Inhalt

Fachinformatiker für Systemintegration

Welche Aufgaben hat ein/e Fachinformatiker/in?


  • Service für die Mitarbeiter/innen des Landratsamtes inkl. Außenstellen
  • Planen und Konfigurieren des gesamten IT-Systems
  • Behebung von Störungen unter Einsatz moderner Experten- und Diagnosesystemen
  • IT-Ausstattung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Aufnahme und Bearbeitung von Service-, Informations-, Hard- und Softwareanfragen

Ausbildung im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen - attraktiv und besonders!

Die Ausbildung beginnt am 1. September und dauert 3 Jahre.

Sie gliedert sich in eine praktische Ausbildung im Fachbereich Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) und eine fachtheoretische Ausbildung.

Die fachtheoretische Ausbildung absolvierst du an der staatlichen Berufsschule I Ingolstadt. Hier werden dir alle theoretischen Kenntnisse und Fähigkeiten in den Fächern Anwendungsentwicklung und –programmierung, Vernetzte Systeme usw. vermittelt.

Die praktische Ausbildung findet in der EDV-Abteilung des Landratsamtes Neuburg statt. Unter fachkundiger Anleitung lernst du das Handwerkzeug für deinen späteren Einsatz. Von Anfang an bist du in die IT-Abteilung eingebunden und löst gemeinsam mit deinen Kollegen oder selbstständig auftretende Probleme und behebst Störungen.

Im zweiten Ausbildungsjahr findet eine schriftliche Zwischenprüfung statt, die Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist. Deine Ausbildung schließt du mit der Abschlussprüfung ab, welche aus drei schriftlichen Teilen und einer Projektarbeit besteht.

Das sollst du mitbringen...


  • mittlerer Bildungsabschluss
  • Interesse an Computern, Datenverarbeitung und Informatik
  • Naturwissenschaftliches, abstraktes, lösungsorientiertes Denken
  • Teamfähigkeit
  • Gutes Verständnis für Zahlen, Logik und Technik

Was verdient ein Fachinformatiker nun?

  1. Ausbildungsjahr: ca. 1018,26 € brutto
  2. Ausbildungsjahr: ca. 1068,20 € brutto
  3. Ausbildungsjahr: ca. 1114,02 € brutto

Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhältst du eine Prämie von 400,00 €.

Deine wöchentliche Arbeitszeit beträgt bei einer 5-Tage Woche 39 Stunden bei gleitender Arbeitszeit. Pro Ausbildungsjahr erhältst du 30 Tage Erholungsurlaub, der während der betrieblichen Ausbildung anzutreten ist.

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen  bildet nach Bedarf aus, d.h., es werden nur so viele Auszubildende eingestellt und ausgebildet, die der Landkreis beabsichtigt, auch nach der Ausbildung weiter zu beschäftigen.

Eine berufliche Ausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben. Danach gibt es vielfältige Weiterqualifizierungsmöglichkeiten, z. B. als Techniker/in, Programmierer/in oder als Informatiker/in. Auch bieten wir dir verschiedene Lehrgänge, Kurse oder Seminare an, um dich weiterzubilden oder zu spezialisieren.

Was bieten wir dir zusätzlich?

  • sicheres Arbeitsverhältnis
  • gute Aufstiegsmöglichkeiten
  • wöchentliche Lernnachmittage/Lernwochen zur Vorbereitung auf die Prüfung
  • vielseitige Einsatzmöglichkeiten in den verschiedenen Fachbereichen
  • Betreuung und Unterstützung durch die Ausbildungsbetreuung
  • selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf eine aussagekräftige Bewerbung mit ...

  • einem tabellarischen Lebenslauf
  • einer Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • sowie von Praktikumsbescheinigungen und sonstigen Zeugnissen.

Die Ausbildungsstellen werden Mitte des Jahres vor Ausbildungsbeginn öffentlich ausgeschrieben. Nach Bewerbungsschluss finden Bewerbungsgespräche im Landratsamt Neuburg statt, nach denen die entsprechende Auswahl der geeigneten Nachwuchskräfte getroffen wird.

Hast du noch Fragen?

Dann wende dich bitte an unsere Ausbildungsbetreuung