Nöten sind.

Es werden aber nicht nur Daten in Bayern oder Deutschland erhoben, sondern in ganz Europa. Der Zensus stellt ein europäisches Großprojekt dar, welches Planungssicherheit für alle EU-Mitgliedsstaaten garantieren soll.

Werden alle Einwohner befragt?

In Deutschland werden die Daten für den Zensus über eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch Stichproben ergänzt und mit einer Gebäude‐ und Wohnungszählung kombiniert wird, erhoben. Dies bedeutet, dass die meisten Bürger keine Auskunft geben müssen, da ein Großteil der benötigten Angaben aus Verwaltungsregistern stammen.

Erhebungsbeauftragte gesucht!

Um Über- und Unterfassung in den Melderegistern entgegenzusteuern und gegebenenfalls zu bereinigen, wird weniger als zehn Prozent der Bevölkerung direkt befragt.

Die Befragung ist äußerst wichtig, da Daten erhoben werden können, welche nicht in den Registern vorliegen, etwa Angaben zu Bildung, Ausbildung und Erwerbstätigkeit. Für die ausgewählten Haushalte besteht in diesem Zusammenhang eine gesetzliche Auskunftspflicht. Stichtag des Zensus ist der 15. Mai 2022.

Gebäude- und Wohnungszählung

Dem geht die Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung für den Zensus 2022 voraus. Diese startete am 06. September 2021 und bildet einen wichtigen Meilenstein zur erfolgreichen Gebäude- und Wohnungszählung und deren reibungslosen Ablauf im Jahr 2022. Es besteht ebenfalls Auskunftspflicht.

Schutz persönlicher Daten

Datenschutz wird bei der Durchführung des Zensus 2021 großgeschrieben. Die Erhebung findet unter strenger Einhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen zur Gewährleistung von Datenschutz und Datensicherheit statt. Es wird penibel drauf geachtet das Grundrecht der Bürger und Bürgerinnen auf informationelle Selbstbestimmung zu schützen und zu garantieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: