Inhalt

Job und Karriere

Die Kreisverwaltung ist ein moderner sowie service- und kundenorientierter Dienstleister für die rund 95.000 Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – von Verwaltungskräften, über Ingenieure, Techniker und Juristen bis hin zu Sozialpädagogen, Ökonomen und Handwerker – arbeiten in spannenden Bereichen wie dem Hoch- und Tiefbau, dem Führerschein- und Zulassungswesen, dem Naturschutz, dem Ausländerwesen, der Abfallentsorgung oder der Wirtschaftsförderung.

Sie möchten gerne an zentraler Stelle aktiv an der positiven Entwicklung des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen mitwirken? Dann werden Sie Teil eines erfolgreichen Teams.

Sichere Arbeitsplätze

Gerade in Zeiten einer unbeständigen wirtschaftlichen Lage sind Standortsicherheit und sichere Arbeitsplätze eine wichtige Basis für eine verlässliche Lebensplanung. Betriebsbedingte Kündigungen sind seit langer Zeit ausgeschlossen.

Im Einklang: Beruf und Privatleben

Neue Technologien ermöglichen auch veränderte Formen der Beschäftigung. Familienfreundlichkeit und die Herausforderungen, denen sich arbeitende Mütter und Väter stellen müssen oder der Wunsch, Angehörige im häuslichen Bereich zu pflegen, sind für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausender Ansporn, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern und damit die Effizienz und Arbeitszufriedenheit zu steigern. Folgende Möglichkeiten bietet der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen:

  • Präsenzzeit
    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können zwischen 06.30 Uhr und 18.30 Uhr, unter Berücksichtigung der Präsenzzeit (zwischen zwei und vier Stunden, abhängig von der täglichen Arbeitszeit) und in Abstimmung mit dem Fachbereich, selbst bestimmen, wann sie ihre Arbeitszeit einbringen wollen. Die Erfassung erfolgt über ein elektronisches Zeiterfassungssystem. Die Wochenarbeitszeit beträgt bei Tarifbeschäftigten 39 Stunden und bei Beamten 40 Stunden.

  • Wohnraum- und Telearbeit (Home Office)

  • Unterschiedlichste Teilzeitmodelle


Betriebliche Altersvorsorge

Die Zusatzversorgung ist die betriebliche Altersvorsorge (Betriebsrente) für die Beschäftigten des öffentlichen und kirchlichen Dienstes. Während die Beamten von ihren Dienstherrn eine Pension erhalten, sollen die Beschäftigten neben ihrer gesetzlichen Rente eine im Wesentlichen vom Arbeitgeber finanzierte zusätzliche Altersversorgung erhalten.

Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom: Hört man damit auf, treibt man zurück.“ (Laotse, chin. Philosoph)

In diesem Sinne bietet der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, beispielsweise bei der Bayerischen Verwaltungsschule, an. Unter anderem besteht auch die Möglichkeit für Inhouse-Seminare (Führungskräftequalifikation und regelmäßige EDV-Kurse).

Chancengleichheit

Leider werden immer noch Menschen aufgrund des Geschlechts, des Alters, der Religion, der sexuellen Identität, der kulturellen Zugehörigkeit, einer Behinderung oder der sozialen Herkunft diskriminiert. Chancenungleichheiten ergeben sich aber auch für Menschen, die zum Beispiel Beruf und Kinder miteinander vereinbaren oder einen Angehörigen pflegen müssen.

Beim Landkreis Neuburg-Schrobenhausen arbeiten die Gleichstellungsbeauf-tragte, die Personalvertretungen und die Dienststellen vertrauensvoll zusammen. Bei Stellenausschreibungen gilt immer der Grundsatz der Bestenauslese nach Art. 33 Abs. 2 GG. Zudem erfüllt der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen die Behindertenquote über das gesetzliche Soll hinaus.

Gesundheitsmanagement für Mitarbeiter

Selbstverständlich steht die Gesundheit unserer Mitarbeiter an erster Stelle. Der Landkreis unterstützt dies durch ein „Projektteam Gesundheitsförderung“, das „Betriebliche Eingliederungsmanagement“ sowie den Betriebssport. Auch die Sicherheit am Arbeitsplatz wird groß geschrieben und dauerhaft vom arbeitssicherheitstechnischen Dienst überwacht.

Bewerbungsweg

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich bevorzugt über unser Online-Bewerberportal. Sie finden bei jeder Stellenausschreibung eine Verlinkung, durch die Sie direkt zum Portal geleitet werden. Um Ihre Bewerbung bestmöglichst bewerten zu können, benötigen wir Ihr persönliches Anschreiben, Ihren tabellarischen Lebenslauf und weitere aussagekräftige Dokumente wie Kopien der Zeugnisse und Bescheinigungen über individuelle Zusatzqualifikationen. Sollte Ihnen eine Onlinebewerbung nicht möglich sein, besteht selbstverständlich auch die Option, sich auf dem Postweg oder per E-Mail mit Angabe der Ausschreibungskennziffer zu bewerben 


Eingangsbestätigung

Sie erhalten nach Eingang Ihrer Bewerbung eine Bestätigung. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden alle Bewerbungen vom Personal- und Organisationsmanagement sowie dem jeweiligen Sachgebiet geprüft.

Sobald das Verfahren einen Schritt weiter ist, erhalten Sie immer eine Nachricht von uns!

Einladung zum Vorstellungsgespräch

Wenn wir Sie aufgrund Ihrer Bewerbung näher kennenlernen wollen, erhalten Sie von uns eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Für das Gespräch müssen Sie in der Regel ca. 30 Minuten rechnen. Die Vorstellungsgespräche werden immer strukturiert durchgeführt, das heißt, jeder Bewerber erhält die gleichen Fragen.

Zusage und Einstellung

Nachdem alle Vorstellungsgespräche durchgeführt wurden, wird im Gremium eine Auswahlentscheidung getroffen. Anschließend nehmen wir bei einer Zusage mit Ihnen persönlich Kontakt auf. In der Folge erhalten Sie von uns eine schriftliche Zusage auf die wir wiederum eine schriftliche Reaktion von Ihnen benötigen. Sollte diese positiv sein wird der Vertrag ausgestellt bzw. erfolgt die Übernahme in das Beamtenverhältnis.