Inhalt

Duales Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH)

Welche Aufgaben hat ein/e Diplom-Verwaltungswirt/in?

Als Beamter/in der 3. Qualifikationsebene steht dir eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern in der Verwaltung offen. Du erlernst zahlreiche Verwaltungs- und Rechtsvorschriften und ermittelst komplexe Sachverhalte.

Hierbei nimmst du Aufgaben in den verschiedenen Bereichen der Verwaltung wahr, wie z. B.

  • Personalverwaltung
  • Kämmerei/Kasse
  • Öffentliche Sicherheit und Ordnung
  • Zulassungs- und Führerscheinstelle
  • Bauverwaltung
  • Sozialamt
  • Jugendamt
  • Umwelt- und Naturschutz

Ausbildung im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen - attraktiv und besonders!

Das duale Studium beginnt am 1. Oktober und dauert 3 Jahre.

Während des Studiums wechseln sich Theorieabschnitte an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern – Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung und Praktikumsabschnitte im Landratsamt Neuburg ab.

 Die theoretischen Studieninhalte werden dir in vier Abschnitten an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Hof vermittelt. Schwerpunkte im Studium sind Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren, Verwaltungshandeln und –organisation, Staatsrecht, Kommunalrecht, Privatrecht, Sozialrecht, Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre sowie Finanzwirtschaft.

Zur Vertiefung der erworbenen Kenntnisse wirst du im praktischen Abschnitt des Studiums in den Fachabteilungen des Landratsamtes in Neuburg eingesetzt, wo dir außerdem die Möglichkeit geboten wird, Praktika bei Gemeinden oder der Regierung zu absolvieren.

Das Dualstudium wird mit Qualifikationsprüfung abgeschlossen, bestehend aus einer Diplomarbeit, einem schriftlichen sowie einem mündlichen Teil. Nach erfolgreichem Bestehen führst du die Berufsbezeichnung Dipl.-Verwaltungswirt/in.

Welche Voraussetzungen sind für das Studium von Bedeutung?

  • Fachhochschulreife oder Abitur
  • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses (Bayer. Landespersonalausschusses)
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedsstaates
  • Gesundheitliche Eignung
  • Verfassungstreue
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Freude am Umgang mit dem Bürger und Recht

Und was verdient man nun als Diplom-Verwaltungswirt/in?

Während des dualen Studiums werden Anwärterbezüge in Höhe von ca. 1.213,85 € brutto gezahlt. Beamte erhalten zusätzlich bei Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen von Beginn der Einstellung vermögenswirksame Leistungen, Jahressonderzahlungen und Familienzuschlag.

Die Arbeitszeit beträgt 40 Wochenstunden bei gleitender Arbeitszeit. Pro Ausbildungsjahr erhält der Anwärter 30 Tage Erholungsurlaub, der während der Praktikumsabschnitte einzubringen ist.

Wie geht es nach Abschluss des dualen Studiums weiter?

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bildet nach Bedarf aus. Bei Bestehen der Qualifikationsprüfung und entsprechenden Leistungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe vorgesehen.

Neben der qualifizierten Sachbearbeitung kann außerdem eine Führungsposition eingenommen werden. Als Dipl.-Verwaltungswirt/in besteht die Möglichkeit, bis zum/zur Verwaltungsrat/rätin befördert zu werden. Außerdem haben besonders qualifizierte Beamtinnen und Beamte die Chance, die Ämter der vierten Qualifikationsebene im Wege der modularen Qualifizierung zu erreichen.

Was bieten wir dir zusätzlich

  • sicheres Arbeitsverhältnis
  • finanzielle Unterstützung während der Ausbildung durch Übernahme der Ausbildungsmittel
  • Übernahme der Unterkunfts- und Fahrtkosten
  • wöchentliche Lernnachmittage, Lernwochen zur Vorbereitung auf die Prüfung
  • umfassende Einblicke in die Verwaltung des Landkreises
  • Betreuung und Unterstützung durch die Ausbildungsbetreuung

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf eine aussagekräftige Bewerbung mit ...

  • einem tabellarischen Lebenslauf
  • einer Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • sowie von Praktikumsbescheinigungen und sonstigen Zeugnissen
  • Prüfungszeugnis mit Platzziffer des Auswahlverfahrens des Landespersonalausschusses.

Die Ausbildungsstellen werden im Dezember des Jahres vor Ausbildungsbeginn öffentlich ausgeschrieben. Nach Bewerbungsschluss finden Bewerbungsgespräche im Landratsamt Neuburg statt, nach denen die entsprechende Auswahl der geeigneten Nachwuchskräfte getroffen wird.

Hast du noch Fragen?

Dann wende dich bitte an unsere Ausbildungsbetreuung